19.12.06 11:56 Uhr
 541
 

Python-Schlangen breiten sich in Florida aus

Der dunkle Tigerpython ist eigentlich in Südostasien zuhause. Doch viele dieser Tiere werden im US-Bundesstaat Florida als Haustiere gehalten. Vor rund 20 Jahren beobachtete man die ersten freilebenden Exemplare.

Die ausgesetzten "Haustiere" scheinen sich in den Sümpfen der Everglades wohlzufühlen. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der aufgegriffenen Riesenschlangen sprunghaft an. In diesem Jahr entdeckten die Parkranger bereits 150 Tiere.

Bei Untersuchungen stellte man fest, dass auch Waschbären, Rotluchse und Kraniche auf dem Speiseplan der bis zu sieben Meter langen Schlangen stehen. Bei dem Versuch einen zwei Meter langen Alligator zu verschlingen, verstarb eine dieser Schlangen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Florida, Schlange
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 13:17 Uhr von McCantor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt: DER Python und nicht DIE Python. Nur zur Verbesserung der allgemeinen Deutschkenntnisse... ;-)
Kommentar ansehen
19.12.2006 14:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@McCantor: ist korrigiert.
Danke für Deinen Hinweis....
Kommentar ansehen
19.12.2006 15:51 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann es auch nicht: mehr lange hin sein bis die ersten ehemaligen Schlangenzüchter auf dem Speiseplan der Tiere stehen...
Kommentar ansehen
20.12.2006 19:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der oder python...ich hasse alle schlangen und nun habe ich auch noch gehoert das hier oben wo wir leben es auch schlangen gibt.........

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?