15.12.06 13:53 Uhr
 1.441
 

ARD: Sabine Christiansen soll pausieren - Nachwirkung der Ausladung Kasparows

Sabine Christiansen hatte am letzten Sonntag, wie bereits gemeldet wurde, Garri Kasparow ausgebootet. Nun verlangen einige Mitglieder der angeschlossenen Sendeanstalten die zeitweise Aussetzung ihrer Sendung, bis zur Klärung des Sachverhaltes.

In der letzten Sendung von "Christiansen" ging es unter anderem um die ungeklärten Mordfälle Politkowskaja und Litwinenko. Einige Beobachter werfen Frau Christiansen vor, die Sendung wäre eine Werbung für die russische Regierung gewesen.

Einige andere, ebenfalls ausgeladene Gäste, gaben an, die Begründung für die Ausbootung Kasparows wäre der Druck der russischen Botschaft gewesen. Die Redaktion der Sendung "Christiansen" dementierte dies umgehend.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Sabine Christiansen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 13:49 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich den cool lächelnden russischen Botschafter so ansah, das hatte was von Überheblichkeit. War ist, das die kritischen Stimmen in den Hintergrund gerieten. Deshalb scheint mir das mit dem Druck von russischer Seite zu stimmen. Auch denkbar, das der olle Gasprom-Holmirmaneflaschebier, die Finger wieder mit drin hatte, er ist ja jetzt der verlängerte Arm russlands, oder ??
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als: ob das was neues gewesen wäre. Jedesmal lädt man im Namen der Demokratie "kontroverse" Gäste ein aber vor dem Auftritt werden sie wegen irgendwelchen lächerlichen Ereignissen ausgeladen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:42 Uhr von Stylewalker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kasparow? War das nicht der russische Schachweltmeister?
Kommentar ansehen
15.12.2006 15:41 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stylewalker85: yes Sir, und jetzt ist er einer der prominentesten Regimekritiker...!
Kommentar ansehen
15.12.2006 23:39 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich Die Stewardess sollte ganz aufhören ...
Populistisches Gelaber ... sonst nix.
Kommentar ansehen
16.12.2006 04:21 Uhr von Stylewalker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@misnia: Sorry, aber da scheint einiges an mir vorbei gegangen zu sein...
Ich frage mich wie ein Schachweltmeister zum Regimekritiker werden kann? Normalerweise haben solche Leute doch ihr restliches Leben etwas anderes zu tun, oder?
Kommentar ansehen
16.12.2006 18:49 Uhr von Ulan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pseudoobjektive Weichspülerin: Diese Pseudoobjektive Weichspülerin sollte in Rente gehen.
Mir geht Ihre Karrierebetonte Konfliktverhinderungsstrategie
mit altkonservativer Einfärbung ohne zeitgerechte Lösungsansätze schon lange auf die Nerven.
Also, Chris setz dich bitte vor deinen Schweizer Kamin,
freu dich über´s Steuersparen und fang an zu stricken.
Wo bleibt der Jauch ? Er erscheint mir erheblich sachlich problembewusster und forscher/mutiger in der Auseinandersetzung/Bewältigung.
Es kann nur besser werden.
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:09 Uhr von hanswa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kasparow: Der Herr Kasparow wird viel zu Ernst genommen.
Er hatte heute zu einer Demonstration gegen die
jetzt gewählte Regierung aufgerufen.
Es kamen aber nur 2000-3000 Menschen.
Kommentar ansehen
16.12.2006 19:29 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hanswa: was wissen wir, wie es hinter den Kulissen von Putins Russland aussieht? 2000-3000 Menschen sind schon viel - ich wollte, auf den Montagsdemos gegen Sozialabbau in NRW wären auch so viele. Aber es wird in Russland viele geben, die die Klappe halten weil sie Angst haben. Kasparow ist ein Promi - und seine Prominenz schützt ihn ... man kann ihn nicht so einfach einlochen oder abmurksen. Im Übrigen: die Sendung von Christiansen ist eine Farce. Sie lädt immer dieselben Leute ein, repetiert immer wieder denselben neoliberalen Scheiss ... wenn diese Sendung wieder vom Spielplan abgesetzt wird, dann ist das ein Indiz dafür, dass unsere Regierungsverantwortlichen und deren Handlanger in den öffentlich-rechtlichen Medien glauben, dass sie genug Gehirnwäsche am Volk betrieben haben..
Kommentar ansehen
27.12.2006 14:04 Uhr von henniger2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christiansen: Sie will doch sowieso bald aufhören müssen,
Termin vorziehen neue Leute ran,Ab5:45 wird
der Botschafter und sein Helfer auf Normalmaß gebracht,Wir brauchen im deutschen Fernsehen keinen Vormund

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?