17.12.06 10:56 Uhr
 2.929
 

FT: Wertvollstes Unternehmen kommt aus Saudi-Arabien

Saudi Aramco, das staatliche Ölunternehmen Saudi-Arabiens, ist mit einem geschätzten Marktwert von 781 Milliarden US-Dollar das wertvollste Unternehmen weltweit. Das hat die Studie "FT Non-Public 150" der "Financial Times" herausgefunden.

Teuerster börsennotierter Konzern ist derzeit Exxon Mobil mit einem Wert von 454 Milliarden US-Dollar. Unter den zehn wertvollsten nicht notierten Unternehmen sind der Studie zufolge alleine neun staatliche Ölunternehmen.

Unter den Beteiligungsgesellschaften, die in den vergangenen Jahren stark expandiert haben, ist Kohlberg Kravis Roberts (KKR) mit einem geschätzten Wert von 83 Milliarden US-Dollar die Nummer eins.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Saudi-Arabien
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2006 11:31 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag doch, Öl regiert die Welt, aber bald ist es eh alle.
Kommentar ansehen
17.12.2006 12:06 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_neo_cortex: Was heißt bald? Die genannten 40 Jahre, die man immer wieder hört, sind Blödsinn! Die Vorräte reichen bei weitem länger!
Kommentar ansehen
17.12.2006 12:50 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JimyP: Auch wenn China immer mehr Fahrzeuge zuläßt? Oder Indien? Die Ölvorräte mögen zwar vielleicht länger reichen, aber es wird immer teurer, die Quellen zu erschließen und zu fördern. Das ist der Knackpunkt.

Zur News: Deutschland hat auch eine ganze Menge Konzerne, die alle nicht börsennotiert sind und trotzdem prosperieren: Dr. Oetker, Bosch, Bertelsmann, Boehringer Ingelheim, Bahlsen und wie sie alle heißen.
Kommentar ansehen
17.12.2006 14:27 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@http://www.google.de/... Die 40 Jahre etc. die Verschwörungstheoretiker und Radikal Ökos immer wieder nennen beziehen sich auf die bestehenden Quellen. Alleine Afrika hat noch unzählige unerschlossene Quellen die eine Menge Öl bedeuten. Es wird irgendwann ausgehen... aber es wird ersetzt bevor es auch nur ansatzweise leer ist. Warum? Weil ärmere Regionen den Wechsel nicht mitmachen können. Erst werden Industrienationen wechseln und erst viele Jahrzehnte später der Rest der Welt.
Kommentar ansehen
17.12.2006 17:33 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was auch sonst: die wissen wie man kohle macht. man stelle sich vor, die saudis ziehen ihre in amerika und europa im umlauf befindlichen milliarden zurück. die gesamte welt würde in ein tal stürzen....
Kommentar ansehen
17.12.2006 21:35 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Unternehmen? Mich würde eher mal der Marktwert so mancher deutscher Unternehmen interessieren. Ist ja schön und gut das 9/10 Unternehmen da Ölunternehmen sind, aber so ist das eben momentan.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?