16.12.06 13:35 Uhr
 1.001
 

Ueckermünde: Zehnjähriger mit Auto der Eltern unterwegs - Endstation Bahnschranke

In der Nacht zum Samstag stibitzte ein Zehnjähriger aus Ueckermünde die Autoschlüssel seiner zu dieser Zeit schlafenden Eltern und begab sich mit deren Fahrzeug auf Spritztour in Richtung Eggesin.

Als er an eine geschlossene Bahnschranke kam, endete die Fahrt des Jungen, da er laut Polizei scheinbar nicht in der Lage war, rückwärts zu fahren. Der Junge verschloss nach dem Aussteigen den PKW ordnungsgemäß und setzte seine Tour zu Fuß fort.

Bundeswehr-Angehörige griffen ihn später in einem nahegelegenen Waldstück auf und brachten ihn zu seinen Eltern zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Eltern
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2006 14:09 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wunder ich mich immer wieder: Ich bin ja als Kind auch auf allem Blödsinn gekommen.

Aber das Auto meiner Eltern "auszuleihen" ist mir nie in den Sinn gekommen.

Zum Glück hat er keinen Unfall gebaut.
Kommentar ansehen
16.12.2006 16:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: wird jetzt noch den Eltern die Schuld gegeben. Da hätte ja schon viel passieren können. Glück gehabt.
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:11 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grund: was war denn der grund dafür? kindliches unwissen oder wollte er von seinem elternhaus abhauen, was wiederum die frage aufwirft, ob das ein fall fürs jugendamt sein könnte...?!
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:20 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langeweile? Vermutlich wars reine Langeweile, würde ich sagen. Denke die Eltern werden jetzt noch wegen Verletzung der Aufsichtspflicht dran kommen und große Probleme bekommen. Was ich allerdings merkwürdig finde warum er nicht zurück ging sondern zu Fuß weiter marschierte. Wollte er vielleicht doch ausbüchsen oder so? Muss man wohl abwarten was der Junge dazu sagt.
Kommentar ansehen
17.12.2006 11:36 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mugen: Die Eltern haben gepennt!
Wie willst du jemanden wegen Verletzung der Aufsichtspflicht drankriegen, der schläft?
Und wenn es vernünftige Eltern waren, ham se den Jungen inst Bett gebracht, vielleicht nochmal nachgeschaut, ob alles OK ist und er schläft und das wars.
Kommentar ansehen
18.12.2006 00:33 Uhr von HerrLehmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlafwandler??? die Eltern schon im Bett und dann an einem Freitag, also muss es schon ziemlich spät gewesen sein. Na und dann die Bundeswehr die ja bekanntlich immer nachts in den Wäldern und auf Straßen rumkraucht und da selber irgendwelchen Blödsinn verzapft.
Kommentar ansehen
18.12.2006 20:17 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst: Zehnjähriger fliegt mit Boing 747 davon pilot hatte schlüssel im cockpit vergessen.

*g*


mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?