18.12.06 08:14 Uhr
 10.504
 

Fußball: Spieler sah dreimal die rote Karte an einem Spieltag

Schottland/Clyde: In der zweiten schottischen Liga spielten Clyde und der FC Dundee gegeneinander. Während der Partie und nach dem Schlusspfiff sah McLaren, Spieler des FC Dundee, insgesamt dreimal die rote Karte.

Die erste rote Karte bekam McLaren für ein Foulspiel gezeigt. Auf dem Weg zu den Spielerkabinen schlug McLaren einem gegnerischen Spieler ins Gesicht. Dafür bekam er nachträglich in der Schiedsrichterkabine die zweite rote Karte.

McLaren ließ seine Wut an der Kabinentür des Schiedsrichters aus und trat ein Loch in die Tür. Das hatte die dritte rote Karte zur Folge. Welche Strafe McLaren für die Karten bekommt, muss noch entschieden werden.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Karte, Spieltag
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2006 23:44 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss da einer evt. mal dringend auf die Couch? Wenn er Pech hat, gibt es noch eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.
Kommentar ansehen
18.12.2006 09:11 Uhr von Werichen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jeder seinen Frust vom Spielfeld mit in die Kabine oder nach Hause mitnehmen wollte um dann alles zu zerschlagen, dann sollte er besser in einen "Barbarenclub" gehen aber kein Fußball mehr spielen.
Wenn so ein Charakter nur mit seinem Psychotherapeuten zurechtkommt, dann sollte er vielleicht eher häkeln anstatt sich darüber aufzuregen, wenn ihm der Schiri zu Recht den Karton zeigt.

Gruß
Kommentar ansehen
18.12.2006 11:16 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub: nicht, dass das schon mal jemand "besser" hingekriegt hat. Den Typen sollte man vom Fußballsport ausschließen. Solche Typen schaden dem Image des Fair-Plays in dieser Sportart ungemein.
Kommentar ansehen
18.12.2006 13:40 Uhr von totermusiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3Rote ohne Rechtfertigung: Hab schon mal drei Rote in nem Spiel gesehen
FC Wacker Tirol Vs. Lock Moskow
bei der Revanche in Innsbruck verteilte der Schiri drei Rote an einen Russen ohne es zu merken (er spielte bis zu Ende durch)die Partie wurde dann wiederholt (leider 3:0 Spiele)
Kommentar ansehen
18.12.2006 14:58 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seraphic: da haste recht
solche leute sollte man lebenslanges berufsverbot im fussball erteilen
Kommentar ansehen
18.12.2006 15:02 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach was: sowas macht den sport doch erst interessant.
ist ja schließlich kein mädchenballett. :D
Kommentar ansehen
18.12.2006 17:17 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Bewertung: hab ne 6 gegeben weil für mein Verständnis die news nicht besonders lesenswert ist - obwohl sehr interessant

Kernaussage 1 ist schon bisserl holprig....

dies als Rechtfertigung.

nix für ungut
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:50 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie man 3x Rot bekommen kann?!

Die Rote Karte ist ein Hilfsmittel, das den Zuschauern und Funktionären deutlich zeigt, dass ein Spieler einen Feldverweis auf Dauer erhalten hat. Wie oft kann man so einen F.a.D. denn bekommen?

Meinem Regelwissen nach sind 3 Rote Karten nicht möglich. Der Spieler erhält EINMAL eine Rote Karte, der Rest wird einfach in einem Bericht erwähnt...

Naja... es soll ja Schiedsrichter geben, die Trainern eine Rote Karte gezeigt habe, sprich sie des Feldes verwiesen haben, obwohl sie nicht einmal auf dem Feld sind :D

Wie schlecht...
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:57 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
~Anhang~: "McLaren ließ seine Wut an der Kabinentür des Schiedsrichters aus und trat ein Loch in die Tür. Das hatte die dritte rote Karte zur Folge."

Wenn dies NACH dem Schlusspfiff geschehen ist, was ja logisch wäre, da dies als letztes genannt wurde und es in der News heißt...:

"Während der Partie und nach dem Schlusspfiff sah McLaren, Spieler des FC Dundee, insgesamt dreimal die rote Karte."

Dann ist das auch falsch, denn es kann nach dem Verlassen des Spielfeldes KEIN F.a.D. mehr ausgesprochen werden. Auch hier ist nur der Bericht möglich!
Kommentar ansehen
19.12.2006 23:13 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe nicht gewusst, dass so was möglich ist. Wahrscheinlich passiert es zu selten. Aber wie dämlich muss ein Profi-Fußballer sein, um so penetrant aggressiv zu reagieren.

McLaren ist eigentlich ein schöner Namen - nicht er vom gleichnamigen Formel-1-Rennstall noch ne Anzeige wegen Rufschädigung bekommt.
Kommentar ansehen
20.12.2006 23:43 Uhr von l4rry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Expertenteam: Schon mal drüber nachgedacht, dass sich die schottischen Regeln von den deutschen unterscheiden könnten? Die englischen machen das z.B. besonders im Transferrecht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?