19.12.06 16:51 Uhr
 205
 

Vorlesung des Papstes wurde zur "Rede des Jahres" gekürt

Die weltweit beachtete Vorlesung, die Papst Benedikt XVI. im September dieses Jahres in der Regensburger Universität hielt, ist vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen zur "Rede des Jahres 2006" gewählt worden.

Zur Begründung führte die Jury aus, es sei dem Papst gelungen, mit seiner Rede eine bewusst missverstandene Antwort auf die Frage nach dem Umgang mit religiösem Fundamentalismus zu geben.

Das Tübinger Rhetorik-Seminar vergibt die Auszeichnung "Rede des Jahres" seit 1998. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem der ehemalige deutsche Außenminister Joschka Fischer und der Schriftsteller Martin Walser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Papst, Rede, Vorlesung
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor
Geflüchtete Schriftsteller veröffentlichen auf einer deutschen Online-Plattform
Britischer Autor Murray: Masseneinwanderung führt zum Selbstmord von Europa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 19:22 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ...... die Top Ten werden von Superstar, Deutsch-Rap-a-la-bushido und DSDS.Sternchen angeführt .....

.... die "mächtigsten" Personen in DE sind Stoiber und Merkel in einem Rot-schwarzem Kinderkarussel .....

..... das Wort des Jahres ist "Fanmeile" ??????????????????????????????????????? warum auch immer ??

.
.
.
.Da wunderte diese News ja nicht wirklich .... oder ?



Kommentar ansehen
20.12.2006 06:24 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja aendern koennen wir es so wieso nicht...da andere diese entscheidung treffen und wir nur zustimmen oder ablehnen koennen.
Kommentar ansehen
20.12.2006 08:03 Uhr von Begosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mußte sein weil die kirche ja nun langsam wieder besser da stehen muß. schaffen die aber nciht!
wenn ich das schon lese..."bewußt falschverstanden.."
die lernens nie. schade nur, das der kirche immer noch so viele in den a... kriechen.

begosch
Kommentar ansehen
20.12.2006 12:59 Uhr von aurora selena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Ordnung: es ist eine Entscheidung des Uni Rhetorik Seminars. Und hier wird gleich die Kirche im allgemeinen niedergemacht. Was hat das mit der News zu tun?
Kommentar ansehen
21.12.2006 09:50 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon wieder: eine Entscheidung gegen den Islam - jedenfalls werden wohl bald wieder deutsche Fahnen brennen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?