12.12.06 13:15 Uhr
 379
 

Discovery-Astronauten sollen Einschlag auf Tragfläche untersuchen

Zwar bezeichnete die NASA den registrierten Einschlag auf einer der Discovery-Tragflächen als "nicht Besorgnis erregend", trotzdem sollen die Astronauten die Tragfläche erneut auf mögliche Schäden untersuchen.

Unterdessen hat die US-Raumfähre an der internationalen Raumstation ISS angedockt und ihr Arbeitsprogramm gestartet. Dabei sollen sie in mehreren Einsätzen ein rund zwei Tonnen schweres Erweiterungsmodul installieren.

Gleichzeitig steht der Anschluss des Sonnensegels an die ISS-Stromversorgung an, das während der letzten Discovery-Reise ins All transportiert wurde.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Disco, Astronaut, Discovery, Einschlag
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 12:43 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja ich weiß, das ist die dritte Nachricht über die aktuelle Discovery-Mission. Die Mission verläuft jedoch keineswegs so problemlos, wie die vorangegangenen Artikel das berichteten. Insofern sah ich mich veranlasst hier ein Update zu verfassen. Wollen wir hoffen, dass meine Vorgänger Recht behalten und die Mission tatsächlich heil auf die Erde zurückkehrt.
Kommentar ansehen
12.12.2006 14:16 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald wieder neue "Helden"?????? Naja, wenn das Shuttle beim Wiedereintritt explodiert, haben die Amis mal wieder ein paar neue Helden. Diese Nation kann ohne Helden ja nicht existieren ...
Kommentar ansehen
12.12.2006 16:56 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einschlag? davon wusste ich noch gar nichts.
wäre gut gewesen hättest du das noch erklärt was passiert ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?