17.12.06 17:29 Uhr
 5.748
 

Türkei: Kamel auf Rollfeld geschlachtet - Direktor gefeuert

Mitglieder des Wartungspersonals der türkischen Fluglinie Turkish Airways THY haben die Rückgabe von geleasten Flugzeugen im wahrsten Sinne auf eine besondere Weise gefeiert: mit der Schlachtung eines Kamels auf einem Rollfeld des Flughafens in Istanbul.

Grund dafür war die Rückgabe der britischen Flugzeuge vom Typ RJ100, das mehrmals verunglückte, sowie das Luftfahrtbündnis mit der Star Alliance. Die Medien berichteten und zeigten Fotos, auf denen das Kamel vor und nach der Schlachtung zu sehen ist.

Der Verkehrsminister ließ den für die Wartung der Flotte zuständigen Direktor vom Dienst suspendieren. Die Opferung des Kamels deuten die türkischen Medien als Schande für die säkulare Türkei und als Hindernis für die EU-Vollmitgliedschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Deniz1008
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Türkei, Türke, Direktor, Kamel
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2006 17:15 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Deutsche Grammatik genauso schlimm wie das Abschlachten von Opfertieren. Also meiner Meinung nach hätten sie auch ein Pferd oder anderen Getier schlachten können. Wenn schon auf einem Flughafen-Rollfeld eine rituelle Opferung des Kamels stattfindet, dann ist die Islamisierung der Türkei weiter fortgeschritten als bisher vermutet. Andererseits ist die Türkei und seine Regierung Weltmeister darin sich Lächerlich zu machen.
Kommentar ansehen
17.12.2006 17:59 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nur suspendiert ? Sowas gehört entlassen und ab ind den Knast
Kommentar ansehen
17.12.2006 18:01 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: sehr nette Geschichte und ein klasse Kommentar.
Passt zur Geschichte und eigentlich ist damit schon alles gesagt.....
Zur Sache selbst:
Und ich frage mich ernsthaft, ob "Kamelkoteletts" wirklich schmecken....
Kommentar ansehen
17.12.2006 18:01 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Rollfeld? Also, ich denke auf einen Rollfeld wird zu oft mit Flugzeugen herumgefahren, als dass man dort ne Party schmeißen sollte. Und das arme Vieh, einfach geschlachtet, nee. Hätten die es wenigstens gegrillt (wenns schmeckt) könnte mans verstehen aber sinnlos Leben (und sei es "nur" ein Kamel) auslöschen als Danksagung dem Chef da oben ist a bisserl sehr widersinnig.

Und lächerlich machte sich die Türkei durch sowas nicht, eher die Fluggesellschaft, die solche Deppen beschäftigt. War bestimmt in der Arbeitszeit...hehe.
Kommentar ansehen
17.12.2006 19:19 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja: mal abgesehen von der wickeden aktion da; kamelfleisch ist an sich recht lecker. und kamelmilch erst...yam yam yummy :D
Kommentar ansehen
17.12.2006 19:55 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: "Die Opferung des Kamels deuten die türkischen Medien als Schande für die säkulare Türkei und als Hindernis für die EU-Vollmitgliedschaft."

Diesmal kams sogar von den eigenen Landsleuten, da kann keiner "Antisemismus!!!11" rumschreien. ;)

Stimme dem absolut zu.
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:04 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkennews: Gute Türkennews :-)
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:18 Uhr von StArGiAnT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Anscheinend bist du des Lesens nicht mächtig (siehe Quelle). Von einem islamischen Ritual auszugehen, beweist deine Unwissenheit in Bezug auf die Religion. 1. Werden nicht wahllos irgendwelche Tiere geschlachtet (schon gar nicht Kamele). 2. Die Opferung eines Tieres im "Opferfest" (In der Regel ein Rind oder ein Schaf) erfolgt unter strengen Regeln. Muslime möchten ihren religiösen Vorschriften ebenso Rechnung tragen, wie es zum Beispiel Juden längst eingeräumt wird. Wieso du eine schleichende Islamisierung darin siehst, ist mir ebenso schleierhaft. Die Quintessenz: Erst denken, dann schreiben...
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:20 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist so schlimm an einer Schlachtung ?: Ihr lebt in einer Welt voll von Konsumgütern die nur so mit Chemikalien vollgestopft sind und für deren Entwicklung und Marktzulassung abertausende von Tieren gequält wurden und heult dann rum wenn in der Türkei ein Kamel geschlachtet wird ???.
Ich bitte euch ... , warum sind solche Sachen nur besonders schlimm wenn sie von Türken gemacht werden ? . Kehrt erst einmal vor eurer eigenen Tür und habt ein wenig Respekt vor anderen Kulturen.
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:35 Uhr von Imdaking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: der einzigste der sich hier lächerlich macht bist du!!!

was hat ein kamel zu schlachten denn mit dem islam zu tun? wenn du keine ahnung vom islam hast solltest du nicht darin den schwerpunkt deiner hetze gegenüber türken setzen :)

ausserdem denke ich nicht das es auf einem rollfeld gewesen ist..... sondern bischen abseits.....

um deine hetze zu betreiben stellst du eine schlachtung als schlimm dar...obwohl dies überall geschieht.....

was meinst du eigentlich mit islamisierung der türkei???
die schlachtung eines kamels sagt dir wie islamisiert ein land ist?

also bei deinem nächsten comment würde ich mal ein bischen mehr mein gehirn einschalten....sogar wenn du extra hetzen willst....solltest du bessere argumente bringen....denn das macht dich lächerlicher als alles andere :)
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@firestormtiger: das hast du ein bisschen falsch verstanden.
das kamel ist nicht einfach so geschlachtet worden, das tier wurde vom chef spendiert und das fleisch anschließend unter den mitarbeitern aufgeteilt.
abgesehen von den hygenischen umständen sehe ich da kein allzugroßes problem. da ist kein großer unterschied dazu wenn hierzulande auf dem volksfest ein ochse gebraten wird. nur eben, dass man bei uns das schlachten lieber dem metzger üüberlässt (was eine gute sache ist), und irgendwie eine gewisse abneigung gegen die unangenehmen seiten des fleichverzehrs entwichelt hat, insbesondere gegen die sache mit dem blut (was absolut keine gute sache ist)...
wenn es die medien nicht so breitgetreten hätten, hätten es wohl nicht mal alle arbeiter gemerkt, dass es eine religiöse schlachtung ist...

@intruder1400: fresse!
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:40 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey.. der hirnlose kommentar fehlt: Ich opfer mich mal und vervollstaendige die Komments mal *zwinker*

"UND SO WAS WILL IN DIE EU"


so SSN-Standardkommentar ausgefuehrt.. wegtreten..
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:40 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
K-rad K-rad, dein Posting unterschreibe ich jederzeit. Guter Beitrag wie ich das sehe!
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:49 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stargiant: Dir ist schon klar, das der Autor türkischer Herkunft ist?
Kommentar ansehen
17.12.2006 20:58 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Umstände der Schlachtung stehen in keinem verhältnis zum flugzeug vom typ RJ100.

seit 1992:

1200 technische fehler festgestellt,
die wartung erwies sich als sehr teuer,
darüber hinaus drei unfälle seit 1998, darunter ein absturz mit 75 toten.

hier ein türkischer link:

http://www.aktifhaber.com/...

ich bitte um eure kenntnisnahme.

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
17.12.2006 21:04 Uhr von StArGiAnT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@justme27: Meinst du etwa, dass jeder Türke über seine Religion Bescheid weiß? Dilettanten gibt es überall...
Kommentar ansehen
17.12.2006 21:13 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert ja in der EU auch täglich... höhö :)
Kommentar ansehen
17.12.2006 22:05 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tobias Claren siehe auch VK-Bild vom Autor dann du verstehen hoffentlich... *g*

ansonsten, ratet schön weiter... (doppel) *g*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.12.2006 22:34 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselaffe: Wieso? Das haben doch schon die eigenen Landsleute übernommen, nach dem Motto "Und wir wollen in die EU?".

Hier, das stand gerade noch in diesen News, wurde wohl aber wegeditiert.. :
"Die Opferung des Kamels deuten die türkischen Medien als Schande für die säkulare Türkei und als Hindernis für die EU-Vollmitgliedschaft."
Kommentar ansehen
17.12.2006 22:56 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@StArGiAnT, Imdaking, The_free_man nix editiert, steht eh und jeh:

"Die Opferung des Kamels deuten die türkischen Medien als Schande für die säkulare Türkei und als Hindernis für die EU-Vollmitgliedschaft."

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.12.2006 23:19 Uhr von shadow7even
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_free_man: was soll so ein Kommentar mir Antisemitismus (Judenfeindschaft)
zu tun haben ?????
soweit ich weiß ist die Türkei KEIN jüdischer Staat oder so ;D
mfg LH
Kommentar ansehen
18.12.2006 00:10 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: sorry, bin wohl etwas blind *g*
Kommentar ansehen
18.12.2006 00:47 Uhr von HerrLehmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kommen nie in die EU: weil sowas ist einfach nicht mehr zeitgemäß diese Opfergaben. Habe selbst mal gesehn wie ein Lamm geschächtet wurde ist ein qualvoller Tod.

nur was daran lächerlich sein soll? Herr Autor!

weil die Regierung der Türkei jetzt was dagegen hat? es wurde Zeit das sowas aufhört Tierquälerei ist das nichts anderes da kann die Regierung sich ruhig lächerlich machen wäre mir im Interesse des Tierschutzes sogar sehr recht.
Kommentar ansehen
18.12.2006 00:55 Uhr von Imdaking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man... @ll und @deniz: ihr mit eurem "und sowas will in die eu"....

der grösste teil der türkei will nichtmal mehr in die eu.....abgesehen davon das in der türkei ein ZIEGELSTEIN hinfallen könnte....um grund genug für euch zu sein, das sie nicht in die eu kommen sollten.....

und im bezug auf tierquälerei das da jemand geschrieben hat.....

da es in deutschland sehr verbreitet ist 100 hühner auf ein 1m² zu halten in sogenannten gehägen....sollte deutschland die mitglieschaft in der eu kündigen.....

denkt mal nach bevor ihr schreibt!

@deniz....

ich denke mal die quelle ist völlig falsch wiedergegeben......im gebzug auf opfergaben.....erstens es ist noch nicht bayram.....zweitens ist der islam nicht son kanibalen stamm....wo jede art der schlachtung direkt mit opfergabe zu tun hat.......
schonmal daran gedacht....das die leute eventuell einfach mal etwas fleisch essen wollen?
Kommentar ansehen
18.12.2006 01:01 Uhr von HerrLehmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
imdaking: Zitat :>schonmal daran gedacht....das die leute eventuell einfach mal etwas fleisch essen wollen?<

aber sonst gehts dir gut ? Du musst hier deinen religiösen Glauben niemandem aufzwingen wir in Deutschland haben da andere Ansichten ob es dir passt oder nicht.

Die Regierung der Türkei ist auf dem richtigen Weg!

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?