19.12.06 13:51 Uhr
 1.012
 

Bewegung am Flughafen Tempelhof: Bahn bekundet Interesse an Übernahme

Die Deutsche Bahn AG hat am Montag einen Antrag auf Übernahme der Betriebsgenehmigung des Flughafens Berlin-Tempelhof gestellt. Die Übernahme soll zum 30. Oktober 2007 erfolgen und eine Laufzeit von knapp vier Jahren haben.

Zusammen mit dem Chef des Kosmetikhersteller Estée Lauder, Fred Langhammer, will das Unternehmen das Flughafenareal weiterentwickeln. Für rund 350 Millionen Euro soll im Flughafengebäude ein Gesundheitszentrum entstehen.

Derzeit steht der Flughafen Tempelhof im Mittelpunkt eines Verfahrens vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin. Die dort ansässigen Fluggesellschaften klagen gegen die Schließung des Flugbetriebs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Flughafen, Übernahme, Interesse, Bewegung, Tempel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 13:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ringen um den Erhalt des Flughafens mitten in Berlin geht weiter. Das Konzept eines Gesundheitszentrums in den historischen Hallen des größten Flughafengebäudes Europas steht und fällt mit der Fortsetzung des Flugbetriebs. Das Engagement des Staatsunternehmens Bahn könnte helfen, den Knoten in den Verhandlungen aufzuschlagen.
Kommentar ansehen
19.12.2006 14:57 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöne architektur: sowas soll man erhalten

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?