15.12.06 20:58 Uhr
 64
 

"Ankh" für Linux - Laut Runesoft noch in diesem Jahr

Die Firma Runesoft hat bekannt gegeben, dass es noch in diesem Jahr eine Umsetzung des Adventures "Ankh" für das Betriebssystem Linux geben soll.

Runesoft hat sich auf Linux-Portierungen spezialisiert. Zurzeit ist man noch mit dem Testen des Spiels beschäftigt, was aber demnächst beendet werden soll.

Unter dem Betriebssystem Linux braucht man für "Ankh" mindestens einen Gigahertz, 256 Megabyte RAM und 900 Megabyte auf der Festplatte. Außerdem sollte man mindestens eine NVidia-Karte GF Serie 4 haben, oder eine vergleichbare Radeon-Karte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Linux, Ankh
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 19:56 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist die Systemvoraussetzungen betreffend noch ein bisschen genauer. Die Empfohlenen Voraussetzungen sind dort auch noch aufgeführt. Mal sehen ob das Adventure in der Linux-Umsetzung genauso erfolgreich wird. Ich fand´s ganz lustig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?