18.12.06 12:04 Uhr
 411
 

München: Stoiber mit neuem Vorstoß für die PKW-Vignette

Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber hat sich noch einmal für eine PKW-Vignette von 120 Euro stark gemacht. Im Gegenzug dazu soll die Mineralölsteuer gesenkt werden. Die Senkung soll sich zwischen zehn und 20 Cent bewegen.

Vor allem will Stoiber damit den Tanktourismus beenden. In den an Bayern angrenzenden Ländern Österreich und Tschechien ist das Benzin bis zu 35 Cent pro Liter billiger. Das Geld der Autofahrer wandert dann dorthin, statt in den Fiskus.

Stoiber hält die Pläne aber wegen der Widerstände in der CDU und der SPD für schwer umsetzbar. Angela Merkel sei darüber informiert und man werde sich im Koalitionsausschuss besprechen. Auch Bundesverkehrsminister Tiefensee ist gegen die Vignette.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, PKW, Vignette
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katalonien: Kifferclubs künftig legal
Angela Merkel nennt Donald Trumps Haltung zu Klimawandel wissenschaftsfeindlich
G20-Gipfel: Erdogan beantragt offiziell Auftritt - Bundesregierung ist dagegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2006 12:43 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Vorschlag ist schon so gut wie durch. Beim kollektiven Abzocken ist man schon erfinderisch. Und wer denkt die Mineralölsteuer würde sinken ist ein Narr.
Kommentar ansehen
18.12.2006 12:46 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
120 Euro/Monat?? 120 Euro/Jahr?? Wie gut das sich über den Zeitraum rein gar nicht herauslesen lässt...

Mir ists im Moment noch schnurz piep egal was Stoiberchen sich ausdenkt und evtl. durchsetzt. Ich habe weder Führerschein noch Auto, so what...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
18.12.2006 12:50 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Für mich persönlich wäre das sehr gut. Ich denke sogar für alle Vielfahrer. Für Leute die nur selten fahren wäre es aber wohl ziemlich schlecht. Da sollten dann auch Tagesvignetten, Wochenvignetten oder Monatsvignetten angeboten werden.

Für mich würde es sich nach der 6. Tankfüllung rechnen.
Wenn man den Tanktourismus als Grund angibt, sollte die Steuer dann allerdings doch noch etwas mehr gesenkt werden, mind. 30 ct und dazu dann die Vignette ein bisschen teurer machen.
Was bringt es denn wenn man hier 10-20 ct weniger bezahlt als jetzt, aber es dann in Luxembourg, Österreich, Tschechien oder Polen immer noch 15 ct billiger ist? Tanktourismus würde es immer noch stark geben.

Allerdings bekomm ich wieder das Kotzen wenn ich dran denke wie so eine Vignette mein schönes Auto verschandelt. :(
Kommentar ansehen
18.12.2006 12:51 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
A B Z O C K E: Das wird darauf hinauslaufen, daß nach einer kurzfristigen Senkung der Mineralölsteuer (zur Beruhigung der Steuerzahler) die Steuer dann wieder angehoben wird.

"Unsere" (nicht meine) Regierung braucht wahrscheinlich mehr Geld, um die Steuern für die Wirtschaft weiter zu senken!

Wann merkt das Wahlvieh endlich, daß es nur ausgenommen werden soll?
Kommentar ansehen
18.12.2006 13:12 Uhr von Comedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suuuuuuuuuper !! Man kann mal wieder von Stoiber lernen.

120 Euro Vignette - 10-20 Cent weniger pro Liter Sprit ( für 3 Monate denk ich mal ) Danach Mineralölsteuererhöhung. So macht man Geld !!
Kommentar ansehen
18.12.2006 14:15 Uhr von diva11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jonny cash: absolut so ist es


wenn die runtergehen dann sind sie nach nem monat wieder normal oda noch teuerer

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katalonien: Kifferclubs künftig legal
Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Gescheiterte Mutprobe: Schwangere erschießt Freund durch dickes Buch bei Stunt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?