16.12.06 12:18 Uhr
 583
 

Todespillen-Prozess: 23-jähriger Angeklagter gesteht

Wie ssn im September berichtete, steht in Wuppertal ein 23-jähriger Albaner vor dem Landgericht. Ihm wird vorgeworfen, Todespillen über das Internet an selbstmordgefährdete Personen verkauft zu haben. Nun ist der Angeklagte geständig geworden.

Auf Grund seiner Medikamentencocktails sind mindestens sechs Menschen zu Tode gekommen, aber "ich will ganz ausdrücklich sagen, dass ich heute mein Verhalten sehr bereue", zitierte der Anwalt den Angeklagten Kejdi S., der insgesamt an 18 Personen verschreibungspflichtige Medikamente veräußert haben soll.

Während die Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft wegen besonders schweren Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz fordert, muss allerdings hinzugefügt werden, dass Beihilfe zum Selbstmord in Deutschland nicht strafbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Scorpio1284
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Anklage, Angeklagt
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2006 09:23 Uhr von Scorpio1284
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Junge, der hat vielleicht Nerven. Aber wenn die Leute sich in voller Absicht selbst die Pillen bestellen, kann man ihnen uach nicht mehr helfen....
Kommentar ansehen
16.12.2006 12:25 Uhr von 666leslie666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstmörder sind doch schön blöd: lassen sich sogar noch im Angesicht des Todes abzocken.. ;-)
Wie kann man bitteschön so blöd sein und für seinen Selbstmord noch Geld ausgeben. !!!

kopfschüttel***

Mlg jp
Kommentar ansehen
16.12.2006 14:02 Uhr von salundy24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: nenne mir doch einen grund warum ein selbstmörder das geld sparen sollte. ein selbstmörder will schluss machen mit dieser welt, weil er damit nciht zufrieden ist. denkst du dem interessiert noch was nach dem tod mit seinem geld oder besitz passiert? der will blos schnell weg hier. ausserdem was sollte er davon dann noch haben wenn er sich das geld gespart hätte?
Kommentar ansehen
16.12.2006 14:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm @ salundy24: Hast Recht...
Es gibt aber humanere Methoden zu sterben,
als sich mit irgendwelchen dubiosen Pillen ins Jenseits zu befördern.

Pillen sind nicht sicher,
wenn Mensch es denn in Betracht zieht,
sich umzubringen.

Wenn schon tod,dann schnell und schmerzlos...

Der Sprung vom Hochhaus ist zu empfehlen.
Schnell,schmerzlos,und das beste von allem !!!
Es ist umsonst^^
Ja ich weiss,hab heute wieder meinen Sarkastischen.. ;-)

Selbstmord bringt nix. ;-)


Mlg jp
Kommentar ansehen
16.12.2006 17:53 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mann: kann sich tausendmal bei den angehörigen der opfer entschuldigen - was bringt das? die menschen sind tot. der täter hat sich außerdem finanziell bereichert durch den illegalen versand der todescocktails. ein mieser typ, für mich ein mörder.
Kommentar ansehen
17.12.2006 01:05 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau ocalanews: sich dann noch als guten Menschen darzustellen nachdem er die Menschen ins Jenseits befördert hat - beim Zasterabgreifen hatte er offensichtlich jedenfalls keine Skrupel

Ist schon besonders verrottet und ich wünsche ihm nen grimmigen Knast

oder, falls er ein Asylant ist aus dem ehemaligen Kosovo - schickt ihn heim in einen Knast in Serbien...

hätte nie gedacht daß ich mal sowas schreiben würde - andererseits ist diese Mistratte so ekelhaft mißraten... *kotz*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?