14.12.06 21:31 Uhr
 406
 

Kirgisien: Neues Gesetz erlaubt Parlamentariern das Tragen von Waffen

Am Donnerstag beschloss das kirgisische Parlament ein Gesetz, welches den Abgeordneten der Kammer zukünftig erlaubt, Waffen zu tragen. Die Parlamentarier benötigten die Waffen zur Selbstverteidigung, so die offizielle Begründung.

Im Jahr 2005 fielen mehrere kirgisische Abgeordnete Attentaten von Auftragsmördern zum Opfer. Zwar hatte Präsident Kurmanbek Bakijew den Gesetzentwurf abgelehnt. Das Parlament überstimmte ihn jedoch mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit.

Nun muss der Präsident seinen Behörden den Befehl erteilen, den Parlamentariern die Waffen zu übergeben.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Gesetz, Parlament
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 21:21 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön riskant, was die Abgeordneten da beschlossen haben. Bin mal gespannt, ob wir demnächst die Meldung hören, dass sich während einer Abstimmung irrtümlich ein Schuss gelöst hat. Und ironisch betrachtet geht nun die Debatte um so genannte „Killerpolitiker“ in die nächste Runde, aber das, liebe SSN-User, war wirklich nur ironisch gemeint.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?