19.12.06 10:41 Uhr
 5.588
 

USA: Mörder bekam lebenslänglich plus 40 Jahre und der Richter den "Stinkefinger"

Der 26-jährige Michael T. wurde nun von einem Geschworenengericht des Mordes an der 19-jährigen Jennifer R. für schuldig befunden. Der Richter verurteilte ihn deshalb zu einer lebenslangen Haftstrafe plus 40 Jahren.

Daraufhin zeigte der Verurteilte dem Richter den "Stinkefinger". Als ihn dann die Sicherheitskräfte abführten, schrie er "Fuck democracy". Zwei weitere Mitangeklagte wurden ebenfalls zu lebenslangen Haftstrafen plus 30 bzw. 40 Jahren verurteilt.

Die drei Männer hatten ihr Opfer während eines schiefgegangen Raubüberfalls erschossen. Die Jury hatte sich 17 Stunden lang beraten. In Savannah wurden nach dem Raubüberfall 22 Überwachungskameras an öffentlichen Plätzen installiert.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Mörder, Richter, Stinkefinger, lebenslänglich
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 10:46 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lang ist eigentlich lebenslänglich in Amerika?? Ich dachte immer die meinen es so wie sie es sagen oder gab es da eine bestimmte Anzahl an Jahren?? Dann würde das plus 40 Jahre Sinn machen obwohl es Unsinn ist wenn der Kerl im Gefängnis stirbt. Aber ich finde die Strafen im Amiland zum Teil besser als in Deutschland vor allem für Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder (15 Jahre und Sicherheitsverwahrung sind doch lachhaft)
Kommentar ansehen
19.12.2006 10:50 Uhr von teledealer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich plus ist ein klares Zeichen: Jetzt kann man sicherlich darüber diskutieren ob Lebenslänglich plus 40 Jahre überhaupt als Strafe Sinn machen. Wie wird es sein, bleibt die Leiche noch 40 Jahre in der Zelle liegen? Aber auch wie bei uns ist Lebenslänglich ja nicht gleich Lebenslänglich und der Täter kann irgendwann auf Bewährung wieder raus. Und hier finde ich die Message dieses Urteils nicht schlecht: Wer in den USA Scheiße baut braucht sich in den nächsten Jahren nichts weiter vornehmen. Bei uns ist es so, ich bau Mist komm in den Knast, mach mein Abitur nach oder eine Ausbildung, bekomm bald Hafturlaub und mach evtl die Biege, wenn ich nicht eh nach wenigen Jahren wieder raus bin.
Kommentar ansehen
19.12.2006 11:11 Uhr von Pennypecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soweit ich mich erinnere: bedeutet in den usa lebenslänglich = den rest seines lebens

die meinen das also wörtlich

wobei das mit 40000 jahren extra dann keinen sinn machen würde, ausser es hat was mit den bewährungsfristen/chancen zu tun
Kommentar ansehen
19.12.2006 11:20 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+40 gegen Amnestie: Der Täter könnte (genau wie hier auch) irgendwann mal einen Antrag auf Amnestie stellen um von seiner lebenslangen Haftstrafe befreit zu werden. SOLLTE das dann der Fall sein hätte er immer noch die 40 Jahre abzusitzen. Das sorgt somit schön dafür, dass er auch bestimmt lebenslänglich einfährt.


ls ihn dann die Sicherheitskräfte abführten schrie er "Fuck democracy".
Was hat der denn erwartet? Was wäre ihm lieber gewesen?
Kommentar ansehen
19.12.2006 11:23 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Wenn ihr die Strafen so toll findet im Amiland, warum zieht ihr nicht gleich dahin? Klar ist die Strafe gerecht, dennoch möchte ich das amerikanische Strafsystem nicht in Deutschland eingeführt sehen....
Kommentar ansehen
19.12.2006 12:39 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´ irgendwann mal gehört, dass jemand zu 2 x Lebenslänglich verurteilt wurde. Wie das wohl funktioniert?
Kommentar ansehen
19.12.2006 12:57 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich bedeutet lebenslänglich und zwar auch in Deutschland. Nur kann man nach einer gewissen Zeit, in Deutschland nach 2/3 der abgesessenen Haftstrafe, einen Antrag auf vorzeitige Entlassung, wegen guter Führung, o.ä., stellen, auch in den USA!
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:08 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute strafe: wieso soll der typ wieder freikommen? Er hat jemand umgebracht.. wieso sollte er wieder freikommen und nochmal spaß am leben haben?!
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:14 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ eL LOcO ANdi: macht ja nicht so wirklich sinn was du schreibst. weil wer sagt denn wann 2/3 meiner lebenslänglichen haftstrafe rum ist?? der eine wird 80 der andere 60., wann habe ich die 2/3???


Das StgB sieht für schwere Verbrechen lebenslange Haft vor. So z.B. für Mord, Totschlag in besonders schweren Fällen, Raub mit Todesfolge und Vergewaltigung mit Todesfolge.
Lebenslänglich bedeutet grundsätzlich lebenslang im Wortsinne.

Liegen aber die Voraussetzungen des § 57a StGB vor:

Verbüßung von 15 Jahren
keine besondere Schwere der Schuld
kein entgegenstehendes Sicherheitsinteresse der Allgemeinheit
Einwilligung des Verurteilten
so setzt das Gericht die Vollstreckung der Reststrafe auf Bewährung aus.
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:16 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@n falkz20: danke genau das wollte ich gerade in diesem moment auch schreiben ;D
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:20 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jiperia: keine ursache ;)
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:34 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wozu jetzt die neuen Überwachungskameras? Damit man nächstes Mal keine 17 Stunden beraten muss, sondern nur 10 Minuten?

Das sich Typen wie diese drei davon abschrecken lassen, Raubüberfälle zu begehen, nur weil sie von einer Kamera beobachtet werden, glaubt doch wohl niemand ernsthaft.

Da ist doch bloss wieder der normale Durchschnittsbürger der Gelackmeierte, wenn er auf einem der Bänder mit seiner Geliebten zu sehen ist, und das Band auf den üblichen Wegen an die Öffentlichkeit kommt.
Oder er bekommt eine Strafe wegen Pinkeln in der Öffentlichkeit.
Kommentar ansehen
19.12.2006 14:47 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkz20: Stimmt, war ein bisschen knapp zusammengefasst. Die 2/3 beziehen sich auf nicht-lebenslängliche Strafen.
Kommentar ansehen
19.12.2006 15:35 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt tatsächlich Verbrecher, die sich im Knast bessern.
Späte Einsicht eben.
Sollte dieser sich, die Möglchkeit besteht ja, im Knast des Guten besinnen und nach was-weiß-ich-wieviel Jahrzehnten begnadigt werden kommen anschließend (!) die 40 Jahre. Dann kann er irgendwann wieder einen neuen Antrag auf Begnadiung stellen.

Es gab schon häufiger in den USA Straftäter, die sich, anscheinend, gewandelt hatten. Sie schrieben anerkannte Kinderbücher oder malten Bilder. Trotzdem wurden sie hingerichtet.

Einen kenne ich, der geläutert aus dem Knast zurück kehrte. Zuviele, die noch schlimmer daraus wieder heraus kamen.

Trotzdem- Die Chance musss jeder haben, sich zu bessern.
Kommentar ansehen
19.12.2006 16:50 Uhr von Rhonar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maria: es haben in den usa schon Menschen für mehre Morde, jedes mal Lebenslänglich bekommen (ich glaub in einem Extremfall waren das über 10 mal).. und so weit ich mich erinnere ist in den usa Lebenslänglich auch Lebenslänglich..
Kommentar ansehen
19.12.2006 17:11 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rhonar: Wo ist das denn nicht so?
Bist du einfach nur ein Ignorant oder was?
Kommentar ansehen
19.12.2006 18:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eL LOcO ANdi: Hier in Deutschland. In unserem Rechtssystem bedeutet "lebenslänglich" nicht, "bis man Dich in einer Kiste raus trägt". Stattdessen gibt es eine Höchstgrenze an Jahren, die, wenn sie in jungen Jahren ausgeprochen wird, noch einiges an Lebensjahren übrig lässt. Auch ohne Begnadigung.
In den USA ist das etwas anders.

In diesem Fall ignorierst DU also ein paar Fakten, nicht Rhonar. :-)
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:18 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Kannst du deine Phantasterei auch belegen? Es ist nämlich durchgehend einfach nur Quatsch!

Fang damit an dir den Kommentar von falkz20 durchzulesen. Der sollte dich bezüglich des deutschen Rechtssystems bereits aufklären.

Und dann noch Höchstgrenze... *rofl*

Und in den USA gibt es sehr wohl die Möglichkeit/das Recht, ab einer bestimmten Anzahl von Jahren abgesessener Haftzeit, einen Antrag zu stellen, den Rest der Strafzeit auf Bewährung zu tilgen.
Kommentar ansehen
19.12.2006 23:30 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich würd mich für die zeit einfrieren lassen, bis dahin gibts sicherlich methoden um einen gefrohrenen körper wieder zurück ins leben zu bringen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?