11.12.06 18:23 Uhr
 556
 

München: Mann wollte Sprengstoff im Flugzeug mitnehmen

Ein Fluggast konnte am heutigen Montag laut oberbayerischer Regierung mit Sprengstoff in der Tasche gefasst werden. Der Mann führte eine Gaskartusche im Handgepäck mit sich. Die Kartusche war mit einem Zünder ausgestattet und mit Schwarzpulver gefüllt.

Der Deutsche wollte ursprünglich nach Ägypten fliegen, wo er den Sprengsatz als Silversterkracher verwenden wolle.

Die Gaskartusche war nach Ansicht von Spezialisten in jedem Fall als Sprengsatz verwendbar. Von Seiten der Flughafenpolizei wird nun weiter ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fisherment
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, München, Flugzeug, Sprengstoff
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2006 19:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Deutsche wollte ursprünglich nach Ägypten" ?! Wer kann so blöd sein und so etwas mit in ein Flugzeug nehmen wollen ?

Oder war es doch ein Terrorist, nur dieses mal ein Deutscher.
Kommentar ansehen
11.12.2006 19:53 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo campingfteunde: was meint ihr dazu? gaskartuschen gibts ab 8,95 in jedem bessere´n zubehörshop.nachdenklich stimmt mich nur, dass der passagier eine mit schwarzpulver gefüllte gaskartusche mitführte. mit zünder. oha...
Kommentar ansehen
12.12.2006 01:12 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so das sowas nicht mit an Bord gehört ist ja klar, wäre ich in der Maschiene gewesen wollte ich auch nicht das sowas mit rein kommt! Der kann seine Kracher auch im Urlaubsort kaufen....
Kommentar ansehen
12.12.2006 05:46 Uhr von rompe todo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
highjacking: naja, keine ahnung was der damit wollte...
ich möcht bloss kurz was zu diesem ganzem terrorscheiss in flugzeugen usw sagen: falls ein terrorist wirklich die absicht hat, ein flugzeug hochgehen zu lassen oder sonst was, wird er das ohne probleme auch tun können. es wäre ein kinderspiel!! wieso ich das wissen soll? ich arbeitete bis vor nem halben jahr an einem grossen internationalen flughafen. und ich als einfacher arbeiter(von denen es tausende an jedem grossen flughafen gibt) hätte so ziemlich jederzeit und überall eine bombe platzieren können. und ja, auch in so gut wie jedem flugzeug!!
und da ich jetzt mal ausschliesse, dass alle terroristen idioten sind, bleibt nur ein fazit:
es gibt nicht allzu viele terroristen oder sie haben absolut kein interesse, was in die luft zu sprengen...
folglich kann man sagen, dass die verschärften ´sicherheitsmassnahmen´ überall nur als erster schritt in einen totalen überwachungstaat anzusehen sind. und das ganze wird von den medien und deren TERROR schlagzeilen angepusht. welche rolle dabei der staat genau spielt, sei mal dahingestellt und wird für uns fussvolk immer ungeklärt bleiben...genauso wie die wirklichen interessen der superreichen, den wahren fadenziehern, die man nie bewusst zu gesicht bekommen wird...der 11, september ist wohl kein schlechtes beispiel dafür

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?