15.12.06 10:52 Uhr
 554
 

Ferrari: Schumacher überwacht Räikkönens Leistungen daheim am PC

Nach dem Alkohol-Verbot für Kimi Räikkönen (ssn berichtete) kommt nun auch noch Michael Schumacher ins Spiel. Er wird in Zukunft die Leistung seines Nachfolgers überwachen.

Jede Trainingsrunde wird Schumacher, der neue "Super-Assistent", von zuhause aus via PC überwachen und auf eventuelle Fehler analysieren. Er bekommt alle Informationen in Echtzeit und hat jederzeit Einblick, heißt es.

Das erklärt auch die Aussage von Jean Todt, als er sagte: "Michael muss nicht im Büro anwesend sein, auch nicht bei Tests oder den Grand Prix. Aber er wird eine nötige Schnittstelle für wichtige Entscheidungen sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Sport
Schlagworte: PC, Michael Schumacher, Ferrari, Leistung, Kimi Räikkönen
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten
Unbekannter bietet Foto von Michael Schumacher aus "nächster Nähe" Verlagen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2006 10:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armer kimi: :-(
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:46 Uhr von Animal Farm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dem finnen: das saufen verbieten... gehts eigentlich noch? ;)
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:24 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertrieben: die tun so als ob der kimi noch nie in der formel 1 mitgefahren wäre
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:31 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es hilft ist ja gut. Aber ich glaube auf Dauer ist das nichts für Schumacher. Ein paar Runden wird er bestimmt manchmal doch noch fahren.
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:35 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin zwar: kein schumi fan, aber ich denke mal doch dass er es irgendwann nicht mehr aushält (wegen der ganzen "Fehler" [die er als solche erachtet] die räikkönen macht), und dann doch nochmal einspringt ;)
Kommentar ansehen
16.12.2006 10:26 Uhr von Smeagel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich nur für die Anfangsphase: Schumi kennt das Auto und die Gegebenheiten bei Ferari sehr genau, Kimi nicht. Insofern ist das ein logischer Schritt, in der Eingewöhnungsphase kann Schumi Kimi sicherlich wertvolle Tipps und Hinweise geben.

Aber spätestens wenn Kimi "ausgelernt" hat, wird er mehr sein wollen als ein von Schumi ferngesteuerter Dummie und sich nicht mehr reinreden lassen. Zumal ja doch jeder einen eigenen Fahrstil hat. Was für den einen gut funktioniert hat, muss für den anderen noch lange nicht gut sein.
Kommentar ansehen
17.12.2006 13:20 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ paraknowya: Wenn das mal eintreffen würde, das wäre echt der Hammer.

Schumacher soll in Rente gehen und die Jugend machen lassen.

F1 = Kindergarten
Kommentar ansehen
17.12.2006 14:00 Uhr von Diablo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja mal schauen, wie das dem Kimi schmeckt. Als "Dummie" lässt der sich ja wohl kaum behandeln....

....bin auch kein MS-Fan, gestehe ihm aber zu, dass er, nach Ayrton Senna, der Beste ist/war......aber alles hat einmal ein Ende...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten
Unbekannter bietet Foto von Michael Schumacher aus "nächster Nähe" Verlagen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?