12.12.06 19:53 Uhr
 1.490
 

Microsoft Word demnächst mit Voice-over-IP

Der Software-Riese Microsoft will für den Einsatz in Unternehmen das Produkt Word mit der Internettelefonie (VoIP) ausstatten. Hierzu wird zurzeit das Produkt Office Communications Server 2007 von IT-Spezialisten getestet.

Microsoft will demnächst viele Anwendungen wie VoIP, Instant-Messanger, Audio- Vidokonferenz und e-Mail zusammenlegen, so dass alle aus einer Anwendung heraus gestartet werden können.

Im zweiten Quartal des folgenden Jahres möchte Microsoft die Anwendung auf den Markt bringen. Zurzeit wird das Produkt der Industrie vorgestellt.


WebReporter: disma
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Word
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 19:21 Uhr von disma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal ein Produkt von MS, welches im ersten Moment gut klingt, aber dann sicherlich, wie viele andere Produkte aus der MS-Familie, nur Fehler und Abstürze mit sich bringt.
Kommentar ansehen
12.12.2006 20:10 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@auto: abgesehen von deiner meinung ...
die überschrift ist kein bissel besser als MS produkte ,,, Word mit VoIP .... *???????*

Office mit VoIP !

schon lsutig wieviele leute "probleme" mit MS produkten haben - und andere diese nicht finden - kleiner Tipp am rande es gibt Updates und mal nich soviele andere "PC-Booster" tools installieren - das führt zu "unerklärlichen" abstürzen ;)
Kommentar ansehen
12.12.2006 20:12 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@disma: Was deinen Kommentar angeht, empfehle ich das übliche Zitat von Dieter Nuhr. :)
Kommentar ansehen
12.12.2006 20:54 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich arbeite mit Windows XP (vorher 2000 und 98) und MS Office (abgesehen von Outlook und dem IE weil Mozillas Programme einfach mehr Features haben, die nix kosten). Ich habe noch nie irgendwelche Probleme gehabt, weder mit dem Betriebssystem, noch mit den Programmen. Die häufigsten Fehler kommen zustande, wenn DAU`s (Dümmste Anzunehmende User) allen Scheiß auf die Platte (einschließlich Viren, Trojaner und Dialer) installieren. Man nennt das dann einen sogenannten RTFM- oder zu deutsch LDBA- Fehler (RTFM- Read this fuckin` Manual bzw. LDBA- Ließ die beschissene Anleitung)
Die Leute, die "ich steige auf Linux um" schreien, wissen in der Regel nicht mal genau, was Linux überhaupt ist. Und wer schon Probleme hat, sein Windows richtig zu konfigurieren und zu bedienen, den will ich sehen, daß er Linux anständig zum Laufen bekommt. Meistens rufen die Leute dann jemanden an, der jemanden kennt, dessen Freund einen Bruder hat, der PC- "Experte" ist!
Fazit: Lesen bildet extrem und mit dem Internet kann man sich sogar Informationen über evtl. Fehler in MS- Produkten informieren und nicht nur Pornos runterladen!
Kommentar ansehen
12.12.2006 21:01 Uhr von Scheuermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe es als vorteil: ich sehe es als vorteil für microfoft, immer mehrere sachen in die programme 7u integrieren. nur ich denke auch mal, das viele leute nicht einmal wissen was Voice-over-IP überhaupt bedeutet
Kommentar ansehen
12.12.2006 21:36 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: du hast zu 100% meine Meinung getroffen. Diese beschissene MS-Feindlichkeit aus Prinzip heraus. Das regt mich immer wieder auf.
Kommentar ansehen
12.12.2006 23:36 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem heisst es messengEr und nicht messAnger :)

dann noch vidEokonferenz nicht vidokonferenz

ausserdem nicht mit "Der internettelefonie" ausstatten, was ist denn DIE internettelefonie? gibt mehr als voip.
Kommentar ansehen
12.12.2006 23:37 Uhr von Stylewalker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: Endlich mal jemand mit klarem Verstand :)
Kommentar ansehen
13.12.2006 00:08 Uhr von EraZor2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: Richtig, den MS-Hass einfach nur weil jeder MS hasst, pisst mich auch extrem an. Die Leute, die mit guten Argumenten und auch mit Ahnung an Linux drangehen find ich okay, zumal Linux wirklich nicht verkehrt ist. Aber einfach zu sagen MS ist scheisse, obwohl die meisten von diesen Dummschwätzern nicht den Hauch einer Ahnung haben, find ich total zum Kotzen...

Gruß
Kommentar ansehen
13.12.2006 00:08 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: Habe heute schon einiges von Dir gelesen, wo ich nur den Kopf schütteln musste; aber hier triffst Du genau meine eigene Ansicht; eine die ich ganz sicher jetzt geschrieben hätte, wenn Du nich vor mir gepostest hättest :)

Kurz: Es geht mir und ich sehe es ganz genauso. Kenne auch viele Freunde und Bekannte, die diese Ansicht ebenfalls teilen und lustigerweise keine Probleme mit Windows haben. Einige von ihnen wissen noch nicht einmal was ein BlueScreen ist, da sie erst mit XP groß wurden :)

Ich kann dieses "aus Prinzip" Microsoft-hassen auch nicht mehr sehen und habe mir angewöhnt solche Beiträge hier rigeros zu ignorieren - mitsamt User ;) Ist gut für meine Nerven :)
Kommentar ansehen
13.12.2006 07:48 Uhr von Maddi88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg vom Bash: Acuh wenn bashen ganz lustig ist, möchte ich nochmal nen anderen aspekt einwerfen:
Warum macht Microsoft das?
Richtig: Weil Sie Angst vor OpenOffice haben.
Da kommt jetzt wieder ein Protokoll das "Zum Schutz des Kunden" nciht nur verschlüsselt, sondern direkt propreitär (also geschlossen) ist.
Das soll sich dann durchsetzen und die Kunden bei der Stange halten weil es ja soooo unverzichtbar ist.
Kommentar ansehen
13.12.2006 08:31 Uhr von quinn1208
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Urinstein: Nichts gegen Dich, aber Dein Kommentar wundert mich auch nicht! Scheinst Dich mit Viren ja auszukennen....

Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich schon seit Jahren keine Viren/ Trojaner/ Würmer mehr auf dem Rechner gehabt! Autoupdate an, vernünftigen Virenscanner gekauft und die Rechte von Admin auf Standard runter!

Wenn man lesen kann und seine Informationen nicht nur von irgendwelchen "Möchtegerns" bezieht, ist die Konfiguration von Windows wirklich keine Hexerei!
Kommentar ansehen
13.12.2006 09:51 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es, nicht so gut.
Was soll Vo-ip und Messenger bitte in Office ?
Diese sachen sollten immer als eigene Anwendung laufen, es gibt da einfach zu viele Angriffspunkte und alle werden mit einem Klick auf Word gestartet.
@disma also MS Word is bei mir noch nie abgestürzt und wenn liegt meist ein Hardware fehler vor.
Mich scheuen nur die ganzen Angriffspunkte.
Kommentar ansehen
13.12.2006 10:18 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjaja: Ich habe jeden Tag mit Microsoft Produkten zu tun.. Diese Dummgeschwätz von wegen Windows stürzt immer ab, alles schei... etc. geht mir auch auf die Nerven. So ist das nun mal einfach nicht. Bei über 90% sitzt der Fehler vorm Computer, auch wenn das abgedroschen klingt.
Trojaner und Viren haben auch nur diejenigen, die keine Firewall, Virenscanner, Updates machen oder einfach nur zu doof sind.
Und dann immer dieser lustige Lösungsvorschlag:Installier doch Linux, da ist alles viel besser :-)
Natürlich.. installier einem DAU Linux.. der wird sich freuen... Warum haben wohl fast alle, die Linux installiert haben, noch eine weiter Partition mit Windows? Rüüüschdisch.. weil sie vielleicht mal zocken wollen, eine neue Digicam oder sogar mal WLan Karten installieren/benutzen wollen.
Zur News: die Überschrift ist wohl etwas unpassend gewählt, war sie aber auch schon im Orginalartikel..
Kommentar ansehen
13.12.2006 13:44 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quinn1208 @urinstein: @quinn1208
Genau, Combuder inschtalliert, fertisch! Glaubst du ernsthaft der Großteil der Nutzer weiß überhaupt, was der Unterschied zwischen einem administrativen Zugang und einem Gastzugang ist? Glaubst du ernsthaft, die können eine Firewall oder Virenscanner konfigurieren? Wenn du wüßtest, was ich da schon alles gesehen habe.... meine eigenen Eltern sind übrigengs ein Paradebeispiel von lernrestistenten Dau`s !

@urinstein
Aber es ist nie die Schuld von MS (von den Sicherheitslücken abgesehen und selbst da gibts meist schon nach kurzer Zeit Abhilfe)! Wenn die Leute sich nur einmal das bei den meisten "Fertigpcs" a la Aldi, Lidl und Co, beiliegende Handbuch durchlesen würden, anstatt einfach "ich klick mal da und da" zu sagen und eine Firewall einfach zu deaktivieren wenns nicht geht. Wenn du im Support arbeitest, frage ich mich, wie du an das Wissen herangekommen bist! Ein Wunder? Eine Laune der Natur? Bist du schon mit der Maus in der Hand aus deiner Mom gekrochen? Oder hast du dich einfach nur mal mit der Thematik auseinandergesetzt, gelesen, evtl eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht?

Wissen muß man sich erarbeiten liebe Dau`s! Und nicht jeder der eine Waschmaschine anschließen kann, hat etwas mit "Combudern" zu tun! Der Experte von nebenan zieht euch das Geld aus der Tasche und lacht sich nen Ast, weil ihr zu faul seid, euch auch nur Ansatzweise irgendetwas mal durchzulesen. Ist ja auch einfacher, den Hörer in die Hand zu nehmen und den nächsten Pseudoexperten anzurufen!

Ein guter Rat zum Schluß: Wenn alles nichts hilft, nehmt die CD "Indian Chants" aus eurem Regal und tanzt zum Takt der Musik um den PC! Zündet Räucherwerk an und treibt der Kiste den Teufel aus, indem ihr sie theatralisch mit viel Singsang auf einem Scheierthaufen im Garten ansteckt! Aber um Himmels willen, verschont uns mit eurem dämlichen Gelaber!
Kommentar ansehen
13.12.2006 13:52 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann auch Privatanwender nicht mit Anwendern einer Firmen-EDV vergleichen. Die wirklichen Daus sitzen zu Hause vorm PC und wissen nicht was sie tun. Ich kenne das viel zu gut, da ich von allen Bekannten immer angerufen werde wenn was mit dem PC nicht stimmt. Richtig schlimm sind vermeintliche "Profis", die ihr Halbwissen verbreiten und Ahnungslosen die PCs verschlimmbessern :-) Das sind die Fälle: "..ein Bekannter, der sich gut mit Computern auskennt hat...". Leute, die richtigen Endanwendersupport leisten sind die härtesten iher Art :-) Da sind 100 Rechner in einem Firmennetz ein Klacks..

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?