18.12.06 19:44 Uhr
 387
 

Duisburg: Vier Delfine kehren nach elf Monaten wieder ins Delfinarium zurück

Anfang 2006 war das Delfinarium des Duisburger Zoos für den Publikumsverkehr gesperrt worden. Die Tiere wurden zwischenzeitlich anderweitig untergebracht.

Diese Maßnahme wurde durchgeführt, weil das Dach des Delfinariums baugleich mit dem der Eissporthalle in Bad Reichenhall war. Hier war das Dach infolge von starken Schneefällen eingebrochen. 15 Personen kamen damals ums Leben.

Jetzt wurden vier Delfine wieder in ihre alte Heimat zurückgebracht. Das Bauwerk hat ein neues Dach bekommen. Die Baumaßnahmen wurden hauptsächlich aus Spendengeldern bezahlt. Insgesamt sind hierfür 800.000 Euro gespendet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Monat, Duisburg, Delfin
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär
Klutensee: Hund stirbt nach Bad wohl wegen Blaualgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2006 20:05 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leicht missverständliche überschrift: wenn man die Überschrift liest denkt man die Delfine wären vor elf Monaten ausgebüxt und jetzt von selbst wieder zurückgekommen-
Kommentar ansehen
18.12.2006 22:49 Uhr von amfa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso zurück gekehrt? Die Delfine waren doch die ganze Zeit in dem Delfinarium oder hatte man Angst die werden nass wenn´s regnet :D

Das Delfinarium hatte nur kein Dach, ich war sogar da!

Das grenzt ja an Bildzeitungsniveau ^^

mfg
amfa
Kommentar ansehen
19.12.2006 15:52 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spendengelder? Dafür muss doch wohl der Statiker büßen - wenn ich Mist bau gehts mir doch auch an den Kragen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?