12.12.06 08:31 Uhr
 3.669
 

Besitzt Israel Atomwaffen?

Kurz vor seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel in Berlin hat der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert mit einer rhetorischen Frage in einem TV-Interview für Verwirrung gesorgt.

Dem Fernsehsender Sat.1 sagte er, der Iran würde mit der Auslöschung Israels drohen. Dann stellte er die Frage: "Kann man sagen, dass dies dasselbe Niveau ist, wenn sie nach Atomwaffen streben wie Amerika, Frankreich, Israel, Russland?"

Olmert hat damit indirekt zugegeben, dass sein Land im Besitz von Atomwaffen ist, glauben Experten. Dies wird zwar seit längerem vermutet, aber die israelische Regierung hat bislang weder zugegeben noch bestritten, über Atombomben zu verfügen.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Besitz, Atomwaffe
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2006 09:12 Uhr von hellrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Zivildienst Also auf der Zivildienst Tagung die man das so machen musste vor ein paar Jahren, wurde mir noch erzählt, das Israel damals bei der Gründung bzw ein paar jahrzente Jahre später, Atomwaffen der Amerikaner bekommen hätte, für mich ist das also nicht wirklich neu.....
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:13 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bestimmt...haben die von den amis gekauft....
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:17 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Was für eine Überrraschung.
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:20 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stand doch am 9.12.06 schon: hierbei ssn, dass die Amerikaner zugegeben haben das die Israelis Atomwaffen besitzen!
http://shortnews.stern.de/...
mfg
MidB
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:24 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das weiß man doch schon: seit ende der sechziger.
oder?
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:29 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: da war ich noch im beutel ^^
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:29 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und vor 20 Jahren: hat einmal ein israelischer Wissenschaftler ausgepackt und es zugegeben und sogar noch brisante Details zu Lagerstätten etc. Der wurde dann wegen Hochverrat angeklagt und sitzt bestimmt nimmer noch in Haft.

Eigentlich weis es also jeder aber offiziell zugeben wollen sie es nicht. Eigentlich ja typisch.
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:31 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaub es ist seit den 70er Jahren Bekannt, dass die Amis den Israelis einige Atombomben vermacht haben - Das Dreckspack hält halt zusammen ;)
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:43 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland hat ja auch Atomwaffen: theoretisch,
Da wir in der NATO sind, stehen uns einige Atomwaffen unserer NATO Partner zur Verfügung für den "Verteidigungsfall".
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:43 Uhr von stilnox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ich bin gespannt: ob die isrealis mit der weltweilen schelte umgehen könnten wenn sie die einsetzen? vielleicht findet sich ja ein land das dann genauso lange drauf rumreitet wie sie selber.

ich schmunzele schon über den zentralrat der iraner lol
Kommentar ansehen
12.12.2006 09:46 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel ist schon lange illegale Nuklearmacht: Die der Israelische Geheimdienst Mossad hat schon in den 60er Jahren in Frankreich und Großbritannien Urantransporte "entführten" und 1968 in Westdeutschland 200 Tonnen Uranoxid (»Yellowcake«) umgeleitetet.

Als beweis dient die aussage von Vanunu einem Nukleartechniker der in Dimona (Israelische Plutoniumaufbereitungsanlage, die offiziel eine Textilfabrik ist, die dafür aber zu gut bewacht ist, unter anderem wurde eine zivilmaschine mit 104 Personen abgeschossen, die wegen falschem kurs dimona zu nahe kam.

Vanunu hatte von 1979 an sieben Jahre lang als Techniker in Israels streng geheimer Atomanlage in Dimona gearbeitet. 1986 wurde er vom Mossad entführt und in ein Israelisches Gefängnis gebracht. Sein Verbrechen: Er hatte der Londoner Zeitung „Sunday Times“ erzählt, was er über den Reaktor und das israelische Atomprogramm wusste.
Verhaftet ist auch sehr vorsichtig formuliert
In London entführt und über Rom nach Israel verschleppt trifft es eher. Am 21. April 2004 wurde Vanunu unter strengen Auflagen freigelassen nach 18 Jahren.
Aber Israel schwieg weiter zur Atombombe.

Eine Ursache für das Schweigen dürfte sein, dass Frankreich, das Israel in den 50er Jahren beim Bau des Nuklearkomplexes in Dimona half, von Israel absolute Geheimhaltung verlangt hat.
Doch der Hauptgrund für Israels zweideutige Haltung ist nach Ansicht von israelischen Forschern heute das Verhältnis zu den USA.
Das "Symington Gesetz" von 1976 verbietet nämlich jeder US-Regierung, einen Staat zu unterstützen, der in Verdacht steht, ohne internationale Kontrolle Atomwaffen herzustellen. Dieses Gesetz zeigte Wirkung: Die US-Hilfe für Pakistan wurde wiederholt eingestellt; auch Taiwan drohten Sanktionen, nachdem es in Kanada eine Atomanlage bestellt hatte. Bereits im Jahr 1969 hatten die USA und Israel jedoch eine Vereinbarung unterzeichnet, in der sich die Amerikaner verpflichteten, auf Israel keinen Druck auszuüben – solange das Land seine Bombenpläne nicht öffentlich macht.

So viel zum Thema ob Israel Atombomben hat oder nicht. Eigentlich sind es 200 Sprengköpfe.
Kommentar ansehen
12.12.2006 10:01 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach nee: wenn man mit allen nachbarn im krieg ist/war, ist es doch logisch sich mit allen möglichen waffen einzudecken!
Kommentar ansehen
12.12.2006 10:09 Uhr von flori76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Ja: Die Frage ist nur warum sich kurz hintereinander gleich zwei Leute so "ganz zufällig" versprechen.
In diesen Kreisen kommt doch so etwas nicht aus versehen vor, wie man uns weiß machen will.
Ich denke sie wollen ihr Awaffen legalisieren, damit sie offiziell damit drohen können. Besonders wenn die Nachbarländer so nach und nach auch mit Awaffen drohen wollen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 10:39 Uhr von eigenemeinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na da haben wir doch den "rauchenden Colt": gefunden.
Mal sehen, ob sich nun auch wieder eine Koalition der Willigen findet und versucht die Welt von dieser Gefahr/ diesem Übel zu befreien. :-)
Kommentar ansehen
12.12.2006 10:51 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann müssen die usa ja sofort dort: einmaschieren :) wobei die werden wohl kaum einen ihrer atomwaffenkunden angreifen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:15 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Olmert das alte Waschweib, ist seit seinem Krieg (jeder gute israelische Ministerpräsident hatte einen), der Trottel
der Nation.
Wie der neue US-Verteidigungsminister richtig sagt:
der Iran ist umgeben von Atommächten (Israel, Russland, Pakistan, Indien, China... und wir auf unseren Trägern im Golf). Verständlich das auch der Iran die "Nukleare Abschreckung" haben möchte. Gerade nach dem Überfall
auf den Irak und dessen Versinken im Chaos.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:30 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht haben die auch keine ABombe,: und drohen jetzt nur noch herum um damit man Sie in ruhe lässt.

Frage: Was wäre Israel ohne die Abombe ?

Antwort: Ein leichtes Opfer. Weil Freunde hat Israel da unten nicht gerade gefunden bzw. gesucht.
Im Gegenteil, man hat sich sehr "beliebt" *ironie* bei den Nachtbarn gemacht.
Kommentar ansehen
12.12.2006 11:40 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel: hat seit Jahrzehnten die Atombombe. Wenn nicht direkt von den Amerikaner dann mit Hilfe ihrer Wissenschaftler gebaut. Das ist ein offenes Geheimnis. Nachdem es die USA zugaben bleibt ihnen ja nichts anderes mehr übrig als die "Wahrheit" zu sagen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:11 Uhr von Quady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer hat das ganze Waffenarsenal finanziert???

Natürlich WIR!!!! zum kotzen
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:29 Uhr von Sentinel2150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss die Worte genau lesen: Es heisst immer: Israel wird nicht das erste Land in der Region sein, dass Atomwaffen EINFÜHRT.
Einführen |= selbst entwickeln
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:41 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch auch verständlich! Wenn man von Verrückten umzingelt ist, sollte man sich schon verteidigen können, bzw. Mittel zur Abschreckung haben!
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:01 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "auch verständlich! Wenn man von Verrückten umzingelt ist, sollte man sich schon verteidigen können, bzw. Mittel zur Abschreckung haben!"

die sitzen dort alle im gleichen boot, also alle sind sie für ihr gemeinsames wohl verantwortlich..

und von wegen "mittel zur abschreckung" haben die israelis ja mehr als genug und ebenfalls schon oft angewendet

sie gehören zu den millitärisch best ausgerüssteten ländern der welt... das bekommt vor allem palästina (oder vor kurzen der libanon) zu spüren

und wer spricht nun eben diesen länder das recht zur verteidigung bzw "abschreckung" zu?

(:
Kommentar ansehen
12.12.2006 14:08 Uhr von Bilidikid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Olmert: <Olmert hat damit indirekt zugegeben, dass sein Land im Besitz von Atomwaffen ist>
Wer zweifelt den da noch dran?
Das wissen auch die Mohemedaner.
Ohne diese militärische Macht, wäre Israel schon lange platt gemacht worden.
Kommentar ansehen
12.12.2006 14:35 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: hammerharte schock nachricht lol
natürlich hatt deutschland alles mitfinanziert..
@exekutive- ähh wer ist hier verrückt? bitte denk doch mal richtig..
und warum sitzen DIE alle im gleichen boot? wohnst du aufm mars?
Kommentar ansehen
12.12.2006 14:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prinzchen: natürlich sitzen die nicht alle im selben boot.

die sitzen alle auf demselben pulverfass

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?