15.12.06 08:29 Uhr
 3.987
 

Geldregen für Großkonzerne in Milliardenhöhe dank neuem Steuergesetz

Deutsche Großkonzerne wie die Allianz oder RWE können noch in diesem Jahr mit großzügigen Sondererträgen in Milliardenhöhe rechnen. Grund ist eine Änderung des Körperschaftssteuergesetzes, das am 12. dieses Monats in Kraft trat.

Dem Versicherungskonzern Allianz beschert diese Steuergesetzesänderung einen Sonderertrag von einer halben Milliarde Euro, RWE kann sich über ca. 600 Millionen Euro freuen.

Der Münchner Rück soll das neue Gesetz 400 Millionen Euro einbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Milliarde, Geldregen
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 23:06 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weihnachtsgeld für Großkonzerne von unserem Staat? Für die steuerrechtlichen Details empfehle ich die Quelle.
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:03 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke angela: und schon gehts den konzernen, die ja vorher so "darbten" wieder viel besser! :) ich warte jetzt auf die news in denen soziale verbesserung verabschiedet werden...mal schauen wie lang wir warten müssen....

und aus genau solchen, rein wirtschaftlichen gründen, wird die EU-erweiterung auch gnadenlos weitergehen! ;-)

danke, vielen dank grosse koalition
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:15 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann kann man ja noch mehr sparen!! gleich mal stellen abbauen, löhne senken und preise erhöhen!!! ;-)


*ironie*
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:20 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja die Mehrwertsteuererhöhung muss ja irgendwie wieder ausgeglichen werden:). Das war natürlich pure IRONIE.

MFG
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:45 Uhr von freakz3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese Konzerne haben ja eh noch nicht soviel Kohle...

ich möchte an dieser Stelle mal im Namen der Arbeiter Danken
Weihnachtsgeld gestrichen
Überstunden ohne Bezahlung
ab nächstes Jahr 19% MWST
und aja ich finde Siemens sollte noch nen kleinen
Geldbonus von paar Millionen kriegn für BenQ
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:00 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon kann der Vorstand wieder sein Geld erhöhen: und schon können die Vorstände wieder brav ihre 30% Lohnsteigerung für nächste Jahr einrichten.

Zudem weitere Stellen abbauen ect...

Nur noch Korruption...zwischen Politikern und Firmenmanagern gibt es schon nichts anderes mehr...

Traurig...
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:04 Uhr von BertRahm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gatito: warum "ironie"?
das ist leider die nackte realität.
es gibt aber glücklicherweise auch noch positive beispiele, wenn auch nicht viele, z.b. firmen die ihren mitarbeitern dankbar sind, anstatt sie zu weihnachten mit einer grußkarte und den entlassungspapieren zu überraschen.
allerdings gibt es derer beispiele wirklich nicht viele :-)
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:12 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logik?? "das am 12. Dezember dieses Monats in Kraft trat"

etwas doppelt, oder?? Ich nehme an, man sollte "Monat" durch "Jahr" ersetzen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:22 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: so ist das nurmal, die reichen werden reicher und die armen noch ärmer...

@author: am 12. Dezember dieses Monats ist irgendwie doppelt gemoppelt :-)

@thema: Vom Grundsatz her ist es GUT den Konzernen entgegen zu kommen. Nur so werden diese motiviert weiter in den Standort Deutschland zu investieren und Stellen zu schaffen. Leider werden auch solche "Vereine" wie die Allianz belohnt, die trotz milliarden Gewinnen Stellen abbauen, aber das ist ja leider in Mode zur Zeit.
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:33 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Last-Prophet: Nein es ist nicht gut, denen wird sowieso nur mehr entgegengekommen. Gerade für eine Versicherungsunternehmen wie die Allianz, die ja nichts erzeugt, würde eine Verlagerung in Billiglohnländer kaum einen Einspareffekt, aber gigantischen Schaden in Sachen Service und Kundenzufriedenheit bringen. So ein Unternehmen muss also in Deutschland bleiben und auch dort investieren. Jedes Entgegenkommen ist also unnötig und verschenkt nur Geld, das Deutschland sowieso nicht hat. Jede Firma die Arbeitsplätze im grossen Stil abbaut, wird belohnt. Wie kann man das anders als mit Korruption erklären? Unglaublich in welchem grossen Stil und mit welcher Schamlosigkeit das inzwischen gemacht wird. Steuerehöhung für das Volk und Senkung für Grosskonzerne? Ich hatte mich ja schon gewundert, dass Rot-Grün so eine asoziale Politik betrieben haben, aber gegen Merkel waren sie ja tatsächlich noch Wohltäter. Die senkt nicht nur Sozialabgaben, sondern kriecht allen Riesenfirmen in den Arsch und verkündet bei tatsächlichen 12 Millionen Arbeitslosen noch einen Aufschwung.
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:53 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nichtschecker: Sorry, aber wenn ich einige Kommentare hier lese, dann frage ich mich, ob in Deutschland nur noch gejammert wird. Hat einer von euch einen Einblick, was die ganze Sache für eine Struktur hat? Kann es möglicherweise sein, dass diese Maßnahme wichtig für die gesamte Wirtschaft ist? Wer von uns weiss das? Keiner, also hört auf dies zu bewerten. Zum Thema Mehrwertsteuer. Wir in Ö haben seit ich denken kann 20% MWSt. Vielleicht sollten die Leute sich ein wenig mehr darüber gedanken machen, was jeder persönlich für den Wirtschaftsaufschwung tun kann. Hört auf im Aldi einzukaufen. Scheisst auf Geiz ist geil. Diese Konzerne ruinieren die Wirtschaft. Stellen keine Leute ein, bilden keine Leute aus und runinieren die Fachbetriebe. Und wenn einer jetzt kommt und sagt, aber sonst kann ich es mir nicht mehr leisten, dann sage ich dazu nur folgendes. Dann spart ein wenig länger, wie man es früher auch getan hat. Früher hat man auf einen Fernseher so lang gespart wie es brauchte. Heute kauft man den Fernseher sofort und gleich noch einen DVD Player dazu und noch ein Dolby System. Und wie macht man das? Man pumpt sich Geld und kauft bei den Billiganbietern an. Die Folge? Die Verschuldung steigt, mehr Leute werden entlassen, die Steuern werden erhöht um die Arbeitslosen zu finanzieren usw......... Ein Teufelskreis aus dem es nur ein Entrinnen gibt, wenn jeder einzelne seinen Teil dazu tut. Die Politik ist gegen die Mentalität leider machtlos......
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:57 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie lese ich hier raus ...das die Politiker nicht in eurem interesse gehandelt haben.


Wie war das nochmal mit der "Demokratie"? Achso ein Modewort?


Ich wette mit euch, das die Vorstände der besagten Firmen in Interviews die Hartz VI-Reformen für richtig finden und ggf. ebenfalls auf Arbeitslose eindreschen.


Wie sagte ein guter Freund zu in Neuseeland zu mir?

Reiche machen gesetze für Reiche, nicht für Arme!
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:58 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MP44: Auf der Seite kann man ja keine 5 Sekunden bleiben, ist ja grausam, kriegt man ja Augenkrebs von....
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:06 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja auch das müssen wir wieder schlucken. Wer nicht weiß worauf ich hinaus will, schaut sich meinen Beitrag im gläsernen-Surfer-News-Thread an.

@Whyatt: Erstens ist Dein Beitrag widersprüchig bis oben hin. Zweitens: Sei froh, dass Du Österreicher bist und danke Gott, dass Du nicht in Deutschland lebst, denn bedenke bitte, dass das ganze Nörgeln und das angeblich typisch Deutsche Jammern nicht gerade so von ungefähr kommt. Vielleicht geht es den Leuten ja tatsächlich nicht wirklich so gut, wie man oft glauben mag. Aldi ist für viele - VIEL ZU VIELE - in Deutschland die einzige Möglichkeit noch eine warme Mahlzeit pro Tag zu haben. Denke mal drüber nach...
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:09 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whyatt Earp: ist dir bewusst dass die allianz vor kurzem risige gewinne gemacht hat? die braucht keine unterstützung.
sie hat sogar trotz der gewinne viele stellen abgebaut. man sollte bußgelder verhängen und ihr nicht noch gelder hinten reinschieben
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:09 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teilweise richtig Whyatt Earp: Aber was die Steuergesetze betrifft, so kommt man diesen besagten Firmen schon seit langem entgegen!

Und Wirtschaft ist ein grosser dehnbarer Begriff!

Meinst Du jetzt die Volkswirtschaft (die sich schon seit jahren, trotz sochen Reformen verschechtert)

Oder die Betriebswirtschaft? ( In welcher Konzerne und deren Aktionäre profitieren?)


Es gibt auch Länder wie Neuseeland indem man keine großen Konzerne hat, aber die Volkswirtschaft besser läuft als bei uns!


Das habe ich vorsorgehalber genannt, dieses Beispiel, damit Du keine zwangsläufige Verbindung zwischen Volks und Betriebswirtschaft setzt, dieses gilt nur in einer Aufbauphase eines Landes. Wie der Nachkriegszeit in D z.B.


Was diese "Geiz ist Geil" Mentalität betrifft und dieses auf Kredit kaufen, da gebe ich Dir recht! Sowas muss man evtl. bei einer aschmaschiene oder Kühlschrank machen, aber nicht bei einem TV.Gerät mit Dolby-Sorround.

Und zu Aldi und Lidl und anderen Hard-Discountern, habe ich eine ähnliche Meinung wie Du nur halt noch negativer!
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:27 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Telemaster: Wo ist mein Beitrag widersprüchlich? Erklär mir das bitte? Ja ich bin froh, dass ich ín Ö lebe. Ich kenne auch hier genug Leute die mir vorjammern, sie müssen in den Lidl oder Hofer einkaufen gehen, weil sie es sich sonst nicht leisten können. Haben aber zu Hause 2 Autos stehen und kaufen sich zu Weihnachten einen Plasma um 2000€ und das obwohl ein 2 Jahre alter voll funktionstüchtiger Fernseher mit 80cm im Wohnzimmer steht. So und jetzt sag mir wie das zusammen passt. Vielleicht liegt die Jammerei echt auch darin, dass die Leute alles von sich schieben. Klar gibt es viele denen es nicht gut geht, aber gibt genug, die nur jammern bzw. nichts dagegen tun!!!!
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:39 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panzer: Die Volkswirtschaft habe ich gemeint.......
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:40 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit: ab auf das schwarze Konto in Liechtenstein, damit Tschechien, Polen etc den Arbeitern die für deutsche Fa tätig sind die Löhne bezahlen kann. Wo kämen wir denn hin, wenn die grossfirmen nach tschechien ziehen und dort als seriös wirtschaftende den arbeitern auch die Löhne selber zahlen müssten. Da wären doch die Kosten zu hoch.
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:49 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Whyatt Earp: " Die Volkswirtschaft habe ich gemeint....... "

Und die wird dann besser wenn Großkonzerne kommen die einj paar Arbeitsplätze schaffen?


Großkonzerne sind meistens Halbautomatisiert (eigentlich fast immer)

Die stellen nicht mehr soviele zu verfügung.

Das machen ausschließlich die Mittelständischen und die kleinen Betriebe und das WELTWEIT!


Aber wer bekommt den Geldsegen? Die Großkonzerne!

Wieso wohl? Weil die Politiker doof sind oder weil sie Aktien von diesen besitzen sowie Kontakte zu den Aufsichtsraten?
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:02 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whyatt Earp: Du musst aber auch bedenken, dass viele Dinge trotz geringerer MwSt. in Deutschland nicht billiger bzw. sogar teurer (zB. Treibstoff)sind als in Österreich. Die Firmen haben sich einfach mehr Geld eingesteckt und auf das hinauf kommen jetzt nochmal 3 % mehr. Soetwas in einer mittleren Wirtschaftkrise zu machen und dem Konsum somit den Todesstoß zu versetzen, ist auch bei einer derart defizitiären Haushaltslage bestenfalls kurzsichtig, aber eher dumm. Riesenkonzernen, die Milliardengewinne machen, aber noch hunderte Millionen an Steuern grundlos zu erlassen, ist ein Verbrechen gegen die deutsche Bevölkerung.

Ich komme übrigens auch aus Österreich und bin froh darüber. Du als Landsmann solltest aber wissen, dass man bei uns genauso jammert, es heißt nur "raunzen". :-)
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:12 Uhr von Rollo-Ralf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach Aktiengewinne und Renditen mit bis zu 50% besteuern, wenn die Betriebe keine neuen Arbeitsplätze bei gleichzeitigen Gewinnen bekanntgeben. Was meinst du, wie schnell auch Aktieninhaber den Führungen in den sogenannten Grosskonzerner auf die Füsse treten! Was meinst du wohl, wie viele freie Arbeitsstellen es plötzlich geben würde? Meinetwegen brauch kein Betrieb Steuern zahlen solang sie bei schwarzen Zahlen Arbeitsplätze schaffen!!!! Währe das nicht einmal eine tolle Idee???????
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:17 Uhr von oarhell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo OldWurzelsepp: sprichst mir aus der Seele. Ich würde gern mal das dumme Gesicht von Wyatt sehen, wenn er auf seinen Sprit noch etwa 20 Euronencent pro Liter drauflegen darf, wenn er die deutsche Einkommenssteuer bezahlen müßte, wenn er den Soli für den Osten auch noch abdrücken müsste usw. usw.

Unsere politischen Raubritter haben sich da einen ganzen Haufen schöne Grausamkeiten mehr einfallen lassen als die Euren. Hoffentlich für Euch, daß die in Wien nicht anfangen nach Berlin zu gucken, um Ideen zu sammeln ...

Greetz,
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:22 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und schon gehts in Deutschland weiter aufwärts!!
Die "Reichen werden immer reicher und der Rest kann zusehen wo die nächste Suppenküche eröffnet wird.
Schon sind alle wunschlos glücklich
"DU" bist Deutschland
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:12 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach meinem Studium wander ich aus :D

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?