14.12.06 15:21 Uhr
 91
 

Simbabwes Präsident will Wahlen verschieben

Damit die Präsidentschaftswahl mit den Parlamentswahlen zusammenfällt, will Simbabwes diktatorisch regierender Präsident Robert Mugabe sie um zwei Jahre verschieben. Statt 2008 soll sie dann 2010 stattfinden.

Dies sagte er der Zeitung "The Herald". Auch die Funktionäre seiner ZANU(PF)-Partei unterstützten den Vorstoß.

Mugabe, dessen Mandat eigentlich 2008 auslaufen würde, richtete sein Land durch seine Politik wirtschaftlich zugrunde. "Eines Tages" will er aber zurücktreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Wahl, Simbabwe
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 15:14 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist natürlich gut, wenn man als Präsident auch die Wahltermine bestimmen kann. Wahrscheinlich hat er sich noch nicht entschieden, mit wieviel Prozent er das nächste mal "wiedergewählt" werden soll. Offiziell soll die Maßnahme übrigens Kosten sparen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?