13.12.06 16:33 Uhr
 3.940
 

USA: Login bei "MySpace"-Seite wurde Flüchtigem zum Verhängnis

In Philadelphia/USA wurde ein Mann, der im Juni dieses Jahres aus einem Gefängnis in Georgia geflohen war, wieder verhaftet, nachdem er sich regelmäßig auf seiner "MySpace"-Seite im Internet einloggte.

Der Mann habe einen Computer in einer Bibliothek genutzt und sich von dort aus immer zu einer bestimmten Zeit Zugriff auf die Seite verschafft. Dies sei von Polizisten bemerkt worden, woraufhin diese US-Marshalls verständigten.

"MySpace" und die Marshalls haben dann zusammengearbeitet, so dass herauskam, dass der Mann den Bibliotheks-Computer in Philadelphia benutzte. Daraufhin wurde der wegen Autodiebstahls und Körperverletzung verurteilte Mann dort festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Seite
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2006 16:03 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das ist auch eigene Dummheit, er muss doch damit rechnen, dass die Beamten alles Mögliche von ihm untersuchen! Aber hat er denn nichts besseres zu tun, als während seiner Flucht ins Internet zu gehen? ^^
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:41 Uhr von Scheuermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich genauso wie der autor: momentan hört man immer mehr von myspace, youtube und so. aber das ist wirklich schon dumm, man muss es doch wissen, das andere so etwas bemerken
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:24 Uhr von Nod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung hätte er sich wenigstens zu verschiedenen Zeiten oder an verschiedenen Orten angemeldet, wäre das noch verständlich, aber so....
Heutzutage weiß doch jedes Kleinkind, dass man deine IP und so weiter wunderbar rausbekommt.

Allgemein: wäre ich auf der Flucht, hätte ich besseres zu tun, als mich bei myspace einzuloggen, bzw. würde ich komplett untertauchen und keine Accounts benutzen, die ich vorher benutzt habe.
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:44 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit muss weh tun! So ein Idiot! wer fahig ist, einen Blog zu nutzen, sollte doch wenigstens rudimentäre Kentnisse über IP-Tracking besitzen!
Kommentar ansehen
13.12.2006 23:20 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit muss Dummheit muss weh tun! Stellt euch mal das ohrebbetäubende Geschrei vor.......
Kommentar ansehen
14.12.2006 00:31 Uhr von MURDA187.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nod: ich denk mal der weed einfluss spielt da ne grosse rolle an verdummung haha ..
Kommentar ansehen
14.12.2006 14:01 Uhr von jappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flucht?? Der Typ war nicht auf der Flucht, der war "untergetaucht". Er ist im Juni geflohen - da ist das keine Flucht mehr.

@Topic:
An dessen Stelle wäre ich inzwischen ausser Landes gegangen. Oder ich würde zumindest mal umziehen. Aber auf keinen Fall regelmäßig ohne Ortswechsel online gehen.
Kommentar ansehen
15.12.2006 09:50 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch ihr werdet überwacht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?