16.12.06 19:56 Uhr
 635
 

Italien: Regierung und Modeindustrie wollen gegen Magersucht vorgehen

In einem gemeinsamen Manifest wollen Politiker und Textilunternehmer von der italienischen Modekammer der Magersucht den Kampf ansagen. Das Papier soll schon bald unterzeichnet werden, heißt es aus Rom.

Zu den Initiatoren des Papiers zählen u.a. die italienische Jugendministerin Giovanna Melandri und der Präsident der Modekammer Italiens Mario Bostelli. Models unter 16 Jahren oder mit ungesundem Aussehen sollen demnach nicht auf den Laufsteg.

Die Zahlen aus Italien sind Auslöser dieser Initiative. So gaben in einer Umfrage 60,4 Prozent aller zwölf- bis 14-jährigen Mädchen an, weniger wiegen zu wollen. Ein Viertel von ihnen hat bereits Erfahrungen mit Diäten, ein Prozent ist magersüchtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Italien, Regierung, Regie, Magersucht
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2006 19:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte ein Anfang sein. Wenn Politiker und Verantwortliche aus der Modebranche in dieser Thematik zusammenarbeiten, könnte in der Tat das knabenhaft-überschlanke Schönheitsideal der Magermodels ablösen helfen. Wenn der Traumberuf Model zukünftig nicht mehr bedeutet, wie eine Magersüchtige auszusehen, weil das "trendy" ist, könnte sich was ändern.
Kommentar ansehen
16.12.2006 20:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit: das Leute wie Lagerfeld und co,kräftig eins auffn Sack bekommen.
Können ihre homoerotischen Phantasien mal im Knast ausleben^^ ;-))

Anstatt junge Mädchen mit falschen Wertvorstellungen zu prägen.

Mlg jp
Kommentar ansehen
16.12.2006 22:08 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Knast? Da werden sie nun wohl nicht gleich landen wegen ungesunder Schönheitsideale. ;-)

Aber gut, dass mal was getan wird.
Kommentar ansehen
17.12.2006 01:38 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so: Dieser Magersucht Wahnsinn muss aufhören.
Was ist daran denn noch schön, wenn man alle Knochen sieht?

Welcher Mann findet diese Vorstellung denn noch schon, mit einem harten Kantigen Knochengerüst zu schlafen?

Zu dick ist auch nicht schön, aber ein bisschen was muss schon drann sein, zum Kuscheln. Nen paar Kilos zuviel sind auch nicht schlimm.
Aber Untergewicht find ich einfach nur eklig. Solche Menschen erinnern einen an den Tod.
Kommentar ansehen
17.12.2006 04:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: wurde auch langsam zeit....die haben ja junge maedchen regelrecht in den hungerwahn getrieben
Kommentar ansehen
17.12.2006 09:41 Uhr von katako
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
löblich: aber ob das nun auch was bringt ist fraglich... denn ab 16 dürfen sie ja immernoch und nicht jede magersüchtige sieht auch gleich *ungesund* aus, das kommt ja erst nach ner zeit
Kommentar ansehen
17.12.2006 12:06 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Quote wäre sinnvoll. Nur noch so viel Untergewichtige, wie auf der Straße normal auch rumlaufen (also die, die aus genetischen Gründen so aussehen) auf dem Laufsteg, der Rest normalgewichtig. Das könnte helfen.

.
Kommentar ansehen
17.12.2006 14:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die idee ist gut, aber dann muessten alle laender das selbe oder aehnliche gesetze einfuehren.
Kommentar ansehen
17.12.2006 14:55 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinnvoll: ich finde das ist ein guter schritt in die zukunft. ob er was bringt ist di andere frage, da die modedesigner immer noch versuchen werden die mädchen so dünn wie erlaubt zu angagieren.
Kommentar ansehen
17.12.2006 15:14 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: wieviel kunden gibt es mit der 40 oder 42 und wieviel kunden gibt es mit der groesse 36.....also die mehrheit sollte dann den kauf der klamotten verweigern
Kommentar ansehen
17.12.2006 17:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich gut: aber die models sind doch alt genug. ich finde es auch heftig, diese hungerhaken sehen zu müssen. aber solche figuren werden von der gesellschaft gefordert und sie bekommt sie. klar ist das nicht richtig, aber für kohle tun diese gestalten aus der bibel doch alles (es wird kommen eine lange dürre)
Kommentar ansehen
17.12.2006 18:05 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: ist die gesellschaft schuld, aber sind nicht einige modezaren vernarrt in duerre models..........das sie nichts anderes haben wollen
Kommentar ansehen
17.12.2006 18:57 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle Idee, aber: ist die Fettleibigkeit nicht ein sehr viel größeres Problem?

http://europa.eu/...
"...Inzwischen leiden schätzungsweise 200 Millionen Menschen in der EU unter Fettleibigkeit, und die Zahl der übergewichtigen Schulkinder steigt um 400 000 pro Jahr!".
""Die Adipositasrate steigt rasant, und die Gewichtszunahme der Europäer hat verheerende Folgen für die öffentliche Gesundheit und bringt enorme volkswirtschaftliche Kosten mit sich", betonte Markos Kyprianou."

Oder haben diese 200 Mio mittlerweile so viel abgenommen, dass man sie als magersüchtig bezeichnen muss?

"So gaben in einer Umfrage 60,4 Prozent aller zwölf- bis 14-jährigen Mädchen an, weniger wiegen zu wollen."

Wo steht denn, wieviel die Mädels auf die Waage bringen?
Wollen Sie vom Übergewicht ins Idealgewicht oder vom Idealgewicht in die Magersucht?

Eine merkwürdige Aktion...
Kommentar ansehen
18.12.2006 21:25 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
models: mit ungesundem aussehen sollen nicht auf den laufsteg? dann sollen abgeordnete mit ungesundem aussehen auch nicht ins parlament.
Kommentar ansehen
18.12.2006 23:34 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Allerdings sollte letztendlich der Konsument entscheiden, was er lieber mag.
Kommentar ansehen
19.12.2006 13:56 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zagor: Fettleibigkeit ist ein Ernährungsproblem, und hat mit der Psyche nicht unbedingt zu tun.
Und Magersucht ist nunmal viel gefährlicher, da sie oft tödlich endet...während sich die folgen von Übergewicht erst mit zunehmendem Alter bemerkbar machen.

Es stimmt zwar, es gibt auch viele Übergewichtige, aber das hält normalgewichtige Mädchen nicht davon ab, sich für zu fett zu halten.

@Dorian Archer: Welcher Konsument?
Die Kleidung die auf den Laufstegen präsentiert wird sieht oftmals nicht aus, als würde sie irgendjemand freiwillig auf der Straße tragen. Und dass die Frauen, die den anderen Kram der Designer kaufen lieber Models hätten die ihnen etwas ähnlicher sehen ist nur logisch.
Kommentar ansehen
19.12.2006 22:12 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: wurde ja auch langsam mal Zeit. Die Sache kommt eigentlich viel zu spät !!!
Kommentar ansehen
20.12.2006 07:22 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Das wirklich nur zu befürworten, hat auch lange genug gedauert.
Kommentar ansehen
20.12.2006 13:38 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dorian archer: die kleider, die diese models auf dem laufsteg präsentieren kann doch keine frau ernsthaft anziehen?? fetzen die auch noch schei*e aussehen.
Kommentar ansehen
23.12.2006 21:53 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt die Frage wem diese Skelette gefallen haben?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?