17.12.06 16:56 Uhr
 930
 

Warnstufe "Rot" wegen erhöhter Sonnenaktivität ausgerufen

Die Wissenschaftler der Weltraumwetterwarte Greifswald haben Alarmstufe "Rot" ausgerufen. Der Hintergrund besteht in Messungen erhöhter Aktivitäten auf der Oberfläche der Sonne unseres Systems.

Die Auswirkungen eines ersten Sonnensturms waren am vergangenen Donnerstag auf der Erde zu bemerken: Der Umweltsatellit Envisat schränkte seine Aktivitäten vorsichtshalber stark ein und an vielen Orten der Erde wurden Polarlichter gesehen.

Die Stufe "Rot", als höchstes Warnsignal in Bezug auf Weltraumwetterereignisse, wurde im Vorfeld des Eintreffens des Protonenflusses eines zweiten koronalen Massenauswurfs der Sonne ausgegeben. Der Sturm soll sich bis Montag hier auswirken.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Erhöhung, aktiv
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2006 22:07 Uhr von TeamKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: öhm.. Fremdwörter?

Das is einfach Spanish?!

Sind also Sun und Moon auch Fremdwörter? (Englisch)
Kommentar ansehen
17.12.2006 22:11 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: das es alles voran kommt

(:
Kommentar ansehen
18.12.2006 01:55 Uhr von Kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nähere Infos hier: http://www.n3kl.org/
Kommentar ansehen
18.12.2006 13:59 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TeamKiller: schonmal von latein gehört? ... Latein... Spanisch... Latein... Machts klingeling? ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?