15.12.06 18:20 Uhr
 282
 

Russland: Geheimdienst-Chef Patruschew bezichtigt NATO der Spionage

Der Chef des russischen Geheimdienstes FSB bezichtigt die NATO, ihre neuen Mitglieder zur Spionage gegen Russland einzusetzen. Er ist der Meinung, dass es ein Hauptanliegen der NATO war, diese Staaten für die Erfassung von Informationen zu nutzen.

Diese Spionagetätigkeiten sollen alle möglichen Gebiete umfassen: Beziehungen zwischen den Republiken, Wirtschaftsstrukturen, Verteidigungsindustrie und Militär. Mehr als 50 Agenten wurden seit 2005 entdeckt, welche für andere Dienste spionierten.

Ebenso sind einige russische Bürger überführt worden, für ausländische Geheimdienste zu spionieren. Er nannte den Fall eines Oberstleutnants, der für Litauen spioniert hatte. Er könne sich aber nicht vorstellen, dass die Informationen für Litauen waren.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Chef, NATO, Geheimdienst, Spionage, Spion
Quelle: mosnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 17:32 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geheimdienste, das ist am Jahresende wahrscheinlich die große Mär, die derzeit durch den Blätterwald geistert.
Klar, die Russen spionieren doch auch überall, warum sollen andere Dienste nicht auch da aktiv sein ? Bloß wenn die dort einen fassen, dann ab ins Gulag, keine schöne Vorstellung.....
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:49 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darum gibts ja nunmal: die allseits beliebte EU-Osterweiterung - damit die NATO-Schweine Mütterchen Russland - äh, ich mein natürlich dem russischen Bären - von allen Seiten möglichst dicht auf den Pelz rücken können.
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:51 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol maki: wie gut das deine Genossen ja nirgendwo spionieren...
Kommentar ansehen
16.12.2006 01:03 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spionieren doch: alle mehr oder weniger
und das die nato nur ein instrument gewisser kreise ist, sollte auch nichts neues mehr sein

was solls.. ändern will sich eh keiner ..von daher....
Kommentar ansehen
16.12.2006 10:41 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Serbien & Nato das neue Abkommen hat mich schon gewundert.
Das die slawischen Brüder so abrücken von Moskau...
Kommentar ansehen
16.12.2006 10:55 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ihr verwechselt da was, nur die NATO: spioniert, die Russen vergiften dann diese Spione und Verräter aus den eigenen Reihen. Siehe Polonium........^^
Kommentar ansehen
16.12.2006 17:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nennt man: klassisches ausweichen vom eigentlichen thema. im kreml sitzen ein paar killer ,die für ihre macht alles tun werden....das sollte man mal sehen und russland mal mit sanktionen drohen, wenn diese diktatur nicht endet...
Kommentar ansehen
16.12.2006 17:30 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch mit Sosse :-): "....das sollte man mal sehen und russland mal mit sanktionen drohen, wenn diese diktatur nicht endet... "

Wurde Zeit, dass Russland was gegen den dekadenten Abschaum (wie diese Ratte mit dem Öl oder Gas vor einiger Zeit) und für ein starkes, unwestliches Land tut.
Kommentar ansehen
17.12.2006 15:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Du hälst es für gut das ein Land demselben Mordschema anhängt wie Israel oder die USA ?
Damit wären die Russen nicht anders.

Die Menschen töten die sie für eine Gefahr für ihr Land bezeichnen und das weltweit ?
Womöglich nur weil diese Menschen eine andere Weltanschauung haben und ihr Staatssystem NICHT toll finden ?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?