11.12.06 22:29 Uhr
 341
 

Rumänien: Geplante Eiskirche ohne Segen der rumänisch-orthodoxen Kirche

Einer in der Nähe der Stadt Sibiu geplanten Kirche, die aus Eisblöcken errichtet werden soll, wird die Segnung der rumänisch-orthodoxen Kirchenführung verwehrt bleiben.

Laurentiu Streza, Leiter der rumänisch-orthodoxen Kirche Siebenbürgens, begründete dies damit, dass orthodoxe Gottesdienste nur in Ausnahmesituationen wie Kriegen auf unsolidem Grund gestattet seien.

Das Bauprojekt wird von Arnold Klingeis, einem aus Siebenbürgen stammenden Sachsen, finanziert. Derzeit kann die Eiskirche, die bis zum Frühling geöffnet sein soll, aufgrund zu hoher Temperaturen nicht fertiggestellt werden.


WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Rumänien, Segen
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100 Jahre Finnland: Livestream von Supermarktkassen-Förderband
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"
Wort des Jahres 2017: "Jamaika-Aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2006 21:15 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein: bißchen kleinlich ist das schon. Für das Projekt hätte man ruhig eine Ausnahme machen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?