15.12.06 19:19 Uhr
 309
 

Studie: Nur acht Prozent der 13- bis 16-Jährigen gehören einer Gang an

Wissenschaftler des Tübinger Universitäts-Instituts für Kriminologie befragten anonym 520 Hauptschüler der Stufen sieben bis neun. Dabei stellte sich heraus, dass nur rund acht Prozent der Jugendlichen einer Bande mit kriminellem Einschlag angehören.

Solche Banden zeigten eine starke Neigung zu Gewalttaten. Meist sind es Delikte gegen Personen (mit 38 Prozent die häufigste Nennung). Hinzu kommt, dass Mitglieder einer Gang eher Alkohol trinken als der Gesamtdurchschnitt ihrer Altersgruppe.

Die Studie sei jedoch nicht repräsentativ, so die Wissenschaftler. Man wolle in einem zweiten Schritt die Befragung deutlich ausweiten, um die Ergebnisse aussagekräftiger zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Prozent, Gang
Quelle: www.epd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 18:42 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ergebnisse der Studie sind noch nicht wirklich aussagekräftig, trotzdem könnten sie einen wichtigen Hinweis auf die Ursachen von so mancher Gewalttat geben. Die Zugehörigkeit zu einer „Clique“ ist per se nichts Schlechtes. Wenn aus einer Gruppe heraus Delikte gegen Personen und Eigentum verübt werden, dann ist die Schwelle erreicht, wo in heutiger Zeit der Staat tätig werden muss. Die geringe Zahl von acht Prozent macht daher Mut, ist aber noch nicht bestätigt.
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:28 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon der 2te: bericht der das wörtchen "nur" falsch einsetzt.
8% sind nicht gerade wenige
fast schon mehr als die wahlbeteiligung ^^
(ich weiß dass die höher sit ^^)
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:51 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glauben die das wirklich?! also ich würde es ja nie freiwillig zugeben, wenn ich einer kriminellen gang oder es reicht ja wenn sie nur aggressiv ist angehören würde!! und schon gar nicht, wenn man andere personen bewusst schaden zufügt!! naja ok ich war nicht auf ner hauptschule (aber auf der realschule hats genauso viele assis *g*) also von dem her weiß ich ja auch nicht wies da wirklich zugeht!! ;)
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:53 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ohne "Gangs"... sind wohl mehr als weniger Schüler auf Hauptschulen aggressiv und neigen zu Gewalttaten. Bei der Perspektivlosigkeit allerdings auch nicht sonderbar verwunderlich.

Trotzdem; Sich der breiten Masse anschließen und eine "sch... Egal Einstellung" entwickeln kanns auch nicht sein, da verbaut man sich sein ganzes Leben mit...
Kommentar ansehen
15.12.2006 20:03 Uhr von guelcki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Überschrift ist falsch!!!

Nicht 8% aller 13-16 jährigen gehören einer Gang an, sondern nur 8% (nicht repräsentativ) der Hauptschüler aus diesen Jahrgängen. Also maximal 1,6% aller Jugendlichen! (max. 20% sind Hauptschüler, weiß aber das genaue Verhältnis gerade nicht)
Kommentar ansehen
15.12.2006 20:08 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Autor scheint der Unterschied zwischen einer Clique und einer Gang nicht ganz klar zu sein, oder?
Kommentar ansehen
15.12.2006 20:23 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NUR? Sind 8% etwa wenig?
Kommentar ansehen
15.12.2006 21:10 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey Pflanze Gang = Bande mit kriminellem Einschlag (1. KA)
Clique ist eher der Oberbegriff, aber vielleicht bist Du ja schlauer..... Lass mich etwas davon mitbekommen.....
Kommentar ansehen
16.12.2006 00:54 Uhr von Rollo-Ralf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine gutten Aussichten der überwiegende teil der gewalttätigen Gangs hat laut der Quelle einen Migrationshintergrund. Da muss man sich fragen ob die Eltern nicht in der lage sind die Jugendlichen von heute zu erziehen! Ich bin in den 60zigern Geboren, und das schlimmste was wir angestellt haben, war ein Klingelstreich oder auch mal eine beulerrei. Heutzutage scheint ja alles nur noch mit rohester Gewalt abzugehen. Wen früher jemand am Boden lag war schluss,aber heute gehts da ja erst richtig los! Das ist einer der momente wo man sagt:" früher war alles besser". Ich frage mich wo das noch Enden soll!!!!
Kommentar ansehen
16.12.2006 09:21 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Studie ist wie gesagt nicht repräsentativ und somit auch keiner Rede wert. Wenn man in einem "Gangster Ghetto" nachfragt werden sich schon irgendwelche Prolls finden lassen die denken sie wären in einer Gang.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?