14.12.06 21:50 Uhr
 252
 

ISS: Knick verzögert Faltung des alten Sonnensegels

Fünf Stunden sollte der Missionsteil an der ISS dauern, um das bisher eingesetzte, 35 Meter lange Sonnensegel wieder zusammenzufalten. Der Vorgang lief nur insoweit plangemäß, als dass 40 Prozent wie vorgesehen eingeholt werden konnten.

Dann trat ein Faktor auf, der für eine Verzögerung sorgt: Ein Knick in dem riesigen Segel. Nasa-Flugdirektor John Curry kommentierte lapidar mit Ähnlichkeiten zu dem Versuch, eine Straßenkarte zu falten: "Das geht einfach nicht."

Falls das Problem nicht auf normalem Wege beseitigt werden könne, wird ein Einsatz der Astronauten außerhalb der Raumstation erforderlich sein. Das alte Sonnensegel soll durch neue ersetzt werden, die durch die "Atlantis" an Bord gebracht wurden.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, ISS
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?