14.12.06 20:28 Uhr
 694
 

"99942 Apophis": Wettbewerb ausgeschrieben, um "Killer-Asteroiden" zu markieren

1 zu 45.000 wird die Wahrscheinlichkeit bemessen, dass am Freitag, dem 13.04.2036, der Asteroid "99942 Apophis" die Erde trifft - bedingt durch eine Flugbahnänderung aufgrund der Gravitation der Erde.

Es fehlt den heutigen Prognosen jedoch stark an Zuverlässigkeit, was die Planetary Society zum Anlass nahm, ein Preisausschreiben um die potentielle Gefahr zu veranstalten: Gewürdigt werden soll die beste Idee zur "Markierung" des Himmelskörpers.

Als Ideen werden momentan ein Spiegel oder ein Peilsender vorgeschlagen, die auf der Oberfläche von "99942 Apophis" angebracht werden könnten, um frühzeitig genaue Flugbahn-Daten zu erhalten. Der Wettbewerb ist mit 50.000 Dollar dotiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Killer, Wettbewerb, Asteroid, Apophis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 20:14 Uhr von Schellhammer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee, die sicherlich auch etliche Hobby-Astronomen mobilisieren wird. Ich bin auf die besten Vorschläge und den Preisträger gespannt.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:39 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der tag: eigentlich n freitag? ^^

ich bin mir nich sicher ob der wettbewerb wirklich was bringt.
Kommentar ansehen
15.12.2006 01:36 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JayAge: "dass am Freitag, dem 13.04.2036"

;-)
Kommentar ansehen
15.12.2006 07:34 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh...? Man bekommt also 50.000 Dollar wenn man es schafft nen Spiegel, oder nen Peilsender "auf" dem Asteroiden zu platzieren?

Erstmal... als Hobby-Astronom überhaupt nicht zu schaffen, der liegt schließlich nicht um der Ecke, sondern nen paar Million Kilometer entfernt...

und zweitens.. wer es schafft das Vieh zu makieren, wird sicher kosten tragen müssen, die wesentlich höher sind als poplige 50.000 Dollar.. von daher nen absolutes Minus-Geschäft.
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:21 Uhr von neuruebchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Freitag ist der 13.4.2029: an dem Apophis sich der Erde nach bisherigen Erkenntnissen am meisten nähert. An diesem Tag könnte ihn das Schwerefeld unseres Planeten auf Kollissionskurs bringen, sodass es evtl. am Sonntag, den 13.4.2036 kracht.

@Ereinon: Man bekommt das Preisgeld für die beste Idee, nicht Realisierung.

2013 kommt es auch schon zu einer Annäherung an die Erde, bei der man den Schlangengott vielleicht beschießen könnte. Ich empfehle Katapult.

Weidmanns Heil!
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:13 Uhr von JayAge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fang di Katz: toll dann hab ich ja den tag nach dem weltuntergang frei ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?