16.12.06 18:02 Uhr
 132
 

Fußball: HSV verspielt 3:1-Führung und schafft nach Eigentor nur Remis in Aachen

Der Hamburger Sportverein hat dank eines Eigentores von Bastian Reinhardt in letzter Minute den nach einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung sicher geglaubten zweiten Saisonsieg noch aus der Hand gegeben und in Aachen nur ein 3:3-Unentschieden erreicht.

Berischa brachte den HSV nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung. Per Elfmeter konnte Reghecampf (63.) zunächst den Ausgleich für Alemannia Aachen erzielen, ehe Benjamin (67.) und Ljuboja (76.) für den HSV einen Zwei-Tore-Vorsprung herausschossen.

Nur zwei Minuten nach Ljubojas Treffer erzielte Fiel (78.) bereits den Anschlusstreffer für die Alemannen, die sich dann dank des Eigentores von Reinhardt in der 90. Minute doch noch einen Punkt sichern konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Aachen, Führung, Eigentor
Quelle: kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2006 17:54 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das dürfte es für den bei den Fans beliebten Thomas Doll als Trainer des HSV gewesen sein. Die Vorgabe von 3 Siegen aus den letzten 3 Spielen der Bundesliga hat er mit 2 unentschieden und 1 Niederlage deutlich verpasst.
Kommentar ansehen
16.12.2006 18:45 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann das sein? ich kenne mich da jetzt zugegebenermaßen nicht besonders aus, aber wie kann ein verein von einer saison zur nächsten so heftig abrutschen und auf einmal vom meisterkandidaten zum fast schon sicheren absteiger werden?

haben die ihre guten spieler alle verkauft oder was? dann wären sie ja selber schuld...

aber wie gesagt, hab da jetzt nicht so die ahnung von, aber kann doch eigentlich nicht mit rechten dingen zugehen da....
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:17 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Verkauft wurden die 2 Abwehrchefs.. Dazu viele verletzte.. Und ein Selbstvertrauen was auf ca. 0 rauskommt. :) Wird aber hoffentlich wieder besser...
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:33 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H.O.L.Z.I. Der HSV hat mit van Buyten und Boulahrouz quasi seine komplette Innenverteidigung (zumindest die Stammkräfte) der letzten Saison verkauft.

Außerdem hat mit Barbarez der bester Scorer der vergangenen Saison (9 Tore, 11 Vorlagen) den Verein Richtung Leverkusen verlassen.

Die als Ersatz für Barbarez und Takahara (nach Frankfurt) geholten Ljuboja, Sanogo und Guerrero hinken den Erwartungen bisher deutlich hinterher.

Davon abgesehen hat der HSV die ganze bisherige Saison über echt die Seuche am Hals was verletzte Spieler angeht.

Hinzu kommen dauernd Sperren für Spieler nach Roten Karten. Mit Demel, Benjamin, Mahdavikia und van der Vaart haben die allein in der Liga schon 4 glatte Rote Karten kassiert...
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:54 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie heißt es so schön: Erst hatten wir kein Glück


und dann kam auch noch Pech dazu

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?