13.12.06 10:07 Uhr
 231
 

Gerichtshof in Addis Abeba verurteilt Ex-Diktator Mengistu

Die Anklage des Obersten Gerichtshofes von Äthiopien warf dem 69-jährigen Ex-Diktator (1974 bis 1991) des afrikanischen Landes Völkermord, Totschlag und Unterschlagung vor. Zusammen mit Mengistu Haile Mariam wurden elf weitere Beschuldigte verurteilt.

Zwar verkündete das Gericht am Dienstag kein Strafmaß, Beobachter rechnen jedoch mit der Todesstrafe für die Angeklagten. Während der Herrschaft Mengistus fielen schätzungsweise mindestens eine Million Menschen einer Hungersnot zum Opfer.

Während dieser Zeit soll der damalige Diktator mit seinen Getreuen ausgelassene Feste in seinem Regierungssitz gefeiert haben. Der 69-Jährige lebt derzeit auf Einladung von Staatschef Robert Mugabe in seinem schwer bewachten Asyl in Simbabwe.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Diktator, Gerichtshof
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer
Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2006 10:01 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird eine Wunschvorstellung bleiben, dass Mengistu seiner gerechten Strafe (wie auch immer sie ausfallen möge) zugeführt würde. Den Menschen in Äthiopien, insbesondere denen, die unter seiner Herrschaft litten, wird dieses Urteil wie eine äußerst stumpfe Waffe im Kampf gegen das Unrecht vorkommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?