13.12.06 13:11 Uhr
 8.295
 

Japan: Vermisster ernährte sich 24 Tage lang nur von Wasser und Barbecue-Soße

Erst jetzt wurde der Fall eines 35-jährigen Japaners bekannt, der vom 7. bis zum 31. Oktober als vermisst galt. Der Angestellte war am 7. Oktober nach einem Essen auf dem Berg Rokko zu Fuß aufgebrochen. Seine Kollegen hatten die Seilbahn genommen.

Während des Abstiegs rutschte der Mann dann offenbar aus, fiel in einen Bach und brach sich das Becken. Auch sein Handy ging dabei kaputt. Als Verpflegung dienten ihm nur eine halbvolle Flasche Barbecue-Soße und Wasser.

Als er dann schließlich nach 24 Tagen gefunden wurde, war er körperlich in einem schlechten Zustand. Mittlerweile erholt er sich in einem Krankenhaus und bedauert es, so viele Umstände gemacht zu haben.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, Wasser, 24, Vermisst
Quelle: www.metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2006 13:25 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab ab jetzt auch immer eine halbe flasche bbq-sosse dabei - man kann ja nie wissen... :o)
Kommentar ansehen
13.12.2006 13:53 Uhr von Kalle87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höflicher Japaner: "Mittlerweile erholt er sich in einem Krankenhaus und bedauert es..." - Jaja, immer höflich die Japaner, auch wenn sie fast draufgehen ^^
Kommentar ansehen
13.12.2006 13:58 Uhr von tomthepsycho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
24 Tage: mit einer halbvollen Flasche Barbecue-Soße? das war bestimmt "Onkel Bumms´ Barbecue Soße" danke Onkel Bumms ;)
Kommentar ansehen
13.12.2006 14:02 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
24 Tage mit Beckenbruch! Armes Schwein.
Die Schmerzen bei jeder Bewegung sind recht gross.
Und er musste sich ja bewegen, um aus dem Bach raus zu kommen, weil er da drin ja erfroren wäre. Gleichzeitig muss er aber jeden Tag trinken, also wieder hin zum Wasser.
Das müssen harte Tage gewesen sein.
Kommentar ansehen
13.12.2006 14:12 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seine ersten Worte Herr Ober, kann ich nun endlich mal ein Steak zur Soße bekommen?

Faszinierend, wie lange der das Überlebt hat - und gute Besserung nach dem Horror.
Kommentar ansehen
13.12.2006 14:20 Uhr von www.bruderlupo.de.vu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag Barbecue Also ich mag Berbecue-Soße ^^
Am liebsten auf Burgern ^^
Aber Pur kann ich sie nicht leiden.
Naja wenn es nichts anderes gibt,
isst man sie halt so.
Kommentar ansehen
13.12.2006 14:27 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er Bedauerte es so viel Umstände gemacht zu haben"
Wie wärs wenn die BBQ saucen firma ihm einen Lebenslangen vorrat Schenkt *g*

Es wär schön wenn sich bei uns manche etwas von dieser Freundlichkeit abschneiden würden.

Erinnert mich irgendwie an schulaustausch mit Japan

Wir waren beim Bolzen. einer Schneidet den Ball und
"KLLIRR"
Der Hausbesitzter kam raus gab uns den Ball, kehrte auf und entschuldigte sich mehr oder weniger dafür, dass die Scheibe unserem Ball im Weg stand.

Kommentar ansehen
13.12.2006 14:50 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tomthepsycho: Denn Onkel Bums hilft immer!

Onkel Bums Nudeln und Onkel Bums Barbecue Sauce^^


Immer eine gute Wahl^^


War wirklich das erste an dass ich bei barbecue sauce denken musste
Kommentar ansehen
13.12.2006 18:04 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hätte wohl auch ohne die Soße überlebt. Ohne Essen kommr man erstaunlich lange aus, ohne Wasser nur kurze Zeit.

Sehr höflich, in der Tat. Nett. ;-)
Kommentar ansehen
13.12.2006 18:25 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schlage: den mann vor den rüdiger-nehberg-survival award am bande mit brilli.
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:26 Uhr von MarvinB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autsch! Der arme Kerl! Ein Wunder das er überhaupt noch lebt! War die Gegend so abgelegen das man ihn so spät gefunden hat?
Kommentar ansehen
13.12.2006 19:45 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die rokko-berge liegen recht nahe an ner dichtbesiedelten region (kansai), allerding dürfte das gebiet selber recht dünn besiedelt sein (vergleichbar mit sauerland neben dem ruhrgebiet).
aber der vorschlag, dass der bbq-soßen-hersteller ne lebenslange ration spendiert hat was - vorausgesetzt der kerl kann den geschmack nach 24 tagen noch abhaben...
von der höflichkeit in japan kann sicht die restliche welt ne scheibe abschneiden (wer mal im urlaub drüben war, weiss wovon ich rede)
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:10 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcgrasi: Das hat nichts mehr mit Höflichkeit zu tun sondern grenzt eher an übertriebener, sinnfreier Demutshaltung.
Kommentar ansehen
13.12.2006 20:22 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rätselhaft Ich frage mich bei der ganzen Sache eigentlich nur Eines : Wieso hatte er nur ne Flasche BBQ Sauce dabei? *rofl*
Mulder,übernehmen Sie!
Kommentar ansehen
13.12.2006 21:41 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dreamwalker: Im Englischen Beitrag steht, dass er diese wohl von dem Essen was er vorher zu sich genommen hatte übrig hatte. Und da die Japaner ja keine Verschwender sind hat er die wohl mitgenommen. : - )

Anfürsich aber schon interessant, wie der Herr das solange ausgehalten hat. Und ganz schön höflich sich danach zu entschuldigen.
Kommentar ansehen
13.12.2006 21:46 Uhr von fubuliliyu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tieren angenagt: zum glück wurden die tiere nicht von ihm angenagt o.O
Kommentar ansehen
14.12.2006 07:15 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guaranjones: Ich finde es höflich und auch kosnequent. Wenn jemand aus eigenem Verschulden (Dummheit/Wagemut/Leichtsinn) in Gefahr kommt und mit grossem Aufwand durch andere gerettet wird, so ist die Entschuldigung konsequent und auch korrekt.

Bei uns gibt es halt viele Idioten für die ist es selbstverständlich, dass andere ihren Hintern retten.
Kommentar ansehen
14.12.2006 09:13 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch finde ich: Seine Kollegen wussten doch wohl, wo er hingeht. Warum hat man ihn erst so spät gefunden?

Sich dafür zu entschuldigen, dass man Umstände gemacht hat - kein Problem.
Aber sich dafür zu entschuldigen, dass die eigene Scheibe nem Ball im Weg war ist wirklich übertrieben.
Kommentar ansehen
14.12.2006 17:41 Uhr von Cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fabuliliyu: stell mir grad vor wie er kauernt (hat sich ja das becken gebrochen) eichhörnchen fängt und diese dann am lebendigem leib durch die barbecue-soße zieht :D

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?