14.12.06 22:04 Uhr
 792
 

"Alone in the Dark 2" - Boll-Film wird Direct-to-DVD-Film

Uwe Boll ist bei den Planungen zu der Fortsetzung von "Alone in the Dark" aus dem Jahre 2004. Der Film wird aber nicht in die Kinos kommen, sondern direkt auf DVD erscheinen.

Produziert wird der Horrorfilm für Lionsgate Home Entertainment und Vivendi Visul Entertainment. Acht Millionen Dollar sollen die Produktionskosten betragen.

Wie bereits beim ersten Teil werden Michael Roesch und Peter Scheerer das Drehbuch zum Film schreiben. In Vancouver ist Boll gerade dabei "Bloodrayne 2" fertig zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, DVD
Quelle: www.fangoria.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 21:55 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uwe Boll produziert nun nur noch in Kanada. Dort gibt es Kohle vom Staat (Kanada) und so lohnt sich auch wieder für Fonds-Anleger .
Kommentar ansehen
14.12.2006 22:46 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fand Teil 1 für einen gemütlichen Sonntag Abend auf der Couch ganz okay. Von daher soll es mir recht sein, dass Teil zwei nur auf DVD erscheint. Und ohne Monstergagen für Stars kann man mit acht Millionen Dollar für zwei Stunden wohl auch was ganz vernünftiges hinbekommen. Bin gespannt.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:31 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
direct-to-garbage-bin wäre besser: und zwar für alle uwe-boll-filme.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:49 Uhr von AAWAlex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da freue ich Na da freue ich mich doch schobn mal darauf.Fande das der erste Teil schon genial war.Und Bloodrayne 2,na da freue ich mich auch darauf.Der erste Teil davon war auch ganz gut.
Kommentar ansehen
15.12.2006 06:30 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Evtl. wird Teil 2 ja besser ^^: Ich habe mir Teil 1 angesehen in der Hoffnung, dass der Film ein bisschen an die alten Spiele angelegt und gut ist.

Den Film fand ich einfach nur schlecht. Bis auf die Action Sequenz zu beginn auf dem Markt hatte der Film nicht viel zu bieten, meiner Meinung nach.

Doom hatte mich im Gegensatz dazu zufriedne gestellt, da um einiges mehr an den Spielen orientiert.

Aber Geschmäcker sind wohl verschieden...
Kommentar ansehen
15.12.2006 07:17 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den: Geldgebern ist aber schon noch klar, dass sie ihr Geld genausogut verbrennen können?
Kommentar ansehen
15.12.2006 07:53 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stampede: Irre ich mich, oder hat Uwe Boll Doom ausnahmsweise nicht verbrochen?
Wie auch immer, grottenschlecht war der trotzdem.

Uwe Boll - Son of Ed Wood
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:00 Uhr von Asbestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
German Stupid Money: Na, wer weiß, vielleicht können die Investoren der Boll-Filme die Kohle als Verlust von der Steuer absetzen. Und vielleicht is nach 20 Jahren oder so - nach 15 TV-Wiederholungen, vielen DVD-Beilegern und sonstiger Rechteverwertung - auch ein Teil des Geldes wieder drin...

Boll is schon ne coole Socke, wenn er nach all den miesen Filmen noch die Kundschaft aus der Spieleindustrie von seinem "Talent" überzeugen kann. Jürgen Schneider z.B. hat nicht soviel drauf gehabt ;c)
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:40 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß ja nicht ich find den sowas von talentfrei. Der Bohlen unter den Regisseuren.
War der erste Teil von dem Mist nicht mit Christian Slater? Wenn der mit seinem Abstieg so weiter macht, spielt er demnächst bestimmt inner Neuauflage vom A-Team mit.
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:49 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: hey hey... nichts gegens A-Team sagen...
Kommentar ansehen
15.12.2006 15:28 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Sooo schlecht fand ich Alone in the Dark und Bloodrayne gar nicht.
Allerdings ging ich auch immer mit niedrigsten Erwartungen an die Filme ran.

Und so wurde ich doch jedesmal relativ gut unterhalten.

ABER: Ich hatte jedesmal das Gefühl,das man deutlich mehr aus den Filmen mit wenig mehr Aufwand hätte machen können.

Denke auch,das Uwe Boll sehr Talentfrei ist und lieber was anderes machen sollte ,als Filme zu produzieren.
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:20 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gurke: Ja was hat man denn erwartet.
Boll Filme sind durchweg Gurkenfilme.
Er kann es eben nicht. Selbst wenn er will.
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boll :-): Immer wieder ein Garant für miese Filme...
Aber nicht zu laut sagen - sonst gibt´s eins auf die Fresse ;-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?