17.12.06 17:04 Uhr
 147
 

Palästina: Hamas-Attacke auf Präsidentengarde - ein Toter, viele Verletzte

Nachdem der palästinensische Präsident Abbas wegen der starken Konflikte im Land Neuwahlen vorgeschlagen hatte, stürmten mehrere Dutzend Hamasanhänger ein Lager der Präsidentengarde.

Im Moment ist bekannt, dass ein Offizier der Garde bei dem 20-minütigen Feuergefecht ums Leben kam, die Zahl der Verletzten ist noch nicht bekannt.

Die von der Hamas geführte Regierung unter Ministerpräsident Haniyeh bezeichnete den Vorschlag Abbas als einen Putsch und lehnte ihn ab. Die USA und einige westeuropäische Länder begrüßten diesen Vorschlag in Hoffnung auf baldigen Frieden.


WebReporter: gurky_r+fan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Präsident, Verletzung, Verletzte, Attacke, Hamas, Palästina, Attac
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2006 16:07 Uhr von gurky_r+fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich blicke bei den Konflikten dort schon gar nicht eher durch, nachdem die Hamas die Israelis angreift jetzt auch noch Anschläge bzw. Schießereien im eigenem Land. Aber so wirklich sagt Niemand wer im Recht und wer im Unrecht ist.
Kommentar ansehen
17.12.2006 17:44 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wird erst ruhe sein: wenn sie sich alle gegenseitig ins jenseits gebombt haben. hamas, fatah, israel und die usa. lange wird es nicht mehr dauern...
Kommentar ansehen
17.12.2006 22:40 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt drehen: die Palästinenser völlig am Rad. Haben die jetzt Spaß daran sich selbst die Köppe einzuschlagen? Also so wirklich verstehen kann ich diese Sache jetzt nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?