14.12.06 19:15 Uhr
 454
 

Forschung: Keine Schmerzen wegen Genmutation

In Großbritannien haben nun Forscher der Universität Cambridge das so genannte "Fakir-Gen" entdeckt. Dieses Gen ist dafür verantwortlich, dass man keinen Schmerz verspüren kann. Entdeckt wurde es in Nord-Pakistan bei sechs Mitgliedern einer Familie.

Die sechs Familienangehörigen können keinen Schmerz empfinden, was bei ihnen dazu führt, dass sie blaue Flecken, schlecht verheilte Narben und teilweise abgebissene Zungen haben. Die Empfindung von Kälte und Hitze hingegen ist vorhanden.

Die Forscher hoffen nun, aus dieser Entdeckung ein Schmerzmittel ohne Nebenwirkung herstellen zu können. Aufmerksam wurden die Forscher durch einen zehnjährigen Jungen, der Fakirkunststücke vorführte.


WebReporter: disma
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Schmerz
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 22:43 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genmutationen sind nicht gut, mkey!!! Schmerzempfinden ist eine Vorraussetzung für das Überleben und deshalb von der Natur nicht umsonst entwickelt.

Dieses nun durch Gentherapien auszuschalten ist fatal und vererbbar, sollte also nur in absoluten Notfällen eingesetzt werden. Oder dazu geeignet den Supersoldaten zu züchten.

Prostmahlzeit
Kommentar ansehen
14.12.2006 23:33 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
supersoldaten? oO: ich hoffe das war n scherz.
sollte man nicht eher eine gentherapie für die machen die keinen schmerz empfinden können?
abgebissene zungen *würg*
Kommentar ansehen
15.12.2006 00:40 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neo_cortex: News nicht gelesen ?
Oder einfach kein Wort kapiert ?

Es geht hier nicht darum ein mutiertes Gen zu "verpflanzen" oder "Züchtung" zu betreiben, beides ist in keiner Weise nach heutigem Standard möglich.


Es geht einzig und allein darum ein SCHMERZMITTEL ohne jegliche Nebenwirkung zu finden.
Und genau das ist durch diese Entdeckung möglich.
Denn man braucht nicht das defekte Gen sondern nur den Mechanismus den dieses defekte Gen ermöglicht !



Und wenn Genmutationen, wie du sagst, nicht gut wären und es somit folglich besser wäre erst garkeine Genmutationen zu haben, dann wäre die menschliche Spezies schon vor sehr sehr langer Zeit ausgestorben !!!
Kommentar ansehen
15.12.2006 01:47 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Italienischen Fußballern täten Fakir-Gene echt gut. Das würde ihre Schauspielerei entlarven... ;-)
Kommentar ansehen
15.12.2006 10:04 Uhr von windsurfer83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmerzen: ich find das gar keine so tolle idee...
schmerzen sind ein symptom. gut viele menschen haben schmerzen ohne das man weiß wo sie herkommen oder keine behandlungsmöglichkeit, aber man stelle sich mal vor, dieser mensch schluckt eine pille, bekommt einen herzinfarkt und merkt das nicht mal weil er keine schmerzen hat.
Kommentar ansehen
15.12.2006 11:12 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: "vor sehr langer zeit" gab es keine genmanipulation. um ehrlich zu sein weiß ich nicht im geringsten worauf du hinauswillst.
im übrigen ist mutation keine manipulation. manipulation ist wenn man etwas künstlich herbeiführt
Kommentar ansehen
15.12.2006 14:16 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JayAge: der letzte Absatz:
"Und wenn Genmutationen, wie du sagst, nicht gut wären und es somit folglich besser wäre erst garkeine Genmutationen zu haben, dann wäre die menschliche Spezies schon vor sehr sehr langer Zeit ausgestorben !!!"

bezieht sich wahrscheinlich auf die Evolutionstheorie. Ein Grundpfeiler dieser ist die Genmutation und ohne die, wäre die Evolution zum Menschen nicht möglich gewesen ---> wäre schon lange ausgestorben.
Kommentar ansehen
15.12.2006 17:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@windsurfer @JayAge: Nichts für ungut aber ich muss mich doch schon sehr über euren Bildungsstand wundern.

Speziell an JayAge, im gesamten Text dieser News steht absolut nichts über Genmanipulation.
Und wenn du zusätzlich den Text selbst, also die Information die dahinter steht nicht verstehst, anders ist deine Aussage nicht zu interpretieren, dann solltest du besser garnicht erst anfangen irgendwo Kritik zu üben, sondern deine Wissenslücke füllen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 19:11 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry ^^: hab mich einfach nur in deinem kommentar verlesen ^^
hab manipulation gelesen statt mutation
weiß auch net wie das passiert ist

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?