18.12.06 16:50 Uhr
 1.265
 

China: Fluggesellschaft muss Strafe zahlen, weil sie zu günstige Tickets anbot

Eine chinesische Fluggesellschaft muss nun ein Strafe von umgerechnet 20.000 US-Dollar zahlen, weil sie Tickets zu billig angeboten hatte.

Demnach hatte die Billig-Airline zehn Prozent der Plätze auf den Flügen zwischen Shanghai und Jinan für 13 Cent angeboten. Das Angebot galt vom 30. November bis zum 10. Dezember.

In China ist es allerdings per Gesetz verboten, den von der Regierung fixierten Preis um mehr als 45 Prozent zu unterbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Strafe, Ticket, Fluggesellschaft
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2006 17:20 Uhr von mind-hunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzz...China ich sag nur Menschenrechte...
Kommentar ansehen
18.12.2006 17:46 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mind-hunter
okay, was haben Menschenrechte mit dieser News zu tun?

@ News
der vollständigkeit halber: die Tickets wurden für 1 yuan (13 us-cent/10 euro-cent) verkauft, normale Tickets kosten 910 yuan ($116, €88).
Ich frage mich was in Deutschland passiert wäre, wenn eine Fluglinie die Tickets derartig günstig verkaufen würde, kann mir nicht vorstellen, dass unsere Regierung bzw. die Konkurrenz da stillhalten würde
Kommentar ansehen
18.12.2006 18:13 Uhr von aleksv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns gibts kein ein-parteien-programm..
Kommentar ansehen
18.12.2006 19:30 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tleining: Klar würde die Konkurrenz stillhalten. Die warten halt 37 Sekunden bis die Airline Konkurs ausmeldet und lachen dann. Gibt sicher keine bessere Möglichkeit an gebrauchte Flugzeuge zu kommen als Insolvenzmasse

Und sonst isses halt n Standardlockangebot. In Deutschland gibts oft genug Freiflüge und sonstigen Kirmes zu gewinnen ist ja nix anderes.
Kommentar ansehen
18.12.2006 20:21 Uhr von DisturbedDreaming
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tleining: klaro gabs das schonmal in deutschland..
ich habe zumindest schonmal ein ähnliches angebot von ryan air wahrgenommen.. flug für 1ct.. oder wars 1€? + flughafen gebühren, so dass man auf 25€ hin+zurück nach London Stansted kam... is übrigens noch gar nicht solange her.. irgendwann ende november..

entschuldigt mein miserables deutsch aber ich bin schon leicht angeheitert...
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:24 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man: aufpasst kann man solche billigfluege oefter bekommen als man glaubt bei ryan air

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WM-Vergaben: Millionen Dollar für zehnjährige Tochter von FIFA-Funktionär
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod
Sevilla: Junger Flüchtling krallte sich 230 Kilometer lang an Busunterseite fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?