18.12.06 15:32 Uhr
 111
 

Mexiko: Medienplattform Indymedia ausgezeichnet

Der "Club der Journalisten von Mexiko" zeichnete Anfang dieses Monats das weltweite, alternative Medienprojekt "Indymedia" für seine Unabhängigkeit in der Berichterstattung sowohl in Mexiko als auch global aus.

Die Medienplattform mit jeweils eigenen Bereichen für Bild-, Audio-, Text- und Videomedien wurde Ende der neunziger Jahre gegründet. Sie kann als Konsequenz der Entstehung kritischer Gruppierungen im Kontext der Globalisierung gesehen werden.

Heute genießt das Medienportal hohes Ansehen auch und gerade in den sogenannten Entwicklungsländern wie Mexiko. Seine Seriosität wird dort vielfach höher eingeschätzt als die der großen Fernsehanstalten.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mexiko, Medium
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2006 16:23 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne nur die deutschen Artikel und na ja. Auch dem linken² Spektrum sei eine Bildzeitung gegönnt. ;)
Kommentar ansehen
18.12.2006 17:29 Uhr von vnna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
indymedia..Herrlich :-): Am besten gefällt mir immernoch dieser Artikel:

http://de.indymedia.org/...

hehe.. und etwas versteckt (weil wohl zu peinlich) diese Kommentare:

[Kommentare]
Simmt nicht
xxx 11.12.2005 - 18:50
war letzten dienstag im kadewe. das ist eine norwegische marke mit norwegischer nationalfahne auf den klamotten. wie dumm muß man eigendlich sein?
guckst du da
thor 11.12.2005 - 18:57
du dummer depp. hast keinen plan von irgendwas. norwegenfahne ist nicht gleich thor steinar. und dann nölst du auch noch den armen verkaufsleiter zu, wie peinlich. guckst du
[/Kommentare]
Kommentar ansehen
02.01.2007 08:08 Uhr von vnna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal dir die welt, wie sie dir gefällt "Tja, irgendwo hier lauert doch so einer, der zuletzt noch erbost tat dass man keine Links zu der Seite machen sollte und nach der SSN-Zensur rief"

Legasthenie (Die betroffenen Personen (Legastheniker) haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen zur geschriebenen Sprache und umgekehrt)

Nicht das man diese seiten NICHT posten darf, sondern das auch (wenn solche Seiten nicht unter Zensur stehen) der Rest nicht zensiert werden sollte.
Entweder werden "Propagandaseiten" generell verboten oder eben generell erlaubt.
Da ich z.B. gegen jeglicher Medienzensur bin, sollen also beide Seiten ihre Berechtigung haben.
Punkt

"Mit einem Beamer an Wände oder auf den Fußweg wären weitere Methoden ;-D ....."
Natürlich dann nur für die eine politische Seite..nicht wahr?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?