12.12.06 14:46 Uhr
 134
 

Berliner Ausstellung soll Dialog zwischen Israel und Palästina voranbringen

18 Künstler aus Israel, Palästina und Deutschland haben kürzlich die Ausstellung "Videoland" in der Artneuland-Galerie in Berlin eröffnet. Sie zeigen Kurzfilme, die das Dilemma israelisch-arabischer Gewalt in Palästina thematisieren.

Treibende Kraft hinter dieser Ausstellung ist die jüdische Künstlerin und Kuratorin Yael Katz Ben Shalom. Sie gründete bereits vor vier Jahren den Verein "Artneuland Tel Aviv", der insbesondere Kunst aus den Metiers Video und Foto organisiert.

Unter dem Ausbruch der zweiten Intifada litt auch der Dialog von Israelis und Palästinensern. Nun sollen deutsche Künstler mit ihren Arbeiten neue Impulse für den Dialog im Nahen Osten öffentlich präsentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Israel, Ausstellung, Palästina, Dialog
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 15:55 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Ort: Ich fürchte, eine Ausstellung in Berlin wird da wenig ausrichten können. Was kostet uns dieses tolle Projekt denn wieder mal?
Kommentar ansehen
12.12.2006 16:09 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: Danke für Deine Nachfrage.....
So weit ich die Quelle verstanden habe, finanziert sich der Verein ausschließlich aus Spenden seiner Mitglieder. Ob da allerdings auch Fördertöpfe der Regierung "angestochen" wurden, lässt sich aus dem Artikel und weiteren Recherchen nicht ersehen..... Insofern muss ich Deine Frage mit einem entschiedenen "Ich hab keine Ahnung!" beantworten.
Kommentar ansehen
12.12.2006 16:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es hilft: alles ist willkommen...solange sich amerika da raus haelt...die stoeren bloss dabei
Kommentar ansehen
14.12.2006 21:10 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: irgendwelche Gelder vom Staat sind sind bei solchen Ausstellungen immer dabei !!!
Teilweise werden diese Gelder ja auch verpulvert...
Kommentar ansehen
14.12.2006 21:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: muss eigendlich alles politisch zusammenhaengen....ok naiv gedacht ...aber wahr

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?