14.12.06 21:21 Uhr
 1.681
 

Wiens Schilder werden weiblich

Gender-Mainstreaming in Wien: Künftig zeigen Schilder und Piktogramme in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Fluchtweg-Schilder zur Hälfte auch weibliche Figuren.

Die Anbringung der Schilder soll noch in den nächsten Monaten geschehen.

Zeichensprache zeige sehr viel von Machtverhältnis und Rollenverteilung, meint Frauenstadträtin Sonja Wehsely. Sie erwarte sich den gewünschten Effekt von dieser Kampagne.


WebReporter: Fisherment
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schild
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 21:26 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht vergessen ! Ganz wichtig das dann ein Grossteil dieser Schilder auch Frauen in moslemischer Zwangsbekleidung zeigt !
Von wegen der political Correctness
Kommentar ansehen
14.12.2006 21:54 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was an dem Bild einer flüchtenden Frau in hochackigen Stiefeln politisch korrekt sein soll versteh ich nicht.

Solche Kleidung ist bekloppt, und unpraktisch und sorgt dafür, dass Frauen nicht richtig laufen können.

Das gehört nicht auf Schilder die die Frauenemanzipation fördern sollen.
Wenn sie die Person anders nicht als weiblich kennzeichnen können, sollen sies lassen.


Bauarbeiterinnen die Röcke tragen sind auch unrealistisch.

Im Prinzip ist die Idee ja ganz nett...wenn man auch mal Frauen auf Baustellenschildern sähe würden sich kleine Mädchen vielleicht mal für Baustellen interessieren, statt immer nur für rosa Barbiekram...aber eine weibliche Figur reicht. Röcke sind unnötiger Schnickschnack.


Kommentar ansehen
14.12.2006 22:06 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was: ist mit den "Trans-Gendern"?
Die werden nicht berücksichtig!!! Das ist eindeutig eine Diskriminierung einer Minderheit!!!!

Weiterhin sollten die Figuren eine neutrale Farbe besitzen (also weder schwarz, weiss, rot, gelb, braun), damit nicht eine Rasse hervorgehoben wird.

Ironie off

Mann Mann Mann...
Sonst ham die wohl keine Probleme...
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.12.2006 22:20 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei so einem Schwachsinn: wächst mir der Hals,

auf meiner Unnötigkeitsskala von 1 bis 10 glatte 2Mrd.

Wenn ihr euch durch Schilder emanzipiert fühlt druckt euch T-Shirts und gebt die Steuergelder für Kinder aus, dann hat man was davon.

Oder habt ihr Kohle ohne Ende, ich nähmlich nicht.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prima die idee an sich ist ja nett, aber sie hätten sich zumindest für die grafische umsetzung jemanden holen sollen der sich mit piktogrammen auskennt... die sehen zumeist ziemlich hässlich aus.
ausserdem ist ds etwas, was man nicht in einer pressekonferenz bekannt gibt - man jubelt es der bevölkerung einfach unter.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:50 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich dürfen: auch frauen notausgänge benutzen ^^"
Kommentar ansehen
15.12.2006 07:58 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorgen haben wir
als ob wir in österreich keine anderen sorgen hätten,

lustig wirds trotzdem, vorsicht strassenverengin.

oder

vorsicht einbahnin

schilda lässt grüssen

guten morgen und lg aus wien

fritz
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:18 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kompletter Schwachsinn! Schilder können weder männlich noch weiblich sein, diese Formulierung ist typischer Boulevard-Mist!
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:51 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein schild ist: sächlich.
DAS schild.

muss ich jetzt ganz weiblich die schild sagen?
die menschheit hat nur matsch im hirn.

allerdings das mädl auf dem notausgangsschild. das passt.

kenn ich. wenn ich komme laufen die alle so :-))
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:30 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ja, Schilder sind sächlich...aber die Figuren auf den Schildern werden offenbar als männlich angesehen.Sonst wärs ja nicht nötig das zu ändern.

Soso, wenn du kommst rennen alle so - boah musst du aber häßlich sein. Armer Kerl.
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:32 Uhr von geburah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VST: DAS Schild wird wohl weiterhin so bleiben. Denn DAS ist neutral, man sagt ja auch DAS Baby, wenn man nicht weiß was es genau ist ^^ Scheiß Beispiel von mir, ich weiß.

Naja... unnütze Geldausgeberei, wie immer.

So ist es halt, wenn "wichtige" Menschen nichts zu tun haben...
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
artemis: auf mich zu. nicht von mir weg
:-)
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:07 Uhr von christopherxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeigt Menschen, keine Frauen und Männer Mir war eher so als wären auf den meisten Schildern Menschen zu sehen, und nicht Männer.
Wie will man nun eine Frau schablonenhaft darstellen? Mit einem Rock, das wäre aber sehr sexistisch, immerhin tragen Frauen auch Hosen!

Vielleicht sollte man noch einen Farbigen einbauen, damit es nicht unbedingt nur ein Mann und eine Frau aus dem Innland sind?
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:53 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ständig: werden Kommentare, die sich mit anderen Kulturgesetzen befassen reglementiert und editiert.

Warum steht aber der Beitrag von ishn trotz mehrfacher Anzeige immer noch im Original hier, obwohl er ganz offen Fremdenfeindlich ist?

mfg
MidB
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:13 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich ned schlecht: aber ich wär dafür, das auch bei uns in salzburg zu machen xD
nein, echt jetz.....gute aktion
greetz
lezzy
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:25 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MannisstderBlond: Ganz einfach, damit sich Leute wie du drüber aufregen da sie nix besseres zu tun haben.
Ich finde diese heutige political correctness einfach katastrophal. Die leutz tun so als wären ALLE menschen gleich aber in wirklichkeit ist derjenige der am lautesten "das ist fremdenfeindlich" schreit auch derjenige der selber alle anderen als Abschaum sieht, bis auf seine Religion, Herkunft, Geschlecht etc...

Ich sage offen und ehrlich, dass mir viele Ideologien und Wertvorstellungen einfach nicht gefallen, weil sie genau so eine Einstellung fördern.

Is halt nunmal so das viele von Generation zu Generation so erzogen werden, als ob ein Mensch mit der Herkunft mehr Wert wäre als der Andere.

Solange es Länder geben wird wo die Menschen mit Vorurteilen und falschen Tatsachen gefüttert werden, werde ich es immer verfluchen, ob das nun Selbstmord für Allah is oder so etwas banales wie "Gender-Mainstreaming in Wien".

Dabei greife ich aber nicht einzelne Menschen an sich an, weil es überall dumme Barbaren gibt. Oft sind die politischen Systeme schuld, die Wahrheit, Wissen und Aufklärung aufs Äusserste verurteilen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:35 Uhr von MZauner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich !!!! Eine klasse Idee - warum ist eigentlich keine(r) früher drauf gekommen ? Und alle Männer, die jetzt ein Problem haben: Wenn´s nach mir geht, dann könnten alle Schilder weiblich sein; ich finde mich da wieder. Und dass Männer damit ein Problem haben. ist der beste Beweis dafür, dass es richtig und notwendig ist !
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:38 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn ich probleme damit habe,: dass eine frau ihr baby erstickt und die andere ihres verhungern lässt ist das ein zeichen, dass es notwendig ist?
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:03 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ishn: Richtig! Und natürlich auch schwarze, weisse und asiatische Menschen! ... sonst könnten die sich nicht angesprochen fühlen! -.-
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:15 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genauso: dämlich wie die Umformulierung von "nur für Radfahrer" zu "nur für Radfahrer(innen). Millionen werden für so einen Unsinn verschwendet. Ich kann mir nicht vorstellen das sich Frauen davon diskriminiert fühlen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:58 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MZauner: Ich hoffe dein Text soll ironisch gemeint sein.
Ich könnte mich auch über zig Dinge beschweren, wo ich finde das Frauen mehr Vorteile haben.
Ich tu´s aber nich wenns um solche Lapalien wie Schildchen geht.

Ich glaub viele Frauen haben nicht verstanden das Gleichberechtigung bedeutet, dass beide Geschlechter das selbe gewicht haben sollten, eher denken sie, der mann sollte mehr nachteile haben und frauen ALLE vorteile.
Tja wer rechte will muss auch mit den Pflichten leben
aber das wollen wohl viele nich verstehen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:34 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gender mainstreaming: ist ins stocken geraten. danke wien!!! daaaanke! ach wie hätten wir uns vor 20 jahren gefreut, wenn mannesmann in frauesfrau umbenannt worden wäre. oder herrmann in damefrau.
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Mann, keine Frau: Also Probleme haben manche Frauen.
Figuren auf Schildern waren niemals männlich.
Diesen Schwachsinn sollte man nicht auch noch unterstützen.
Die Frau hat eindeutig zu viel Langeweile.
Kommentar ansehen
15.12.2006 18:53 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann fordere ich daß die andere Hälfte der Schilder auch _erkennbar_ männlich ist. Einen "Pullermann" ;-) hat jedenfalls noch kein Fluchtwegslaufmännchen gehabt.

Ich kenne mindestens eine weibliche Person, die diesem Standard-Strichfigürchen ziemlich ähnlich sieht, sich also eher von der neuen Variante beleidigt fühlen könnte.

Prost!
Kommentar ansehen
16.12.2006 08:30 Uhr von Clown Pennywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat da absolut nix zu suchen: Auf den Schildern sollten einfachste Strichmännchen drauf sein, die weder männliche noch weibliche Merkmale haben.
Schließlich ist das Schild ja dazu da, um dem Betrachter so schnell wie möglich den Sinn des Schildes zu vermitteln, vor allem in Notsituationen.
Blöder Schnickschnack, der dazu nicht beiträgt hat da nichts verloren.
Vor allem mit der Idee zu kommen dann zwei verschiedene Varianten einzusetzen, das ist einfach nur dämlich und eine riesen Geldverschwendung.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?