19.12.06 18:30 Uhr
 444
 

400 Kinder mit Aids angesteckt - Libysches Gericht bestätigt Todesurteile

Ein palästinensischer Doktor sowie fünf bulgarische Krankenschwestern sind vor einem libyschen Berufungsgericht gescheitert. Sie wollten erreichen, dass ihre zuvor verhängten Todesurteile aufgehoben werden.

Ihnen wird zur Last gelegt, mehr als 400 Kinder vorsätzlich mit HIV angesteckt zu haben. Nun bleibt den seit über acht Jahren Inhaftierten nur noch der Weg zum Obersten Gerichtshof.

Bulgarien und die EU protestierten heftig gegen das Urteil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ~Nebukadnezar~
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, AIDS, Todesurteil
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 18:36 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist am dem urteil falsch? vorrausgesetzt, sie haben das auch getan.
Kommentar ansehen
19.12.2006 18:41 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Erstens ist die Todesstrafe unmenschlich und zweitens wollen die lybischen Behörde durch das Urteil ihre eigenen Fehler vertuschen....
Kommentar ansehen
19.12.2006 18:50 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Ich hatte das Vergnügen, schon vor ein paar Tagen mal darüber was zu schreiben. Wissenschaftler hatten vor einer Woche festgestellt, dass die AIDS-Viren gar nicht von den Angeklagten stammen können. Es wurde festgestellt, dass die Virenstämme bereits vorher auftraten.

Das Urteil ist also nicht nur ungerecht, es ist eine echte "Farce" und der Beweis dafür, dass der neue Freund des Westens Ghaddafi immer noch Chef eines Unrechtsstaates ist. Mir tun die Verurteilten leid, sie müssen nun damit rechnen, für ihre Hilfe sogar mit dem Tod bestraft zu werden.
Kommentar ansehen
19.12.2006 19:28 Uhr von hellfridge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für eigene fehler? Aber schon interessant, wenn man sich mal anschaut, was für Länder noch die Todesstrafe haben. Libyen, China gefolgt von unseren Vertretern der Freiheit und Rechtsstaatlichkeit: USA.
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:03 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Species8472: Es ist bei weitem nicht bewiesen, das sie die Ansteckungen vorsätzlich gemacht oder in Kauf genommen haben...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?