14.12.06 20:50 Uhr
 685
 

Texas: Ermittler sprechen von entsetzlichen Zuständen im Dallas County Jail

Alice Lynch-Fullen besuchte ihren Bruder Christopher Lynch im Gefängnis. Sie erkannte Strangulationsspuren an seinem Hals. Sie bat die Aufseher, auf ihren Bruder aufzupassen, da er suizidgefährdet sei. Ein paar Monate später beging er Selbstmord.

Die Gefängnisleitung teilte der Schwester des Toten mit, dass ihr Bruder aus dem Leben schied, nachdem er Antidepressiva eingenommen hatte. Das US-Justizministerium ermittelte und stellte fest: Die Zustände dort seien schlimmer als erwartet.

So sind die hygienischen Zustände und gesundheitlichen Bedingungen im Gefängnis katastrophal. Die Ermittlungen ergaben, dass der Tod von insgesamt elf Gefangenen hätte verhindert werden können. Einer von ihnen war Christopher Lynch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ocalanews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Texas, Dallas, Ermittler
Quelle: www.dallasobserver.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 20:24 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haarsträubende Zustände im Knast. Schlecht ausgebildetes Personal ohne Erfahrung im Umgang mit Selbstmord gefährdeten Inhaftierten. Rasierklingen, Besenstiele und andere Gegenstände in den Zellen, die auch in Waffen umfunktioniert werden können. Zustände wie in Deutschland...
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:04 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zustände wie in Deutschland??? Also wenn ein Land was von Hygiene versteht (auch im Knast) dann sind wir das. Lass die Suizidgefährdeten ruhig Suizid begehen spart uns allen Steuergelder, und erzähl nicht das es den Gefangenen in unseren Gefängnissen so schlecht geht wie in den USA, da kann Russland oder China vielleicht als Vergleich mithalten. Ausserdem soll eine Gefängnisstrafe keinen 5 Sterne Aufenthalt beinhalten, sonst wohn ich demnächst auch hinter gittern.
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:33 Uhr von andy-ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neo_cortex: da hast Du absolut recht !!!
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:12 Uhr von katako
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche: Gefängnisse sind eh der Witz überhaupt. Eigentlich ne gute Alternative zur immer weniger werdenden Rente...
Kommentar ansehen
15.12.2006 12:53 Uhr von netlion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neo_cortex: Insgesamt gebe ich dir da Recht, die JVAs sollte man dabei jedoch ausklammern, s. den Fall in Siegburg. Denn dort haben die Russlanddeutschen in der Regel das Sagen und die sind weitgehend skrupellos, weil Gewalt aus dem familiären Umfeld gewöhnt.
Ich fürchte, in einigen Jahren wird das (wenn die heute 16-24 jährigen erwachsen sind) auch in den normalen Gefängnissen der Fall sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?