12.12.06 19:29 Uhr
 1.073
 

Köln: SEK irrte sich - Falsche Wohnung im richtigen Haus gestürmt

Die Kölner Polizei ermittelte gegen einen Mann, welcher androhte, andere Menschen umbringen zu wollen. Da bei diesem Mann bereits in der Vergangenheit Waffen gefunden wurden, rückte das SEK an, um die Wohnung zu durchsuchen.

Das SEK brach gewaltsam eine Wohnung auf, welche leer war. Die Beamten bemerkten den Irrtum: Sie hatten die falsche Wohnung gestürmt. Danach öffneten sie die richtige Wohnung, fanden aber keine Waffen.

Die irrtümliche Öffnung der falschen Wohnung hat jetzt ein Nachspiel. Durch das Polizeipräsidium wurde eine Untersuchung angeordnet.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Haus, Wohnung, SEK
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 18:37 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irren ist menschlich, das muss man auch Polizeibeamten zugestehen. Jedoch hat hier einer versagt, entweder der Observierende oder der Informant, einer hat da wohl geschlafen, denn das SEK macht nur das, was sie gesagt bekommen.
Kommentar ansehen
13.12.2006 00:31 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt ! Da hat man ja wieder Glück gehabt !
Hätte in dieser Wohnung ein armer, alter Rentner gelebt, der sich bei dem Türaufbruch mit seinem Besen verteidigen wollte, so wäre dieser in Notwehr mit 287 Kugel erschossen worden. Nachher hätte der Polizeioberst erklärt, dass der Rentner selber Schuld hat. Das Verfahren gegen die Hälfte der Polizisten wäre gegen ein Bußgeld von je 5 Euro eingestellt worden, die anderen wären freigesprochen worden. Die Verwandten des Rentners hätten die Kugeln bezahlen müssen.

Doch zum Glück leben wir ja in einem Rechtsstaat !
Kommentar ansehen
13.12.2006 09:25 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zottel: aha und was hättest du gemacht ?

Die SEK Mitglieder sofort all ezu Lebenslang und dann Toedesstrafe verurteil und danach noch das ganze Präsidium ausgerottet ?


Meine Fresse so dumm labern....


Zum Theme ich glaub den ganzen nicht weil so eine Meldung kommt ungefähr jedes mal einmal ! ;))
Kommentar ansehen
13.12.2006 09:36 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaxeL0815: hä?? was soll das denn heissen??
"so eine Meldung kommt ungefähr jedes mal einmal ! ;))"

@Topic: Und wer bezahlt jetzt die Tür? Natürlich der Steuerzahler, doch nich etwa der / die, der / die sich geirrt hat / haben.
Kommentar ansehen
13.12.2006 10:39 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxel0815: Ehy Alter,

wie bist Du denn drauf ??

Es geht darum, dass einige Sesselfurzer saumässig gearbeitet haben. Wer zu dämlich ist, nach erfolgter Observation die richtige Wohnung zu stürmen, der darf keine Waffe tragen !!.
Wahrscheinlich haben die Jungs vom SEK einen auf Cool gemacht, und ohne genaue Kontrolle einfach die Wohnung gestürmt, so wie die Jungs das halt im Fernsehen immer machen.
Bei einer in diesem Fall verständlichen Gegenwehr des vielleicht anwesenden Wohnungsinhabers, hätte zu einem Blutbad geführt. Der Staatsapparat hätte dann irgendetwas von Irrtum geschwallt, und nichts wäre passiert. Beim nächsten mal würden sich die Waffenträger genauso wieder verhalten und erneut würden unschuldige sterben.
Bei solchen eklatanten Fehlern gehört der Zuständige sofort mit maximaler Härte bestraft und gefeuert !.
Einen Toten kann man nicht wieder mit einer Entschuldigung wiederbeleben.
Dass die SEKs häufig schlampig arbeiten kann man ja immer wieder hören.
Kommentar ansehen
13.12.2006 12:31 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Was hätt ich gelacht. Überlegt mal, da kommen Dutzende Seks angestürmt in voller Kampfmontur, Codes durch ihr Headset murmelnd, die Waffe im Anschlag und Verteidigung der Republik im Sinn stürmen sie heroisch dass Haus. Innerlich zittern, doch mit Inbrunst brechen sie die Tür auf, in der Hoffnung Wafen zu finden und??
Die Wohnung ist leer... HAHAHA und das eigentliche Ziel hat alle Zeit der Welt um seine Waffen zu verstecken.
Man merkt halt den Unterschied zwischen Abi und Realschulabschluss, aber das die net mal ne Tür finden
Kommentar ansehen
13.12.2006 12:46 Uhr von joe_black
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zottel: So unrecht haste gar nicht mal. Diese Leute haben gut trainierte Reflexe und bei einer vermeintlichen Bedrohung geht sicher mal schnell ein Schuss los.
Ob das SEK wirklich Schuld daran ist sei mal dahingestellt, vielmehr besteht ein Problem, dass Unschuldige getötet werden. (Man bedenke auch das U-Bahn-Disaster in London damals)
Wäre ich in dieser Wohnung hätte ich nicht gewusst wie reagieren. Zudem kommt noch hinzu, dass man unsanft behandelt wird, wenn man sich zu wehren versucht.
(Ein guter Bekannter, der auch in solchen Spezialtrupps mitgewirkt hat, kennt diese Phänomene nur zu gut.)

Passiert sicherlich nicht alltäglich, aber trotzdem nicht ganz ohne solche Missgeschicke...
Kommentar ansehen
13.12.2006 14:42 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scheune: Stell Dir mal vor, wie Du Dich fühlst, wenn Du gerade CS o.ä. spielst und die einfach so reingeplatzt kommen...:-)
Kommentar ansehen
13.12.2006 15:35 Uhr von joe_black
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal wieder n´unnötiger comment: @Tasko
lol :D
Dein Kommentar ist echt ned schlecht... :D

@scheune
soll jetzt keine beleidigung gegen deine person sein, aber falls du deinen beitrag tätsächlich so gemeint hast, kann ich nur eines dazu sagen: auch hier kann man bemerken, wer einen Realabschluss und wer einen Abiabschluss hat.
(hab übrigens keins von beiden XD)
falls ich mich irren sollte: mag auch dein beitrag meinen tag erheitert haben ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?