12.12.06 11:30 Uhr
 11.398
 

Privat-TV: Bald nicht mehr kostenlos?

Wie bereits von den privaten TV-Sendern angekündigt, wird auch weiterhin an der Verschlüsselung der Satellitenaustrahlung festgehalten. Zwar habe das Kartellamt kein grünes Licht gegeben, aber das sehen die privaten Sender anders.

"Einen Anspruch auf kostenlosen Zugang gibt es nicht", sagte Jürgen Doetz, Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT). Die Verschlüsselung, genannt "Entavio", soll anfangs mit den Sendergruppen von RTL und MTV starten.

Anfangs wollte die ProSiebenSat.1-Gruppe auch mitziehen, aber die wartet noch ab. Die Gebühr für die Freischaltung soll 3,50 Euro im Monat betragen und sich nur auf den Satellitenbetreiber ASTRA beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: disma
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 11:47 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch machen! Das Kartellamt hat in seiner Entscheidung ja nicht die Verschlüsselung an sich angeprangert, sondern die offensichtliche Absprache zwischen den Senderfamilien.

Sollte RTL das Thema doch durchziehen geht das Bundeskartellamt davon aus, dass mit erheblichen Umsatzeinbußen zu rechnen ist.

>Würde nur eine Sendergruppe die
> Verschlüsselung mit einer Freischaltgebühr
> einführen, müsste sie einen erheblichen Einbruch
> bei Zuschauern und Werbeeinnahmen
> befürchten.“
http://www.bundeskartellamt.de/...

Mich persönlich könnten die Sender nur dadurch gewinnen, dass sie gleichzeitig mit dem Bezahlsystem auf Werbung verzichten. Allerdings gehe ich stark davon aus, dass sie beide Quellen abschöpfen wollen und von daher wird die Senderliste eben etwas reduziert.
Von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, würde mich das aber auch gar nicht stören.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:48 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Seit wann müssen sich Konzerne hier an das Gesetz halten? Mir wäre das neu...fragt nur Ackermann und Welteke.

Unsere Politiker werden sich die Zuneigung bestimmter Sender und Zeitungen bestimmt gerne mit der Zustimmung zur Verschlüsselung erkaufen, da braucht sich RTL nicht zu sorgen, ein bißchen Bimbes können unser unterbezahlten Herren immer brauchen...

Für 3.50 Euro würde ich eher dankend auf diese Müllsender verzichten. Werbung würden die ja trotzdem noch ausstrahlen.
Die Werbeeinnahmen bestimmt die Einschaltquote, es gäbe also Hoffnung auf eine Art Marktbereinigung.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:49 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird sicher sehr interessant Wenn viele Millionen Menschen nicht zahlen, weil es genügend kostenlose Inhalte gibt, dann verlieren die Sender zwangsläufig Einschaltquoten und somit bekommen sie weniger für Werbung.

Ob sich das rechnet wird sich zeigen... aufjedenfall wirds interessant zu sehen wieviele Leute so blöd sind und für GZSZ mit 100 Werbeunterbrechungen noch Geld zu bezahlen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:54 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir wurst dann hol ich mir halt die wenigen interessanten serien auf dvd...oder besorg mir orf und co....sind von der programmvielfalt eh viel besser und wiederholen nicht so viel, dafuer leg ich eher geld hin, als fuer unsere privaten
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:57 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Ich schaue schon seit Jahren kein Fernseh mehr. Habe nen Beamer und DVD-Player. Das reicht mir vollkommen aus. Die Idioten können sperren was sie wollen.

Aber ich denke auch das die Politiker sich wieder einmal schmieren lassen von den Fernsehanstalten und dafür sorgen das dies freigegeben wird.

Traurig aber wahr das leute wie Ackermann so einen schädlichen Einfluss haben können.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:59 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Zweifelsfall stopfe ich meine Kröten dann doch lieber Premiere in den Rachen, bevor ich für die Werbung auch noch bezahle...
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:12 Uhr von milestone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: Anbieter von Sendungen haben schon Recht, dass Leistungen bezahlt werden müssen. Wir alle müssen von irgendwas abbeißen.
Ich finde es aber lustig, dass gerade die, die sich damit gebrüstet haben keine (öffentlichen) Gelder zu benötigen um anspruchsvolles? Programm anbieten zu können nun doch in den Sack der Seher greifen wollen.

Wenn ich schon bezahlen sollte, was ich sicher nicht tue, würde ich mir erwarten, nicht alle paar Tage und Wochen über die gleichen Beiträge zu stolpern. Die Sendungen werden zig-fach wiederholt. Die Homeshopping-Sender und Gewinnspiel-Dreck (mit teuren Mehrwertnummern) werfen offenbar doch nicht den Gewinn ab und die gefakten Verkaufszahlen werden noch mehr schrumpfen. Ach wie werden sie mir fehlen, die Marktschreier ausm Kastl.

Dann gehe ich doch lieber ins Kino.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:21 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au-Strahlung? Ist das Strahlung, die weh tut?
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:22 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und brauchen wir noch mehr gebuehren......nein....also wenn keiner den zugang will frag ich mich wie lange der sender durchhaelt....keine werbung keine zuschauer keine einnahmen
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:23 Uhr von jokobe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht allzu neu ist diese Meldung.
Die ProSiebenSat.1-Gruppe zieht übrigens nicht mit, weil das Kartellamt interveniert hat, dies kann man der Meldung auch entnehmen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:26 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich toll: Schau den ramsch eh net :))
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:32 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tod des TV: So einen Einfluss hat das Fernsehen nicht mehr. Es muss aufpassen das es nicht vom Internet verdrängt wird. Ob da so eine Gebühr hilfreich erscheint.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:33 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2: Nunja...kostenlos ist nicht ganz richitg! ARD+ZDF kosten Geld. Wenn jetzt auch noch die beiden großen Privaten Geld wollen, bleiben nicht mehr viele kostenlose Sender. Überlegen sollten sie sich diesen Schritt auf jeden Fall! Vorteile sehe ich nicht!
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:41 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz richtig. Das sollten sie auf jeden Fall tun. Ich schaue private Sender eh so gut wie gar nicht mehr. Bezahlen würde ich dafür auch nicht.. Bevor ich mir einen Film im Privatfernsehen anschaue, kauf ich ihn mir lieber auf DVD.
Und die ganzen Sendungen/Reportagen/Shows sind doch für Deppen gemacht. So langsam werden mir die Öffentlich-rechtlichen sympatisch.. da kommt wenigstens ab und zu mal was brauchbares.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:41 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: dachte das das denen schon vor Wochen verboten wurde. Die Gründe weiß ich nicht mehr.

Ob das von Vorteil ist kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun sollte: der zuschauer seine macht zeigen....ist doch einfach ...warum viel reden....zeigt rtl doch die grenzen.....
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:01 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "Nunja...kostenlos ist nicht ganz richitg! ARD+ZDF kosten Geld"

Du hast natürlich recht was die öffentlich rechtlichen angeht. Aber die MUSS man ja zahlen und außerdem gibts noch genügend Privatsender.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass auf einen Schlag viele Millionen jetzt monatliche Gebühren für jeden Privatsender einzeln zahlen. Wobei die Betreiber natürlich nicht blöd sind und sich auf Studien verlassen die sicher höhere Gewinne versrprechen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:10 Uhr von geraldal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Einen Anspruch auf kostenlosen Zugang gibt es nicht", sagte ...
Na, gut, aber dann wollen wir auch unseren Anteil an den Werbeeinnahmen!
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:16 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur blöde das gerade diese Sender der Hauptanteil von unserem kleinen privaten TV-Anbieter sind. Kündigen ist bei dem nicht, der hat nen deal mit dem Vermieter. Ergo müssen alle bezahlen, ob sie nun TV schauen oder nicht.
Wenn dann noch Gebühren vom Sender selbst drauf kommen, wird unser TV-Anbieter das auch noch umlegen. Noch mehr Geld für diesen Schund zahlen ... supi *gröööööööhl*
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:22 Uhr von MURDA187.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rainer: WORD , so siehts aus, ganz meine Rede.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:24 Uhr von Comedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na los Gebühren erheben :-): Abschöpfen an allen Fronten. Ob Regierung ... oder jetzt auch die FS-Sender. Prima, ich hoffe das sich keiner freischalten läßt und die Werbemaßnahmen so in den Keller rutschen das die Sender freiwillig jedem der sich zur Freischaltung überreden läßt eine monatliche
"Kotz-Pauschale" ( denke da an 12-15 Euro ) anbietet, damit überhaupt noch jemand die Filme schaut welche von x Werbeunterbechungen auf 3-4 Stunden aufgebläht werden.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:38 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst sie doch: sie werden sehen, was sie davon haben
Wie schon viele gesagt haben Geld bezahlen für Werbung schauen, werden nur die von Popstars und Co degenerierten Personen, mitmachen.
Das einzige was ich so zur Unterhaltung schaue sind

die CSI Dinger
Simpsons
Dr. House

kann aber auch auf die verzichten (gut bis auf die Simpsons, aber die Staffeln kann man ja kaufen)

Ich finde wenn sich jemand vorsätzlich den Hals brechen will, sollte man ihn nicht aufhalten
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:49 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kostenlos? Noch nie gewesen: Für die Werbeblöcke werden über die Produktpreise monatlich durchschnittlich 15 Euro bezahlt. Dann schon lieber ÖR mit halbwegs erträglichem Informationen, statt der privaten Verblödungsmaschinere.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:57 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
save.tv .-9: Mich juckt das nicht, ich nehm mir eh alle interessanten Sendungen bei save.tv auf. Die liegen auf meiner Platte und ich schau sie, wann ich will. Die können den Jahresbeitrag ja schlecht erhöhen. Also bin ich save. :-))

Außerdem scheint eh immer dasselbe quer verteilt auf allen Sendern ausgestrahlt zu werden, seien es nun Serien oder Spielfilme.

Aber wirklich gute Serien wie Captain Future kommen nie, seufz.

Grüße
Thomas
Kommentar ansehen
12.12.2006 14:04 Uhr von schn0rk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: das wird jah immer lustiger .. ich seh schon .. wie das grosse stueck unser dumm und daemlichen gesellschaft .. die 3,50 euro ..sowieso bezahlen wird .. weil sie jah ihren gzsz kram weiter anschauen wollen ..und die lassen sich nich davon aufhalten ..

natuerlich waere es besser .. wenn der herr oder frau liebe zuschauer ..mal seine macht zeigt und drauf nicht eingeht .. aber das kann man in dieser gesellschaft knicken..

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?