15.12.06 13:17 Uhr
 803
 

An Bord geschmuggelte Ratten liefen durch das Flugzeug

Ein Passagier der Saudi Airlines hatte einem Bericht der Zeitung "Arab News" vom Freitag zufolge in einer Ledertasche 80 Ratten an Bord eines Linienflugzeuges geschmuggelt. Während des Fluges liefen einige der Tiere durch die Gänge.

Die frei laufenden Ratten konnten erst nach der Landung eingefangen werden.

Der Mann, der die Tiere in das Flugzeug geschmuggelt hatte, wurde nach der Landung der Maschine an die Sicherheitsbehörden übergeben.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Bord, Ratte
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 15:08 Uhr von dasbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich finds witzig xD
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:14 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guten appetit: zum glück war das ein inlandflug. womöglich hätten sich die ratten sonst vermehrt und sämtliche passagiere verspeist.
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:54 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ocalanenews: Und? Welchen Horrorfilm haben wir heute angeschaut? :D
Kommentar ansehen
16.12.2006 16:50 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: zur hölle schmuggelt man 80 ratten in ein flugzeug? gibt es da wo der hin wollte keine ratten oder was??
Kommentar ansehen
18.12.2006 20:26 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Warum wurde die übehaupt geschmuggelt? antwort?

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?