14.12.06 14:47 Uhr
 4.819
 

Belgien: TV-Sender narrte Zuschauer, indem er die Teilung des Landes verkündet

Ein Streich des belgischen TV-Senders RTBF hat zum Teil hysterische Reaktionen in der Bevölkerung ausgelöst. Der Sender hatte berichtet, dass sich der Holländisch sprechende Teil des Landes für unabhängig erklärt hat und das Land nun geteilt ist.

In dem Bericht waren u.a. jubelnde Menschenmassen mit flämischen Flaggen gezeigt worden. Daraufhin gingen tausende entsetzte Anrufe bei der Fernsehstation ein. Die Homepage des Senders brach zusammen.

In Belgien verstärken sich in letzter Zeit die Unabhängigkeitsbestrebungen seitens der flämischen Bevölkerung. Der Sender erklärte, dass man durch den Bericht nur auf das Problem aufmerksam machen wollte. Politiker äußersten teilweise Unverständnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Sender, Zuschauer, Belgien
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 14:55 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch lustig.
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:58 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständnis: Mir sind in diesem Fall beide Seiten unverständlich.

Zum einen überhaupt die Bestrebungen der Flamen sich von Belgien abzuspalten, aber auch dieser "Hinweis" des Fernsehsenders auf das "Problem".

Welchen Sinn soll es bitte haben, wenn noch ein weiterer Kleinstaat entsteht? Dadurch stärkt man vielleicht den Nationalstolz, aber haben die sich auch mal Gedanken darüber gemacht, was der "Spaß" kostet?
Es ist ja nicht einfach damit getan, sich für unabhängig zu erklären. Der ganze Staatsapparat muss dann ja auch entsprechend um- und ausgebaut werden. Was schlussendlich wieder zu einem weiteren Bürokratie-Wasserkopf innerhalb Europas und der EU führen würde.

Wenn man die ganzen Unabhängigkeitsbestrebungen dann weiter durchdenkt, dann haben wir bald wieder die Kleinstaaterei früherer Zeiten.

Großbritanien zerfällt wieder ein die Einzelstaaten England, Wales und Schottland. Nordirland hängt irgendwie irgendwo dazwischen.
In Spanien und Frankreich hätte die Regierung in Madrid wohl keine Chance mehr, die Basken ruhig zu halten.

Okay, in einem Fall würde ich einer Abspaltung zustimmen!
Lasst die Bayern wieder für sich allein rumkaspern ;-)
Sollen sie sich ihren Stoiber zum König, Kaiser oder was auch immer machen und zufrieden sein.
Dann wäre endlich etwas mehr Ruhe im Karton.
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:03 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pippin: Das hast du schön gesagt. Wie gut, dass ich in Bayern wohne. ;)

*scherz*
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:17 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ZDF Nachrichten, aus finanziellen Gründen hat die Bundesregierung beschlossen, daß die BRD aufgelöst wird.
Bayern ist ab sofort unabhängig und Kaiser Edmund I. übernimmt durch einen Staatsstreich die Führung des Landes an den Alpen und beschloß, als erste Amtshandlung, eine Eingliederung Österreichs an das Königreich Bayern.
Die ehemalige Bundeskanzlerin Angie "Sissi" Merkel übernimmt die Ostdeutschen Provinzen, vereint sie zu einem Kaiserreich und krönt sich selbst..." hörbares Aufatmen des Nachrichtensprechers....
"und der Westen Deutschlands hat endlich wieder seine Ruhe!.... Das Wetter....
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:26 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: *lach*
Auf die Nachrichtensendung warte ich noch. :-))

@smou81: Okay, ist vielleicht "etwas" pauschal geurteilt, aber könnte man nicht zumindest "Kaiser" Ede und seinen Hofstaat ein kleines Stückchen von Bayern abgegen und die dann da Kaiser und König spielen lassen?
Das wäre diesem Lande eine große Hilfe.
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:29 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Ohne Bayern wäre Deutschland garantiert schon pleite ;).
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:46 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pippin: Ich wohne zwar in Bayern, aber den Ede mag ich auch nicht. Er will und will einfach nicht vom Acker..
Nunja. Aber der "Rest" Bayerns tut Deutschland doch ganz gut, wie Mithandir schon erwähnte. ;-)
Kommentar ansehen
14.12.2006 15:48 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NRW sollte sich abspalten, dann wär der Rest von Deutschland Pleite :D

ich bin raus
Kommentar ansehen
14.12.2006 16:05 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo bin zwar ein geborener NRW´ler und mag Bayern naturgemäß auch nicht so sehr; aber ich muss zugeben, würde Bayern wirklich unabhängig werden, würde ich sofort versuchen ein Bayer zu werden. Denn Fakt wird dann sein, dass es Bayern dann um Welten besser gehen wird, als es Deutschland zur Zeit geht (und damit meine ich nicht den Staat, eher das Volk).
Kommentar ansehen
14.12.2006 16:13 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also ich find es eine gelungene lustige aktion , ausserdem zeigt es wie viele leute ihr vertrauen blind in die medien stecken ohne ggf mal weiter zu denken.
Kommentar ansehen
14.12.2006 16:21 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DDR lässt Grüßen oder im westen nichts neues... *g*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
14.12.2006 17:11 Uhr von mobilejojo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Eragon Edmund I geht nicht! Die Bayern haben doch noch ihren gottähnlichen Franz den Ganzgroßen. Da kann doch Edi nicht gegen anstinken.
Kommentar ansehen
14.12.2006 17:28 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mobilejojo: der ist doch schon lange kein Bayer mehr.
Liegt sein Wohnsitz nicht in der südlichen Bergprovinz.
Und ich mach jetzt keine Witze darüber, dass es ein Unglück gibt, wenn einer aus dieser Gegend in München sein Unwesen treibt.
Kommentar ansehen
14.12.2006 18:05 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dragon74: Danke ;o)

BTW- ohne NRW wäre Bayern nicht das, was es jetzt ist.
Ihr Bayern, fürchtet den Tag, an dem NRW sein Geld von euch zurück haben will :)
Kommentar ansehen
14.12.2006 20:13 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Telemaster: Naturgemäß hätten NRW`ler dann keinen Zutritt mehr - Visum gibts dann eher noch für Menschen aus Tadschikistan! Auf vorurteilsbehaftete "Norddeutsche" sind wir nicht angewiesen.
Kommentar ansehen
14.12.2006 22:25 Uhr von mnemic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen dass: quebec schon als nation innerhalb kanadas ist (offiziel) ich sag noch...das geht weiter...
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:20 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayern? Baden Würtemberg wäre mir wichtiger.....Ich denke die Bayern überschätzen sich ein wenig.
Kommentar ansehen
15.12.2006 08:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die bayern überschätzen sich gewaltig :-)): außerdem müssten sie nach der abspaltung von deutschland franken wieder freistellen und die schwäbischen gebiete um augsburg wieder hergeben.

dann bleibt von bayern nicht mehr viel übrig :-))

zum thema:
orson wells hat das mit dem entsetzen und der panik im radio besser hinbekommen.
als er kleine grüne männchen in new york landen ließ.
Kommentar ansehen
15.12.2006 13:47 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Lustig, lustig wies bei unseren Nachbarn so abgeht... ;-)

Auch in Malle war das ganz geil, als bei Höhners Musik ein teil still war mit der Begründung "Wir xxx singen keine Kölner Lieder" -Man könnte meinen, Deutschland gäbe es nicht als eigenständiges Land... *lol*

Dann fang ich bei uns auch mal an: Spaltet die Westschweiz von der Schweiz ab und dann nehmen wir deutschweizer Liechtenstein ein. ;-)
Kommentar ansehen
15.12.2006 15:05 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert: sei an Orson Welles Radiosendung 1938. Da flippten die Ami aus. Geglaubt haben die Menschen immer schon das was vermeintlich seriöse und glaubwürdige Personen so absondern. Also bitte glaubt dass die EU das zweite Rom ist.
Kommentar ansehen
15.12.2006 15:51 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein freies Baden!!! Wir rufen das Großherzogtum Baden neu aus! Dann sehen die ganzen Württemberger mal, was ihr "Ländle" ohne uns ist...
Kommentar ansehen
15.12.2006 16:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mach das: no hemmer endlich die arm verwandschaft los
Kommentar ansehen
16.12.2006 08:08 Uhr von Bindadkz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medienhetze: Diese Meldung beweist blos mal wieder was den Medien möglich ist und wie glaubwürtig sie bei Meldung sind, die nicht soeinfach zuwiederlegen sind weil wir zuweit weg sind!! Wenn diese Meldung aufrecht gehalten würde glaubt die halbe Welt das es so ist es kam ja im Fernseher vielleicht öffnet diese Meldung endlich einigen Leuten die Augen was möglich ist und glaubt ruhig es wird in anderen Fällen nicht richtig gestellt ;)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?