13.12.06 16:09 Uhr
 8.254
 

Kurt Beck (SPD): "Wenn Sie sich waschen und rasieren, finden Sie auch einen Job"

Der SPD-Bundesvorsitzende Kurt Beck hat bei einer Wahlkampfveranstaltung forsch auf einen Arbeitslosen reagiert. Dieser hatte lautstark seine Situation geschildert. Beck erwiderte: "Wenn Sie sich waschen und rasieren, finden Sie auch einen Job."

Gegenüber seinen Genossen begründete er seine Reaktion mit den Worten "S'Lebbe iss doch wie's iss". Der 37-jährige Arbeitslose fühlte sich von Becks Worten nicht angegriffen.

Er sagte Beck zu, dessen Forderungen zu erfüllen. Im Gegenzug verlangte er von Beck einen Termin in der Mainzer Staatskanzlei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Job, Kurt Beck
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

80 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2006 15:51 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der "rasieren"-forderung fragte ich mich spontan wie lange beck nicht mehr in den spiegel geschaut hat...bärte sind bei politikern kaum mehr gefragt (wenn sie hohe ambitionen haben).
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[keine Beleidigungen]
Und der schimpft sich Sozialdemokrat...pffff

Und den Sinn für die Realität hat er auch schon verloren,wie es im Kommentar des Autors schon angedeutet wird.


Mlg jp
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:27 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SPD??? LOOOL

So eine eckelhafte Partei!

Das setzt denen noch die Krone auf!

Der Beck past richtig gut in dieser Heuchlerpartei!

So rasiert sieht der mir nicht aus!
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:43 Uhr von Fahrenheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... waschen und rasieren: Der spricht wohl aus Erfahrung:
... wenn der Beck sich mal rasieren würde, dann würde er wohl auch einen vernünftigen Job bekommen...
Kommentar ansehen
13.12.2006 16:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem hat Beck nicht Unrecht wenn ich in meiner Umgebung 18 bis 30-Jährige mit grünen Frisuren, Löchern in den Jeans und Irokesen-Haarschnitt sehe, so brauche ich mich nicht zu wundern, warum dies keine Lehrstelle, Ausbildung oder Job erhalten.
Das kann ich deshalb behaupten, weil eine Bekannte von mir die Hartz4-Anmeldungen bearbeitet.
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:03 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thom,asHambrecht: Willst du behaupten, alle 8 Millionen Arbeitsuchenden sind
"18 bis 30-Jährige mit grünen Frisuren, Löchern in den Jeans und Irokesen-Haarschnitt" ?

Wahrscheinlich kaufen sich die "freigesetzten" Allianz, Siemens, Opel Mitarbeiter ebenfalls als erstes Haarfärbemittel und ne Schere für die Hose.

Die Beckschen Auswürfe dienen lediglich dem Bedienen eines albernen und hetzerischen Klischees.


b.t.w.: Der Eckregelsatz für ALG 2 enthält für die Umsetzung der Besckschen Vorschläge folgende Positionen:

für Reinigung, Waschen Reparatur, Miete von Bekleidung und Schuhen: 1,70 Euro/mtl.

und unter "Andere Waren und Dienstleistungen"
- Friseur und andere Dienst-Leistungen für die Körperpflege 9,90 Euro/mtl.

was wohl auch den Bedarf an Hygienepapieren, Rasierklingen, Seife, Duschgel, Shampoo usw. mit abdeckt, da dieses an anderer Stelle nicht mehr auftaucht.

Da müssen dann halt Abstriche gemacht werden.

p.s. Und das, egal wie man es dreht und wendet, auf eine Stelle mindestens 10 Arbeitsuchende kommen, kommt noch hinzu und hat nichts mit dem Haarwuchs zu tun
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:05 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Das kann ich deshalb behaupten, weil eine Bekannte von mir die Hartz4-Anmeldungen bearbeitet. "

Wennn dem wirklich so ist, solltest du auch wissen, das sich keiner für Hartz4 anmeldet. Bei Hartz4 handelt es sich um ein Gesetz. Es muß heissen, jemand stellt einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2, anmelden tut sich da keiner.
Soviel zu deiner oberflächlichen Kenntnis, den Rest kann man sich wohl denken.

Zur News: Wirklich geschmacklos von Herrn Beck, es entsteht wieder unterschwellig der Eindruck, alle Arbeitslosen würden sich nicht waschen, und es gebe genug Arbeitsplätze.
Realitätsferner geht es wohl kaum.
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:16 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muha: ich hab keine bunten haare und fachabi, war aber trotzdem hartz4 empfänger - ich verlange einen job Oo
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:17 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas Hambrecht:: Dein Post zeigt mir, das Du offenbar recht realitätsfremd bist. Und sorry, das mit der Freundin, die "Anmeldungen" bearbeite, nehme ich Dir nicht ab, den wie Berliner Pflanze über mir schon schrieb, man meldet sich nicht an für Hartz IV, sondern rennt im günstigsten Fall 5 Mal aufs Amt, bis der Antrag erst mal angenommen ist. Dann kostet es meistens noch viel Geduld, Telefon- und Portokosten, bis er bewilligt wird.

Klar, es gibt die "Arbeitslos und Spass dabei!"- Fraktion. Aber die ist 1. kleiner als man denkt, und 2. bei weitem nicht representativ für den durchschnittlichen Hartz IV - Empfänger. Und ja, ich bin seit diesem Mona leider wieder einer, und habe all das grade hinter mir, inklusive einer Ablehnung, weil jemand meinen Namen mit jemand anderem verwechselte.

Trotzdem bin ich dankbar, das es Beihilfen gibt, denn sonst dürfte ich mit ´nem Schlafsack kampieren gehen. Aber der Wind ist rauh geworden, sehr rauh! Und ein Kurt Beck beweisst nur, das er keine Ahnung hat!

Gruss,

Der immer rasierte und geduschte Just.
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:21 Uhr von DeuS HannibaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S´Lebbe iss doch wie´s iss: traurig traurig...für mich zeugt dieses Statement doch nur wieder mal wie beschränkt der Horizont eines Politikers sein kann...die Probleme der meisten Arbeitslosen lassen sich sicherlich NICHT mit einer Rasur und Seife beseitigen...ich frage mich wie lange es dauert bis endlich jemand in Deutschland regiert der mal nicht total hohlgebohrt und verblendet ist...
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:28 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DeuS HannibaL: Das dauert so lange bis die Mehrheit der Wähler nicht "total hohlgebohrt und verblendet ist"!
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:32 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann soll er erstmal: sein gestrüpp im gesicht entfernen ;-)

aba hat schon recht, ein arbeitgeber stellt lieber einen sauberen ein, als einen ungepflegten penner
Kommentar ansehen
13.12.2006 17:52 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist ist das denn für ein Spacko? Der hat ja wohl echt nicht mehr alles Tassen im Schrank.
Kommentar ansehen
13.12.2006 18:10 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir wissen nicht, wie dieser "Arbeitslose" aussah.
Möglicherweise hilft auch ein wenig Zähneputzen und der immer gut gemeinte Tipp "Kein Bier vor Vier!".
Spaß beiseite: Ich kenne mindestens ein Dutzend Menschen mit guter Ausbildung, fremdsprachlicher Kompetenz und gepflegtem Äußeren. Aber sie sind trotzdem arbeitslos, aus welchen Gründen auch immer.....

^^^^
Vielleicht kann ihm der "unrasierte" Beck ja ein paar Tipps geben, wie man auch mit wenig Qualifikation Großes erreichen kann.......^^^^^<Ironie ausgestellt und verschwunden>
Kommentar ansehen
13.12.2006 18:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es wirklich schon: so weit dass einigen unserer Herren und Damen Volksverbrecher nichts besseres mehr einfällt als all die Arbeitslosen als dreckiges, ungepflegtes Pack hinzustellen? Grenzt das nicht schon an Beleidigung? So ein Arschloch!
Kommentar ansehen
13.12.2006 18:34 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat schon recht, das Leben ist so, wie es ist.

Da man die ganzen Arbeitslosen eh nicht mehr wird unterbringen können (nie merh), braucht man ja auch nicht mehr schön tun, sondern kann ihnen auch ruhig sagen, dass sie nichts wert sind.
Wenn man ihre Stimmen nicht bräuchte, könnte man sie rein theoretisch auch vernichten/töten, wenn es nicht zu teuer wäre und nicht negative Auswirkungen auf noch gebrauchte Personen hätte.
Solange die 6 Mio. aber noch zu den Heugabeln greifen können, wäre ich vorsichtig mit dieser unangenehmen Wahrheit.
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:03 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in/out: ich stimme dem autor zu: politiker mit bärten sind out. sieht man doch an angela merkel, die ist in.
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:09 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das alles ist dann kann man ihn doch beim Wort nehmen.
Einmal duschen und rasieren und dann her mit dem Job. Aber pronto Senore.
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:10 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieber einen unrasierten politiker: als angela merkel :-(

ich bin meist auch unrasiert (samstag ist rasiertag) habe aber trotzdem einen job.
wie der herr beck.

nur blase ich nicht so blöde sprüche raus.
ich blase andere blöde sprüche raus :-))
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:57 Uhr von Deggial
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo recht hat: So wie der Typ aussah war sein Kommentar ziemlich begründet, und auch nur auf solche leute bezogen und nicht auf alle Arbeitslosen.
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:02 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P.Panzer: Das Volk muss nicht mal so intelligent sein.

Es bräuchte nur Menschen die sich in das Amt eines Politikers wagen, die das Volk endlich restlos und ohne irgendwelche eigenen Ziele zu verfolgen (außer um selbst an die Macht zu kommen um dieser Farce dort an der Spitze der Macht zu beenden) aufklärt und diesen nichts mehr vorenthält oder über dieses hinweg entscheidet ohne es überhaupt ein einziges Mal angehört zu haben.


Wir bräuchten nicht mal Volksentscheide, wüsste das Volk worum es geht und würden die Politiker das machen wozu sie GEWÄHLT wurden vom Volk, dann hätten wir auch nicht all diese Probleme.


Wir brauchen keine Rechten oder Linken oder Grüne oder Liberale oder Christdemokraten oder Sozialdemokraten oder sonstwas das derzeit existiert.
Wir brauchen nur eine Partei, also einen Zusammenschluss von Menschen, die vom Volk gewählt werden, weil das Volk von ihnen überzeugt ist und die das tun weshalb sie gewählt wurden und somit eine volksnahe Politik betreiben.
Wenn es dem Volk gut geht, geht es auch dem Staat gut.

In unserem Staat aber steht das Volk ganz weit hinten in der Schlange der Probleme...
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:05 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: Willst mit dem Vorrechnen des Hygieneanteils rechtfertigen, dass Hartz4-Bezieher finanziell gar nicht in der Lage sind sich regelmäßig zu waschen?

Wenn man von rund 300 Euro im Monat neben der Miete an H4-Bezügen ausgeht, dann muss man bei der Hygiene bestimmt keine Abstriche machen. Ich haben schon mit weniger gelebt und musste es nicht.

Im übrigen hat Thomas Hambrecht niemals allen 8 Millionen dies unterstellt, wenn du genau nachliest (Zitat"...in meiner Umgebung..."). Im Gegenteil du legst ihm diese Worte in den Mund.
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:06 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Politker! Wer sich schon von einem x-beliebigen Durchschnittsbürger argumentativ derart in die Enge drängen lässt, dass es dann nur noch zu verbalen Entgleisungen reicht, ist offenbar die bestmögliche Besetzung für den Posten des Bundesvorsitzenden der 2.-größten deutschen Partei.... Und ich Hornochse hab doch tatsächlich gedacht, wenigstens reden und uns den von ihnen angerichteten Scheiß verkaufen müssten die Politiker können. Aber offenbar reicht es nicht mal dafür...
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:39 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummer arroganter Schwachkopf! Als ob alle Arbeitlslosen unrasiert und ungewaschen wären und sie alle einen Job finden könntne wenn sie das ändern würden. Den Beck will ich mal sehen wenn er Langzeitsarbeitsloser ist und dann eienr sowas zu ihm sagt während er jeden Tag jeden Cent 3 mal umdrehen muss und seinen Kindern secondhandklamotten kaufen muss etc.
Kommentar ansehen
13.12.2006 21:02 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thezubair

ja und? Nicht jeder sucht nen Job als Manager oder Verkäufer. Und auf dem Bau oder in den meisten Werkshallen ist er schon fast "overdressed".
Abgesehen davon - für eine SPD Wahlk(r)ampfveranstaltung ist wohl keine Bewerbungsgesprächsbekleidung vorgeschrieben.

Pflege ruhig weiter deine Vorurteile.


@Erleuchter
was ich meine ist egal. Ich habe aufgezählt, was im Regelsatz einkalkuliert ist, der Rest ist simple Mathematik.

Refresh |<-- <-   1-25/80   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?