19.12.06 10:00 Uhr
 717
 

Gehirnzellen von Alkoholikern können sich teilweise regenerieren

Eine internationale Forschergruppe der Universität Würzburg hat gute Nachrichten für Alkoholiker. Die durch Alkohol hervorgerufene Schädigung der Nervenzellen im Gehirn kann durch Entzug teilweise rückgängig gemacht werden.

Wie der Leiter des Forschungsteams und Neurologe Andreas Bartsch am Montag im Fachjournal "Brain" bekannt gab, wurden 15 Alkoholiker in Basel, Oxford und Siena zu Beginn der Abstinenz und sechs Wochen später neurologisch untersucht.

Ihr Hirnvolumen habe sich im Durchschnitt um zwei Prozent erhöht, auch die Konzentrationsfähigkeit habe sich verbessert, schrieb Bartsch. Langzeitalkoholiker, die über 25 Jahre alkoholsüchtig waren, zeigten keine Regenerationsreaktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alkohol, Gehirn, Alkoholiker
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 10:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pühhh: Wat ein Glück das meine Droge der Wahl erst garkeine Hirnschäden verursacht.. ;-)

Und was sind das denn für Nervenzellen die da abgetötet werden...?
Ich würd sagen das Gewissen... :-(
Wenn ich mir diesen Planeten mal genau betrachte... :-/

Mlg jp
Kommentar ansehen
19.12.2006 11:53 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll und wieder eine Ausrede mehr, bzw. ein Argument GEGEN Alkohol weniger.

Wer am Wochenende auf der Dimension 6 in Bremen war (LAN Party), der weiß, was Alkohol anrichten kann. Ich sag nur "HEEEEEEEEEEELGAAAAAAAAAAA"... *NERV*
Kommentar ansehen
19.12.2006 12:19 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ....: krieg ich wohl keine Gehirnzellen wieder x]
Kommentar ansehen
19.12.2006 12:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat absolut keiner verstanden In der News geht es absolut nicht darum das die weggesoffenen Hirnzellen wieder erneuert werden.

Tot ist tot ! Und was abgestorben ist kommt nicht mehr wieder !

Es geht ausschließlich darum das Alkohol die Leistungsfähigkeit der Gehirnzellen beeinträchtigt und das einige Stoffwechselprodukte nicht mehr in ausreichender Menge produziert werden können wenn man Alkohol konsumiert.

Die Schädigung des Gehirns ist von Dauer und wird schlimmer mit jedem Schluck Alkohol !

Ihr könnt nur eure (solltet ihr Alkohol konsumieren) Leistungsfähigkeit der übriggegliebenen Hirnzellen wieder auf den Normalzustand bringen.

MEHR NICHT !


Darüber hinaus geht es um "Trinker", das was andere als Säufer bezeichnen !
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:29 Uhr von reaper21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: also blos kein langzeit Alkoholiker werden dann kann die fröhliche Sauferei beginnen
Prost!!
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:34 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: ROFL! das muessen meine kumpels gewesen sein.. ^^

bin nicht mitgefahren weil die orgas kein flunkyball mehr organisieren.. und ich keine lust aufs zocken hab.. ^^

aber koestlich das hier zu lesen....
Kommentar ansehen
19.12.2006 14:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: Wat ein Glück das meine Droge der Wahl erst garkeine Hirnschäden verursacht

Das hätten wir wohl gerne ;-)
---------------------------------------------

Zumindest gibt es wieder einen Ansporn mehr für Trinker aufzuhören. Das könnte man eventuell in eine Therapie einbauen.
Kommentar ansehen
19.12.2006 18:25 Uhr von Lausbübchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studie ist Geldverschwendung: Die sollten lieber Geld darin stecken funktionierende Menschen zu verbessern. Alkoholikern hilft man nurmit Alkoholentzug. Es bringt uns nichts.
Kommentar ansehen
19.12.2006 18:35 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lausebub: Ich will da nur nochmal nachhaken:
Was bitte meinst Du mit "funktionierende Menschen zu verbessern"?

Dein Weltbild scheint auf den ersten Blick etwas mechanistisch zu sein, um nicht zu sagen zynisch. Wer sagt denn, dass Alkoholiker nicht funktionieren? Mir scheint dieses Wort in Zusammenhang mit Krankheiten nicht geeignet zu sein.

Und überhaupt: Wieso sollte man funktionierende Menschen verbessern? Sie funktionieren doch!

Mögest Du meinen schwachen Geist erleuchten ! ! !
Kommentar ansehen
20.12.2006 18:40 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: Hier ist die ersehnte Antwort für alle die exessive Nächte lieben und im Rausch am besten arbeiten
Kommentar ansehen
26.12.2006 22:49 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich dachte erst, dass ich diese News schon vor Monaten hier eingeliefert habe....

http://shortnews.stern.de/...

sie unterscheiden sich aber doch minimal:-)
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:41 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ primera: Du bist der Held... ;-)

Geh Millionär guggn und leer dein Sixpack..

Mlg jp

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?