13.12.06 16:15 Uhr
 299
 

Premiere prepaid startet am morgigen Donnerstag

Der Pay-TV-Sender Premiere startet am morgigen Donnerstag mit dem neuen Prepaid-TV "Premiere Flex" (ssn berichtete). Die Guthabenkarten, im Wert von 25, 50 oder 75 Euro, sind erstmal in den Penny-Märkten Deutschlands und Österreichs erhältlich.

Das Guthaben wird dann wie bei einem Handy im Voraus aufgeladen und je nach Nutzung abgebucht. So stehe dem Kunden der Sportkanal für fünf Euro pro Tag zur Verfügung. Zudem könne der Kunde zurzeit aus 30 Spielfilmen einen aussuchen.

Im neuen Jahr wird das Angebot ausgeweitet. Dann soll es möglich sein, auch komplette Pakete (Blockbuster, Entertainment, Thema, Sport, Fußball, HD und Discovery HD) zu buchen. Dadurch erhöht sich das Angebot auf circa 250 Filme.


WebReporter: disma
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Premier, Premiere
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2006 16:01 Uhr von disma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gute Idee, wenn man bedenkt, wieviele Kunden von Premiere abgewandert sind. So kann man die Kunden über das Prepaid Angebot zu einem Abo verhelfen.
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:35 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teuer ist noch gar kein ausdruck, Sportkanal für 5 € pro tag? o.0
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:51 Uhr von g.ott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zeichen der zeit: Premiere sieht, dass Filme auf Abruf wie bei Maxxdome "in" sind und will schnell noch auf den Zug aufspringen. Viel Glück!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?