14.12.06 10:32 Uhr
 14.473
 

GB: Kindergärtnerin zeigte Kollegen Kinderporno auf ihrem Handy und lachte dabei

Die 21-jährige Kindergärtnerin und Mutter Rachel M. wurde nun zu einer Strafe von 300 britischen Pfund verurteilt. Außerdem wurde ihr Name für die nächsten fünf Jahre auf eine Sexualverbrecher-Liste gesetzt.

Dies war nötig geworden, weil sie während einer Pause einen Kinderporno, der sich auf ihrem Handy befand, lachend unter ihren Kollegen herumgezeigt hatte. In dem Film sind zwei zehnjährige Kinder zu sehen, die zum Sex miteinander gezwungen werden.

Ihre Vorgesetzten veranlassten daraufhin ihre Entlassung und riefen die Polizei. Verurteilt wurde sie wegen Besitz und Zeigen von Kinderpornographie. Ihr Anwalt erklärte, dass sie das Opfer sei. Für ihre Tochter sorgt momentan der Staat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Handy, Großbritannien, Kinderporno, Kollege
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 10:42 Uhr von Ereinon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Wie dumm muss man sein, das wäre so... als wenn ein Polizist versucht unter seinen Arbeitskollegen in der Wache Drogen zu verkaufen ^^
Kommentar ansehen
14.12.2006 10:44 Uhr von berlinNews
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
äääh -wie dumm muss man sein: sich sowas überhaupt anzugucken. Dein Kommentar klingt wie "is doch OK, nur zeig es halt keinem" ...
Kommentar ansehen
14.12.2006 10:44 Uhr von wapwap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bild Großbritannien: als Quelle, also sicherlich alles so beschrieben, dass die Auflage steigt. (Wahrheiten sind nicht nötig)
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:13 Uhr von Ereinon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@berlinNews: Natürlich ist es nicht in Ordnung... ich habe meinen ersten Kommentar halt nur auf die Tatsache beschränkt das es ziemlich dämlich ist wenn man sowas dann auch noch seinen Arbeitskollegen vom Kindergarten zeigt.

Ich hielt es nicht für wichtig auf die Tatsache einzugehen das es eine Straftat ist, da ich denke das es hier jeder weiß ;)
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:18 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe meinen Post: Egal wie niedrig man die Messlatte für Menschliche Intelligenz auch hängt, es kommt jeden Tag einer der es schafft aufrecht drunter durch zu spazieren.
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:27 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständnis: Mal ganz davon abgesehen, dass sowas ne schlimme Tat ist und auch davon abgesehen, dass die Frau anscheinend ziemlich dämlich ist.

Wie kann der Anwalt bitte sagen: Sie ist das Opfer? Muss sicher auch schon so einiges getrunken haben dafür.

Außerdem:
Die Sun ist als Zeitung ungefähr so wie die Bild nur etwas schlechter, von daher muss man überlegen was in dem Artikel da so stimmt und was nicht.
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:31 Uhr von KingKobra3105
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
straftat??? Diesen leuten gehören die kinder abgeholt und die personen sind unfruchtbar zumachen,töten darf man sie ja nicht.
nur meine persönliche meinung
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:33 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wapwap: Die Geschichte scheint wirklich so geschehen zu sein.
War aber schon vor 5 Wochen.
Hier ist ein ausführlicherer Bericht:
http://www.warringtonguardian.co.uk/...

Also die Verteidigungsstrategie der Frau ist ja phänomenal.
Es wird behauptet, sie sei zu langsam und deshalb habe sie nur das Ende des Filmchens registriert, bei dem der Junge auf das Mädchen erbricht und nicht die sexuellen Handlungen davor.

Wegen der Quelle.
Ist es so schwer, wenn man schon was Interessantes bei solchen Quellen findet, die zu verifizieren durch weitere Quellen, die auch meistenst ausführlicher sind?
Das hier oben zu finden, war eine Arbeit von nicht einmal einer Minute.
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:33 Uhr von katako
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sun: Wie schon gesagt wurde - Sun = Bild ;) Wahrscheinlich hat die Frau irgendein *bitte lächeln* video gezeigt und wurde von der cheffin nur wegen zu lautem Lachen ermahnt...
Kommentar ansehen
14.12.2006 11:47 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normal: Immerhin ist die Person nur 21 ! Jahre, da ist man heute noch meist Kind und Weiterdenken tun solche Personen sowieso nicht, dass haben die eben in der Handy-Generation sowieso. Passt irgendwie in unser Alltagsgeschehen.

Aber auch diese Nachricht ist vergänglich...schneller als man glaubt
Kommentar ansehen
14.12.2006 12:38 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mugen: "Wie kann der Anwalt bitte sagen: Sie ist das Opfer? "

aber du schreibst selbst:
"Die Sun ist als Zeitung ungefähr so wie die Bild nur etwas schlechter, von daher muss man überlegen was in dem Artikel da so stimmt und was nicht."

Damit hast du bereits deine Antwort. Wahrscheinlich stimmt hier irgendwas wirklich nicht. Vielleicht gab es keine Beweise nur die Zeugenaussagen, oder es war nicht klar, um was es sich handelt. Auch egal. Ich finde das sehr seltsam. Und aufgrund solcher Quellen beachte ich die News dann auch nicht weiter. In der BILD steht auch dauernd sowas und am Ende stimmt gar nichts.
Kommentar ansehen
14.12.2006 12:47 Uhr von ispac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: n bissel paranoid oder? ^^

warum sollte sie es nicht gemacht haben? in dieser zeit ist alles möglich
Kommentar ansehen
14.12.2006 12:57 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein paar Anmerkungen: @ispac,

es könnte z.B. auch Mobbing gewesen sein. Richter und Ankläger haben das Video nicht gesehen und stützen sich auf die Aussagen der Kollegen. Bitte, das ist keine Verteidung sondern nur die Darstellung einer Möglichkeit.

@styxxx,
du kannst ja auch den Nicht-Sunbericht durchlesen, den ich gepostet habe, wenn du der Sun zurecht keinen Glauben schenken willst.

@urinstein,
warum soll das Muttersein ein Indiz für ihre Integrität sein. Samen und Ei kommen zusammen, ohne dass vorher ein EQ- oder IQ-Test durchgeführt wird.
Kommentar ansehen
14.12.2006 12:57 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KingKobra3105 , wen willst du zwangssterilisieren? die kindergärtnerin, die mutter, den anwalt oder alle?
Kommentar ansehen
14.12.2006 13:13 Uhr von raggamuffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cybertronic: sollte das jetzt ironie sein?

denn ansonsten ist das ja sehr verallgemeinernd!
lass mich raten, du hast doch selbst sicher das neuste handy mit kamera und allem pipapo....??
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:02 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummer scherz aber es ist wohl offensichtilch, dass die Frau keine bösen Absichten hatte und auch, dass sie niemandem geschadet hat.

300 Pfund Strafe und gut is ... 5 Jahre als Sexverbrecherin geführt zu werden finde ich zu hart.
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:09 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich: Und ausgerechnet eine Kindergärtnerin kann über sowas noch lachen. In was für einer kranken Welt leben wir eigentlich. Man sollte meinen das eine Kindergärtnerin erst recht supersensibel auf soetwas reagieren sollte aber nein sie findet es noch belustigend und zeigt es noch in der Runde. Einfach nur krank diese Person. Man sollte sie in Zukunft fern halten von Kindern. Ich würde nicht wollen das mein Kind von solch einer Person betreut wird.
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:14 Uhr von KingKobra3105
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ocalanews: Wenn ich richtig lese ist die kindergärtnerin die mutter un der anwalt der sowas verteidigt gehört auch weggeschlossen
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:20 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K-rad &KingKobra3105: @K-rad

"Ich würde nicht wollen das mein Kind von solch einer Person betreut wird."

Die Frau hat sich einen dummen Scherz erlaubt, der ihr sicher leid tut. Ich hätte kein Problem damit ihr meine Kinder anzuvertrauen. Die wirklichen Verbrecher agieren sicher nicht so offensichtlich und leichtsinnig.

@KingKobra3105

"un der anwalt der sowas verteidigt gehört auch weggeschlossen"

Denken fällt schwer, wenns kalt draußen ist oder? Jeder hat das RECHT auf einen Anwalt, sprich ein Pflichtverteidiger MUSS diesen Job übernehmen und dafür willst du ihn einsperren? Lächerlich!
Außerdem ist hier niemand zu schaden gekommen und auch niemand zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Wie kann man nur immer bei jeder Kleinigkeit so überreagieren?! Wegen Leuten wie dir gibts in den USA Strafen wie 200 Jahre Gefängnis oder 4 Jährige Sexualstraftäter.
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:21 Uhr von littleblueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingKobra3105: Du weisst schon, dass es sowas wie Pflichtverteidiger gibt? So ein Verteidiger muss dann auch verteidigen (wie man ja am Wort erkennen kann, oder?) und kann sich nicht hinstellen und sagen: "Jo, naja, die is ne dumme Kinderpornoschlampe, die gehört in den Knast". Sry für die Ausdrucksweise ;)
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:31 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@littleblueman: "Jo, naja, die is ne dumme Kinderpornoschlampe, die gehört in den Knast""

LOOOOL so geil eine "dumme Kinderpornoschlampe" ... sehr geiler Begriff :D
Kommentar ansehen
14.12.2006 18:19 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiederlich: sollche leute gehören eingesperrt und der schlüssel weggeworfen.
Kommentar ansehen
14.12.2006 18:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also eines hätte ich doch sehr gerne gewusst womit begründet der Anwalt das die Kindergärtnerin selbst das Opfer sei ?
Kommentar ansehen
14.12.2006 21:32 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: vieleicht ist sie es ja selbst die auf dem Video zusehn ist.
Wäre zumindest für mich ne logische erklärung für die aussage des Anwaltes.
Kommentar ansehen
14.12.2006 21:47 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: Naja - kann man sich doch leicht denken. Nach Anwalts üblicher Logik hat die Frau wegen einer "Lapalie" Job verloren, weswegen sie nicht mehr für ihr Kind sorgen kann. Das wäre dann ein für sie untragbarer Zustand.

Ich finde die Frau sollte lebenslanges Berufsverbot bekommen. Die Verbreitung bzw. das Herumzeigen solchen Materials ist ebenso ein widerliches Verbrechen und Kinder sollten nicht von Verbrechern betreut werden.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?