15.12.06 13:24 Uhr
 730
 

Private Equity: Deutschland bei Europa-Vergleich im hinteren Viertel

In einer aktuellen Studie der European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) liegt Deutschland von 25 untersuchten Ländern auf Rang 20. Dabei wurden die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen für Private Equity verglichen.

Auch in den Jahren 2003 (Platz 14 von 15) und 2004 (Platz 18 von 21) lag der Standort Deutschland weit abgeschlagen zurück. Insbesondere die steuerliche Behandlung von Private Equity-Fonds (PE-Fonds) ist in Deutschland weiter unklar.

Zudem wird auf die Management-Gebühr eines PE-Fonds die Mehrwertsteuer aufgeschlagen, kritisiert der BVK (Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften). Hoffnungen habe der Verband für 2008. Dann soll ein neues Private-Equity-Gesetz kommen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Europa, Vergleich, Viertel
Quelle: www.business-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 13:10 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz 2500 beidseitig geschriebener jährlich aktualisierter Steuergesetze scheint der Gesetzgeber nicht im Stande, hier klare Rahmenbedingungen zu schaffen. Das Wort „Private Equity“ können die meisten Politiker inzwischen fehlerfrei aufsagen, aber den Rahmen dafür haben sie bisher nur äußerst unzureichend gesetzt. Das muss besser werden, Frau Merkel!
Kommentar ansehen
15.12.2006 15:54 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Private-Equity-Dreck: Die Fonds haben für die Firmen doch nichts übrig. Deren Strategie zielt auf kurzfristiges Geld - die schnelle Mark. Was mit der Firma morgen passiert, ist denen egal. Auf sowas kann man gut und gern verzichten.
Kommentar ansehen
15.12.2006 18:47 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trespassing: Danke für Deinen Kommentar....
Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass mit "private equity" nicht nur Heuschrecken, sondern auch private Kapitalgeber für junge Unternehmen gemeint sind.
Gerade bei Existenzgründern macht die Beteiligung eines solchen Fonds am jungen Unternehmen durchaus Sinn. Frag mal einen Mittelständler, wann er das letzte Mal ohne längere Verhandlungen einen Kredit von seiner Hausbank bekommen hat? Und versuch als Jungunternehmer mal ohne Sicherheiten Deinen Dispo um 1.000 Euro zu überziehen?
Kommentar ansehen
15.12.2006 21:30 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ralph: Leider sind solche Fälle eher die Ausnahme. I.d.R. wird das Augenmerk auf kurzfristige Rendite statt auf die mittel- und langfristige Unternehmensentwicklung gerichtet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?